Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Pfeil“ von Nika Baum

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Nika Baum anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Expressionismus“ lesen

hansemann (wendelkenonline.de) 20.11.2009

Liebe Nika.

Das ist ein Wunsch, dem ich mich gerne anschließen will.
Mit Lichtgeschwindigkeit auf die Liebe zu.
Schöner Gedanke.

Liebe Grüße in den Morgen, Helmut

 

Antwort von Nika Baum (20.11.2009)

Guten Abend Helmut und danke schön für deine Zeilen! Herzlichen Gruß, Nika


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 20.11.2009

Amor ist nichts dagegen, Nika, freu mich schon auf übermorgen; glG vom Adalbert.

 

Antwort von Nika Baum (20.11.2009)

Adalbert, du bist grandios unterwegs um diese Zeit! Dass du dich auf übermorgen freust, find ich genialstens :)) Ich lach ohne Ende!! Gute Nacht, Nika


Bild Leser

hansl (eMail senden) 19.11.2009

Liebe Nika,

echt geil..ja dieses Wort muss her! So was muss Einstein in der Kindheit sich gedacht haben, als er sich fragte: wie sieht die Welt aus, wenn ich auf einem Lichtstrahl reiten könnte?

..und ich sehe dich just in diesem Moment auf einem solch schnellen Pfeil reiten.. :-)

Liebe Grüße zur echten Echtzeit mit Lichtgeschwindigkeit zu dir geschickt
Faro
P.S. Nach Wien - 1000 km - na ja grad mal 0,0033 Sekunden

 

Antwort von Nika Baum (19.11.2009)

Hallo Faro - echtzeitlich ;) ...wui, da guck ich aber! Das Bild, das du da beschreibst erhebt mich... da ist heute eine Schwingung... irre geil - das muss ich jetzt so sagen! Ich danke dir sehr, denn deine Worte lassen mich mehr sehen... Schnell hör ich auf, sonst... Wunderprächtige Grüße, Nika ...die gerade gedanklich - faszinierenden Echtzeit-Bildern folgend - in Azerbaijan herumreist...


Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 19.11.2009

Und da ich noch in Wien verweile, kommt noch ein Kommi ohne Eile.
Sorry, bin etwas albern gerade, was deinem Gedicht aber in keinster Weise nahe treten soll, denn es zeugt von augeprägter Intensivität und Ernsthaftigkeit, wie es nur das Licht selbst bewirken kann. Da bleibt nur zu Hoffen es werden möglichst Viele von jenem Pfeil getroffen, besser noch Alle, aber man will ja bescheiden bleiben.
Ein Pfeil mit Gruß durch die Nacht zu dir. Also Vorsicht... ;-). Micha.

 

Antwort von Nika Baum (19.11.2009)

Du bist in Wien? In Albern? WOW, das find ich megasteil und freut mich riiiiesig :) ...ja, der Pfeil rast auf uns zu... Wär ich nun in Albern (das gibts wirklich an der Donau und ist mein Kraftplatz!!), dann könnte ich ihn sicherlich schon sehen.... Micha? Ich bin eh ganz normal!!! Albern in Liesing... Ich öffne schnell das Fenster, dass dein grüßender Pfeil hereinkommen kann :) Mein Lächeln kommt ohne Pfeil, sonst kollidieren die beiden vielleicht :) Nika


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).