Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Meine Gratulation Herr Bürgermeister“ von Norbert Wittke


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Norbert Wittke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Norbert,
du bleibst ihm doch hoffentlich auf den Fersen schon wegen des Fersengeldes, aber aufpassen, dass du nicht ausgebürgert wirst....lach Ein gutes Gedicht!!!
Liebe Grüße von Margit
Bild vom Kommentator
Nun dann lieber Norbert,
mag er es richten
und du wirst weiterhin
in Versform uns berichten.
Schmunzelgruß zu dir,
sieghild
Bild vom Kommentator
Ein gutes Statement von Dir, Norbert;-) lG von Adalbert.
Bild vom Kommentator
Lieber Norbert,
eigentlich kann kein Bürgermeister seine Verspechungen halten, er bekommt von seiner *Obrigkeit* auch nur wieder Befehle und Geld ist nie da, für dringende Fälle, es wird meistens für sinnlose Sachen ausgegeben, die gar nicht nötig wären. So meine Blitzgedanken. Dein Gedicht ist Dir gelungen, ja, reiche es mal weiter. Wäre sehr interessant, um eine Antwort zuerhalten, neugierig.
Liebe Herbstgrüße schickt Dir Gundel
Bild vom Kommentator
Uij, Norbert, dem hast Du ja richtig Zunder gegeben. Wäre doch schön, er würde es lesen können, oder? Setz es doch mal in die Zeitung unter Leserbriefe oder so!
*grins*
Einen lieben Gruß schickt Dir, Dagmar
Bild vom Kommentator
Lieber Norbert.

Was nützen uns die ganzen Versprechen, wenn wir doch wissen, das das Geld dafür eh nicht da ist.Guter Wille reicht nicht aus, um wie Du sagst, die Schulen und Straßen wieder auf das normal maß herzustellen.
Geld genug wäre ja vielleicht da, wenn man nicht so viele Kredite " für den Wiederaufbau " in Krisengebiete gewähren würde, dafür aber lieber Waffen gekauft werden. Vielleicht sehe ich das ja auch falsch, aber das ist meine Meinung.

Liebe Grüße, Helmut
Bild vom Kommentator
Lieber Norbert, ein paar richtig gute Worte hast du dem Neuen mit auf dem Weg gegeben. Es zeugt auch von deiner politischen Klarsicht.
Herzlichst Uwe
Bild vom Kommentator
Lieber Norbert,
ein gelungenes Gedicht mit einem Schuss Ironie. In vielen Städten sieht es so aus. Man kann sich nur überraschen lassen. Sie machen alle eh was sie wollen.
Ganz lieb grüßt Dich Simone
Bild vom Kommentator
Eines ist nun mir ganz klar,
Norbert´s Kritik berechtigt dies fürwahr,
Berechtigung die hast Du immer
Politiker, haben oft sehr wenig Schimmer!!!

Eines noch ganz offen
„den Nagel, hast Du immer auf den Kopf getroffen!!!

Mache bitte so weiter mein Freund, müsste mehr Menschen wie Dich geben!!! Ich denke, wir beide lieben Klartext immer!!!
Grüße Elfi und Dir

Franz und Monika

ewiss

12.10.2009
Bild vom Kommentator
Lieber Norbert,

deine Gratulation und die Wünsche für die zukünftige Amtszeit eures Bürgermeisters hast du hier gekonnt dargebracht.
So wie in Bad Ems sieht es in vielen Kommunen aus, und macht ein Regieren zu einem wahrlichen Balanceakt.

Liebe Grüße für dich, von Edeltrud

Musilump23

12.10.2009
Bild vom Kommentator
Lieber Norbert,
zahlreiche Etiketten haben sich aufgestellte Bürgermeisterkandidaten sicherlich im Laufe der Jahre auch erworben.
Sie haben mit Sicherheit auch gelernt besonders viele Seifenblasen aufzupusten.
Ein Weinbrand nach der Wahl des Bürgermeisters in Bad Ems werden seine realistischen Gefühle bald betäuben.
Mit frdl. GR Karl- Heinz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).