Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Tiefe Narben auf der Haut“ von Monika Gestrich-Kurz


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Monika Gestrich-Kurz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
ein starkes und bewegendes Gedicht hast du hier geschrieben.
Es gibt Menschen die haben eine Stärke das ist unglaublich
Seilieb gegrüßt maria

Monika Gestrich-Kurz (13.10.2009):
Liebe Maria, ich kann solche Menschen nur bewundern. Sie tragen ihre sichtbaren Narben mit einer Selbstverständlichkeit, sie stehen dazu, auch wenn es vielleicht nicht jeden Tag so ist. Denn diese Menschen haben es in unserer Gesellschaft, wo alles so perfekt aussehen soll, nicht einfach. Herzlich grüßt Dich Monika

Bild vom Kommentator
Monika, das hast Du gut umrissen, Da bin auch ich Deiner Meinung;-) lG Adalbert.

Monika Gestrich-Kurz (13.10.2009):
Lieber Adalbert, es gibt Menschen, die mich faszinieren mit ihrem Lebenswillen, obwohl sie es in unserer Gesellschaft äusserst schwer haben, denn auch wenn Narben ein Gesicht entstellt haben, heisst dieses nicht, dass diese Menschen keine Gefühle haben und nicht Denken können. Sie sind halt eben nur in ihrem äusseren Erscheinungsbild anders, als ihre Mitmenschen. Herzlichen Dank und sei herzlich gegrüßt von Monika

Bild vom Kommentator
Schrecklich vor allem Narben in der Seele! Liebe Grüße Dir Monika

Herzblattteam

Franz und Monika

Monika Gestrich-Kurz (12.10.2009):
Lieber Franz mit Herzblatt Monika, leider haben Narben immer eine Geschichte. Aber die Narben auf der Seele schmerzen oft ein Leben lang, denn man kann sie nicht sehen. An den sichtbaren Narben auf der Haut kann man sich gewöhnen, wenn man sie für sich angenommen hat. Ich wünsche dem Herzblattteam einen wunderbaren Herbsttag und seit gegrüßt von Monika

ewiss

12.10.2009
Bild vom Kommentator
Liebe Monika,

du zeigst hier mit sehr viel Einfühlungsvermögen auf, woher solche Narben rühren, wie sie ein Leben verändern, aber auch ein gestärktes Ich hervorrufen können, und leider müssen, um den Vorurteilen mancher Menschen mit Mut und Stärke entgegen zu treten.

Ein wunderbares Gedicht, zum Nachdenken anregend.

Ganz liebe Morgengrüße schickt dir Edeltrud

Monika Gestrich-Kurz (12.10.2009):
Liebe Edeltrud, diese Frau hat einen harten Kampf hinter sich. Zu sich selber stehen, sich mit Narben im Gesicht anzunehmen und gegen die ständigen Vorurteile der Mitmenschen ankämpfen. Sie lebt heute jeden neuen Tag bewusst, mit dem Wissen in sich, wie schnell das Leben beendet sein kann und mit dem Wissen, man lebt, auch wenn es Narben im Gesicht und auf der Seele gibt. Für Deine lieben Worte danke ich Dir herzlich und in meinen Gedanken nehme ich Dich einfach einmal in meinen Arm.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).