Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Schicksale“ von Barbara Greskamp


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Barbara Greskamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Menschen“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Barbara,
es gbt viele verzweifelte Menschen, die sich das Leben nehmen und das ist ganz schlimm.
Die Vrezweiflung und der Schmerz sind so groß, das es nicht mehr auszuhalten ist, der Verstand setzt aus und um den Schmerz abzustellen, wählt mancher den Freitod.
Sehr bewegende Zeilen von Dir.
Ganz lieb grüßt Dich Simone

Barbara Greskamp (15.11.2009):
Liebe Simone, diese Depressionen müssen furchtbar sein. Da kommt mir mein Herzeleid, das ich schon mal habe, ganz unwichtig vor. Vielen Dank dir und herzliche Grüße von deiner BArbara

Bild vom Kommentator
Liebe Barbara, das hast du ganz mitfühlend geschrieben. Gedanken an die Einsatzkräfte ist wirklich angebracht. Sehr gut von dir.
Herzlich grüßt dich Uwe

Barbara Greskamp (15.11.2009):
Lieber Uwe, freue mich außerirdentlich, dass du wieder kommentierst. Mitgefühl von uns können alle Beteiligten gebrauchen. Ich hoffe, auch, dass es dir wieder besser geht, einen ganz lieben Gruss sendet dir Barbara

Bild vom Kommentator
Hier stimme ich Dir zu, vieles kann man niemals vergessen! Habe selbst, zu viel schon erlebt!!! Liebe Grüße Dir Mädel, ja Barbara, das ist auch Leben!!! Sonntagsgrüße
Franz und Monika

Barbara Greskamp (15.11.2009):
Lieber Franz, alles was uns gechieht, ist Leben. Nur leider können wir uns nicht immer nur den schönen Teil heraussuchen. Danke dir für deine lieben Zeilen, grüß euch alle ganz herzlich, eure Barbara

Bild vom Kommentator
Liebe Babara,

ich kann mich deinem Gedanken/ Gedicht nur anschließen. Mögen sie die Hilfe erfahren, die so dringend brauchen. Ganz liebe Sonntagsgrüße von Iris

Barbara Greskamp (15.11.2009):
Ja, liebe Iris, und meine Gedanken gelten auch dem armen Lokführer, der die Bilder wahrscheinlich nie wieder los wird. Danke dir sehr für deinen zustimmenden Kommentar. Liebe Nachtgrüße von Barbara

Bild vom Kommentator
Liebe Barbara,

Verse voller Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe, die sehr authentisch klingen und meine volle Zustimmung haben.. :-)

Liebste Nachtgrüße
Faro


Barbara Greskamp (15.11.2009):
Lieber Faro, ich danke dir ganz herzlich für deine zustimmenden Zeilen. Liebe Grüße in die Nacht, deie Barbara

Bild vom Kommentator
Liebe Barbara,

traurige, besinnliche Zeilen.
Menschen die sich dafür entscheiden ihr Leben freiwillig zu beenden müssen denke ich ganz tief unten und total verzweifelt sein. Anders kann ich es mir nicht erklären, ist das Leben doch so wervoll und kostbar. Ganz besonders schlimm muss es aber für die Rettunssanitäter und Ärzte vor Ort sein...

Liebste Herzensgrüße in Deine Nacht von mir, Gabi

Barbara Greskamp (15.11.2009):
Liebe Gabi, so empfinde ich es auch. Ich danke dir für deine lieben Zeilen und wünsche dir eine wundervolle Nacht. Deine Barbara

Bild vom Kommentator
Meine Liebe Barbara.

Sehr schöne Zeilen.
Doch auch ich denke da in erster Linie an die Rettungskräfte, die diese Grausame Arbeit machen müssen, und damit sehr schwer zurecht kommen. Ich kenne auch jemanden, der sich immer noch die Seele aus den Leib Kotzt, wenn er gerufen wird, diese Arbeit zu erledigen.

Trotz allem, schicke ich Dir Deine Engel auf den Weg, die auf Dich aufpassen sollen.

Liebe Grüße in die Nacht, Dein Helmut

Barbara Greskamp (15.11.2009):
Mein lieber Helmut, ich danke dir, vor allem auch für die Engel. Sie sind bei mir angekommen und haben mich an diesem Wochenende tatkräftig unterstützt. Sie waren auch nötig. Ganz lieben Dank nochmal. Ich denk mir noch einen Engel für dich für heute aus ;-)) Deine Barbara

Bild vom Kommentator
Solche Schicksale sind fast die schlimmsten, die es gibt, Barbara, lG vom Adalbert.

Barbara Greskamp (15.11.2009):
Lieber Adalbert, da stimme ich dir zu. Danke und ganz liebe rüße in die Nacht, deine Barbara

Bild vom Kommentator
Liebe Barbara! Schicksal - es wird uns allen etwas geschickt, das wir zu bewältigen haben. Ich denke, dass dieser Mann nun glücklich mit seiner Tochter vereint ist und das ist wundervoll. Die unmittelbar Betroffenen (Lokführer und Rettungsmannschaften) waren just zu diesem Zeitpunkt vom Schicksal "bedacht"... Es ist unsere Interpretation, wenn jemand den Freitod wählt, weil unsere Kultur nur dieses Leben als wirkliches Leben erkennt... leider... Das sind so meine ganz persönlichen Gedanken zum Thema Freitod.... sorry, wenn es gar ein bissal viel ist, doch es drängt raus von mir... Ganz liebe Grüße, Nika

Barbara Greskamp (15.11.2009):
Liebe Nika, wollen wir hoffen, dass er nun mit seiner Tochter vereint ist. Das andere, was du ansprichst, ist ein sehr umfangreiches und interessantes Thema. Ich danke dir und grüße dich ganz herzliche, Barbara

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).