Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Ümpfen, ümpfen!“ von Heino Suess


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heino Suess anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Seitdem die Politik uns impft,
bin ich total verwirrt.
Ein jeder übers Impfen schimpft
hat man sich hier geirrt?

Die Vogelgrippe war auch mal,
ich muss noch heut dran denken,
Die Press beim Stoiber-Pauli-Skandal
konnt sich die Grippe schenken.

Was auch passiert, man spricht sehr viel
von Viren und der Seuche,
Was ist der Medien großes Ziel?
Wohl nur die Vogelscheuche.

Bin skeptisch, lieber Heino! Weiß nicht, was Politiker und Medien hier im Schilde führen.. vielleicht nur ein Schachzug mithilfe der Pharmaindustrie... Letzlich nur Politik!

LG. Klaus
Bild vom Kommentator
Lieber Heino, ein flottes und prima gereimtes Gedicht. Ich bin von den Socken, äh Strümpfen.;-)
Man ist wirklich verunsichert, macht man's - macht man's nicht?
Herzlich grüßt dich Uwe
Bild vom Kommentator
Lieber Heino,
locker und läßig hast du dies niedergeschrieben,
leider seh ich es nicht so locker
ich hab panische Angst vor Spritzen
und den Nebenwirkungen,die komischerweise kein Arzt nennt.
Sei lieb gegrüßt von mir.maria
Bild vom Kommentator
Lieber Heino wenn eine Grippe ausbricht sind immer die Tiere schuld. Warum eigentlich? Wahrscheinlich deswegen weil wir sie alle in uns hineinstopfen. Wie lange muss es dauern bis den Menschen mal ein Licht aufgeht.
Herzlich grüße ich Dich
Wally
Bild vom Kommentator
Lieber Heino,

gut und keck gereimt!!

Ich halte Abstand, wasche Hände
und wart' bis Grippe hat ihr Ende! ;-)

Liebe Nachtgrüße
Faro
Bild vom Kommentator
Lieber Heino,
es ist Deine persönliche Entscheidung, ich selbst würde Dir von dieser Impfung abraten, sie ist mehr als dubios. Weißt Du eigentlich, dass man für Regierungsmitglieder einen anderen Impfstoff bereitstellt als für uns Bürger. Das gibt sehr zu denken. Zum Versuchskaninchen und Geldesel werde ich mich keineswegs zur Verfügung stellen. Aber toll, dass Du dieses Thema in Deinem schönen Gedicht ansprichst. Herzliche Abendgrüße von Christina

Heino Suess (06.11.2009):
Liebe Christina, danke für deinen Komm., natürlich kenne ich, nicht fachfremd, alle pros u. cons in dieser Frage... Aber ich habe mich jedes Jahr impfen lassen, immer gut vertragen,u. die Zusammensetzung (Verstärker) gab es immer, bzw. war sie diesbezügl. immer gleich. Aber, das muss jeder für sich selber entscheiden. Ich bin froh, dass es einen Impfstoff gibt, möchte das Geschrei nicht hören, hätte die Industrie nicht so prompt reagiert. Über die Gewinne zu diskutieren, ist ein anderes Thema, aber da traut sich die Politik nicht ran (schon gar nicht die industrieabhängige jetzige Regierung!), deshalb wähle ich immer so rot, wie möglich! Herzl., Heino.

Bild vom Kommentator
Grunzen mir noch nicht bedacht,
Impfen nicht immer Freude macht,
so ich noch immer nachdenke
Schweinder´l nicht immer Beachtung schenke!

Dennoch überlege es sodann, ob´s mein Herz recht vertragen kann!!!

Schmunzelgrüße Dir Heino in die Nacht

Franz mit Team

Bild vom Kommentator
lieber heino,

klasse, wie du das aktuelle thema mit witz und dennoch ermahnend beschreibst! TOLL!

herzliche grüße in ein ümpffreies WE, ice
Bild vom Kommentator
Kein Schwein ruft mich an!
Ich lass mich aber trotzdem ümpfen! Wegen Dir! Ich höre auf dich!

wie immer toll geschrieben!
Liebe Grüße heide
Bild vom Kommentator
Lieber Heino,
vielen Dank für deine Werbung und dein munteres Gedicht. Mich hast du überzeugt.
Liebe Grüße von Heinz
Bild vom Kommentator
Ich sah ´nen Mann die Nase rümpfen
und mächtig auf die Pharma schümpfen,
doch dann kurzum
sieht er sich um,
und schleicht sich leise hin zum Ümpfen.

Immer aktuell, der liebe Heino.
Es grüßt Dirch
Arachova
Bild vom Kommentator
Lieber Heino.

Ich habe leider versäumt, mir Aktien der Pharmaindustrie zu Kaufen, darum gehe ich nicht. Verdiene ja nichts daran.

Liebe Grüße, Helmut
Bild vom Kommentator
Lieber Heino,ich lass mich nicht impfen.Ich sterbe lieber an der Grippe, wie an Krebs.Im Radio hörte ich, wie ein Arzt sagte, dass diese Impfungen sehr böse Nebenwirkungen haben könnten, wie zB Krebs.Noch ist es nicht raus.Die Schweinegrippe überflutet uns und alles stürmt los und lässt sich impfen und wenn sich die Angelegenheit beruhigt hat,schauen alle dumm drein,weil dann die Nebenwirkungen der Impfe preis gegeben werden.Ich habe immer meien Bakterienkiller von Sagropan mit.

Danke für dein liebes komm.ich habe mich sehr gefreut.
Dein Gwedicht ist wieder ein Meisterschmaus.
Klar ***** und die, die ich noch vom oben holen werde!!!!!!:-))
LG
Hannymoon
Bild vom Kommentator
Lieber Heino! Ich schließ mich vollinhaltlich Horst´s Kommentar an und ergänze noch, dass die Natur Regulative entwickelt und die Pharmaindustrie wieder einmal ihre Machtspielchen vortrefflich einsetzt um nur ja den Planeten samt "Inhalt" regieren zu können! Liebe Grüße, Nika
Bild vom Kommentator
Bestümmt wirst du mich schümpfen,
ich war noch nicht beim Ümpfen.
nun lieg ich krank im Bettchen,
das find ich gar nicht nettchen.
Hab Fieber und ich tüppe
es ist die Schweinegrüppe.

Stümmt nücht ganz!
Hab ein büsschen geschwündelt.
Und Schwein gehabt!
Wützige Üdee müt dem Ümpfen.

LG vom poesiegfried
Bild vom Kommentator
Flott und locker geschrieben, Heino, gefällt mir gut, das mit ümpfen ist wohl ein Gag, hab' den Ausdruck noch nie gehört, bei uns gibt's nur impfen.

GlG von Adalbert.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).