Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Neptuns Freunde“ von Christiane Mielck-Retzdorff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christiane Mielck-Retzdorff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

hsues (hsues_47web.de) 13.10.2009

Liebe Christiane, kühn und kunstvoll gereimt, dem Thema adäquat, liebe Christiane, ans Sonett anklingend, aber doch ganz "eigen"...
Herzl. Grüße, Heino.

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (14.10.2009)

Danke, lieber Heino, für deine Betrachtung zu dem besonderen Reim. Vom Grundgedanken ist es wohl ein Sonett. Da ich es vor über 25 Jahren geschrieben habe, weiß ich nicht mehr, warum ich diese Form wählte. Es freut mich aber sehr, dass Du sie als kühn und kunstvoll bezeichnest. Liebe Grüße sendet Christiane


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 13.10.2009

Liebe Cchristiane, dein Gedicht begreife ich leider nicht ganz. Was verstehst du unter Neptuns Schergen? Auch seine Heere sind mir noch nicht aufgefallen. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (14.10.2009)

Lieber Norbert, Neptun bzw. Poseidon hat als zweitmächtigster Gott des Olymps die Meeresgötter Nereus, Phorkys und Keto an seiner Seite. Dazu kommen noch 50 bis 100 Nereiden, Nymphen. Doch auch der Wind gehört natürlich dazu. Und sichtbar werden sie nur auf dem Wasser. Manchmal sieht man am Strand auch seine Rösser aus dem Wellen springen. Ran und ihre Töchter wüten in der nordischen Mythologie, wo Ägir dem Meeresgott gleichkommt. Glaube mir, Menschen die sich auf See bewegen, kennen sie, auch wenn die Namen variieren. Und du weißt ja, auf See und vor Gericht sind wir alle in der Hand der Götter. Liebe Grüße sendet Christiane


Simone Wiedenhoefer (eMail-Adresse privat) 13.10.2009

Liebe Christiane,
Deine Zeilen haben mir sehr gefallen. Schon damals hattest Du dieses Dichterblut in Dir.
Neptun oder Poseidon, sie beflügeln immer noch die Phantasie.
Ganz lieb grüßt Dich Simone

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (14.10.2009)

Danke, liebe Simone. Ja, ich dichte schon seit meiner Teenagerzeit und brachte meinen ersten Gedichtband 1985 im Selbstverlag heraus. Er wurde sehr positv aufgenommen, aber da ich kein Typ bin, der sich vermarkten kann oder will, werde ich wohl weiter im Verborgenen wirken. Nun gibt es allerdings e-stories und viele Menschen können lesen, was ich so dichte. Herzlich und liebe Grüße sendet Christiane


Jela (eMail-Adresse privat) 13.10.2009

Zwei Vierer, ein Dreier, toll gereimt, interessant belebt. Im Kopf läuft bei mir der Film dazu. Viele liebe Grüße
Daniela

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (14.10.2009)

Das freut mich, liebe Daniela. Früher bin ich ab und zu mal mitgesegelt, aber heute sehe ich mir das Meer lieber vom Strand aus an. Ganz liebe Grüße sendet Christiane


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 13.10.2009

Immer gut, solche Freunde zu haben, Christiane;-))) lG Adalbert.

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (14.10.2009)

Ja, lieber Adalbert, besonders auf hoher See. Herzlich grüßt Christiane


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).