Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tiere - und hier besonders Schafe - auf den Weihnachtsmärkten“ von Gisela Segieth

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gisela Segieth anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Poetische Weihnachtsbäckerei“ lesen

hansemann (wendelkenonline.de) 12.12.2009

Liebe Gerhild.

Manche wissen garnicht, welchen Stress sie diesen Tieren aussetzen. Die Leute sollen sich mal selber einen Tag dort hinstellen.

Liebe Grüße in die Nacht, Helmut


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 12.12.2009

Kann die Schafs-Gedanken gut nachvollziehen...
Herzlich der Spitzbube

 

Antwort von Gisela Segieth (12.12.2009)

Lieber Paul - ich auch !!! Und: Bitte lies noch einmal die Autorenanmerkung, die ich gerade schrieb. Sorry, konnte es nicht früher machen, und ja, die ist ernst gemeint ... - ich drück dich ganz herzlich, deine Spitzbübin ;-)


lesezeichen (g.deckerrheinerft24.de) 12.12.2009

Wie gut Du Dich in die Seele dieser armen Tiere hinein versetzt hast, liebe Gisela!
Ein schönes, nachdenkliches Gedicht!
Hast Du eigentlich all die Weihnachtsrezepte, die Du uns präsentierst alle schon mal selbst ausprobiert oder machst Du uns nur immer aufs Neue damit großen Appetitt?
Tolle Idee in jedem Falle.
Auch Dir wünsche ich - mit lieben Grüßen auch von Werner - einen schönen 3.Advent.
Hoffentlich geht es Dir schon ein wenig besser?
Herzlichst
Gerhild

 

Antwort von Gisela Segieth (12.12.2009)

Liebe Gerhild, nun ... - ist nicht jeder von uns irgendwo in der laaaang zurück liegenden Vergangenheit auch mal auf allen Vieren gegangen? Wie sollten wir uns da also nicht einfühlen können??? Ich habe kein einziges Rezept selbst ausprobieren können, ABER!!! jedes einzelne ausprobieren lassen bevor ich es schreibe. Du weißt doch wie es mir geht, also kann ich nur ... lassen - und kosten ... aber nicht selbst machen. Nichts desto trotz schmeckt es prima ;-) Umso mehr würde ich mich freuen, wenn - vielleicht - mal irgendwer von Euch auf die Idee käme mir auch nur ein einziges selbst gebackenes Plätzchen zu schicken. Ja, das ist der einzige Wunsch - neben meinem Euch bekannten Wunschzettel - den ich zu Weihnachten 2009 habe. Ich drück dich ganz herzlich, na und Werner sowieso, Eure Freundin Gisela PS. Meine Adresse - für Plätzchen - steht in meiner Website ;-)


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).