Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ritter Knacksl gründet eine Partei“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

manana28 (klausheinzlgmx.de) 07.10.2009

Prima lieber Paul... wer weiß, wie die Wahl dann ausgegangen wäre... (lach)
Dein Ritter Knaxl ist schon a Hund....

Herzlichst Klaus

PS: Das Foto, dass Du mir geschickt hast... Spitze!!! Bist ein begnadeter Fotograph !!!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (08.10.2009)

Danke lieber Klaus, Das Bild ist nur so gut, weil meine Kamera toll ist. Und der Knacksl wird vielleicht noch eine Weile für Verse herhalten müssen. Schönen Tag Dir herzlich der Paul


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 07.10.2009

Lieber Paul,
das ist eine klasse Satire.Und Recht hast Du!
Herzlich grüßt Dich
Ingrid


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 07.10.2009

...der Adel hatte immer schon das Volk ausgequetscht...Paule, gut g'macht!
LG von Margit


Simone Wiedenhoefer (eMail senden) 07.10.2009

das gefiel mir wieder sehr, lieber Paul.
Deine Mundartgedichte sind immer besonders lesenswert.
Alles Liebe von Simone


ewiss (e.wissergmx.de) 07.10.2009

Lieber Paule,
nach der Wahl ist vor der Wahl, dies ist bekannt. Nun hast du 4 Jahre Zeit, es sei denn du willst bei Landtags- und Kommunalwahlen schon antreten, eine neue Partei zu gründen. Wie aus deinen klasse Zeilen ersichtlich, ein lohnendes Unterfangen.

Lieben Morgengruß für dich, von Trudl


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 07.10.2009

Ja lieber Paul, gründen wir unsere Partei!
„PDP“ oder auch Partei der Poesie und in dieser dürfen und können wir immer Klartext reden! Ich denke, wir hätten eine beträchtliche Anzahl von Mitgliedern und den „Knacksl“ den können wir als Ehrenmitglied aufnehmen!!!

Grüße Dir

Monika – mei Herzblatt´l un i der Franz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 07.10.2009

Feinstes vom Feinen, Paule! super gereimt mit Top-Schlusspointe!
LG von Adalbert.


heideli (heideli-mgmx.de) 07.10.2009

Knacksl, i bin oa dobei!
Oaber da teilen wir durch Drei!
A dei Adress brauch i! Verstehst`?
Doamit Du mir nit stiften gehst!
Ich lach mich hier fix und fertig!
Das gibts doch nicht! So en Superpaul!
Grjüßli Heideli

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.10.2009)

OK, Heide nennen wir sie PDR (Partei der Dichter und Reimrer)! Übernimm Du den Vorsitz und ich bin Kassier... (;-)) Probieren wir ers bei der nächsten Landtagswahl in Bayern, dem größten Bundesland, da sollten wir auf 1 Mio Stimmen konnen... Halali! Der Paul


nanita (c.a.mielckt-online.de) 07.10.2009

Lieber Paul,
klasse geschrieben und genauso lustig wie wahrhaftig zu lesen. Warum gründen wir nicht die Partei der Dichter und Denker? Ich mach mir schon mal Gedanken über das Parteiprogramm.
Dem Dichtergenossen liebe Grüße
Christiane

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (07.10.2009)

...dass ich da noch nicht drauf gekommen bin... Machst Du die Vorsitzende und ich den Kassier? lach... Herzlich der Paul


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).