Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Weihnacht so nett“ von Uwe Walter

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Uwe Walter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 20.12.2009

Lieber Uwe,

mich interessiert sowieso "die andere Seite" an diesem Fest.. und du hast sie in deinem gelungenen Sonett deutlichst beleuchtet!

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Uwe Walter (21.12.2009)

Lieber Faro, ich danke dir für die zustimmenden Worte sehr herzlich. GlG Uwe


hansemann (wendelkenonline.de) 19.12.2009

Lieber Uwe.

Sehr schöne Worte hast Du hier wieder gefunden. Wieder wird viel unnützer kram unterm Baum liegen, nur weil man dem letzten Schrei nacheifern will.
Etwas mehr zurückhaltung könnte nicht schaden.Die einzigen die sich freuen werden, sind die Warenhausbetreiber.

Liebe Grüße in die Nacht, Helmut

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Lieber Helmut, Weihnachten sollte in den Herzen stattfinden und nicht an den Kassen... Ich danke dir ganz sehr für deine Worte. Herzlichst Uwe


Faltoehrchen (moma1956web.de) 19.12.2009

Lieber Uwe,
gute und leider auch realistische Zeilen von dir.
Manche müssen älter werden oder auch ärmer um sich wieder auf den eigentlichen Sinn der Weihnacht zu besinnen. Das einzige und wichtigste Geschenk für die Weihnacht ist Liebe.
Ich danke dir für die schönen Zeilen und wünsche dir von ganzem Herzen eine schöne Weihnacht und ein gesundes und glückliches neues Jahr.
(In Remscheid herrscht bestimmt das Schneechaos?1) Deine Barbara

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Liebe Barbara, ich danke dir ganz herzlich für den besinnlich-schönen Kommentar und wünsche dir auch ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches Neues Jahr! Herzlichst Uwe PS. Wohne seit August in Dortmund, aber das ist eine lange Geschichte...


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 19.12.2009

Lieber Uwe!
Alles Gute ist nicht bei einander und
ungerecht verteilt.
Jeder tut was er kann, um viele Menschen
zu erfreuen.
Schöne Zeilen von dir und lass dich
herzlichst grüßen von
Horst + Ilse

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Liebe Ilse und lieber Horst, ich bedanke mich ganz herzlich für die schönen Zeilen. LG und einen schönen 4. Advent wünscht Uwe


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 19.12.2009

Lieber Uwe,

Ich möchte dein schönes Gedicht als besinnlich realistisch bezeichnen. Die Elenden der Welt sehen alles mit hungrigen Augen.

Herzliche Festtagsgrüße von
Karl-Heinz

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Lieber Karl-Heinz, ich danke dir sehr herzlich für deinen guten Kommentar. Liebe Grüße zum 4.Advent, zu dir und deiner Familie. Herzlichst Uwe


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 19.12.2009

Lieber Uwe,

Deine Worte sagen es passend und treffend aus. Doch wir paar Leutchen hier können nicht das ganze Leid und Elend ändern. So gern wir es auch tun würden.
Viel zu vielen Menschen geht es am A.... vorbei was mit den Mitmenschen schon hier im eigenen Land passiert.
Der Egoismus geht um und wird immer schlimmer.
Die Geschenke müssen immer größer werden, der Sinn der Weihnacht, der Heiligen Nacht geht verloren. Denn es geht nicht darum wer der größte dickste, teuerste Geschenk bekommt. Auch nicht in welchen Luxusurlaub wer fährt, sondern einzig und allein um die Geburt Jesus Christus. Doch das scheinen wohl viele nicht zu kennen oder immer mehr zu vergessen.

Liebste Herzensgrüße von mir, Gabi

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Liebe Gabi, in deinem wunderbaren Kommentar hast du dies alles sehr deutlich aufgeführt. Der eigentliche Sinn der Weihnacht wird immer mehr in den Hintergrund gedrängt. Die Botschaft, dass der Geist der Liebe über die Feiertage hinaus Bestand haben sollte, oft vergessen... Ich bedanke mich ganz herzlich bei dir und wünsche noch einen schönen 4.Advent. GlG Uwe


Seele (gabierbergmx.at) 19.12.2009

Lieber Uwe, ein Sonett...mit Gedanken über Weihnachten...ist dir gut gelungen.
modernes Weihnachten...gegenübergestellt dem Leid der Welt....
Deinem Aufruf, schenkt mehr Liebe...sollten viele folgen...Liebe Grüße zu dir von Gabriela.

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Liebe Gabriela, ich danke dir sehr herzlich für deine schönen Worte. Einen besinnlichen 4.Advent wünscht dir Uwe


hsues (hsues_47web.de) 19.12.2009

Lieber Uwe, dein prächtiges Sonett verläßt einmal die strengen Regeln (DVD, die sechste Hebung), was mich nicht stört, denn zu dieser weihnchtskritischen Botschaft die Sonettform zu wählen, ist schwierig u. für mich von besonderem Reiz; doch du hast es glänzend gemeistert, wie ich finde!
Wünsche dir eine schöne letzte Adventwoche, herzl., Heino.

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Lieber Heino, ich danke dir ganz herzlich für die fachliche Kritik, die ich sehr zu schätzen weiß. Ist mir sehr wichtig, lieber Freund. Dir auch einen schönen 4. Advent. Herzlichst Uwe


Bild Leser

Tina Regina (eMail-Adresse privat) 19.12.2009

Lieber Uwe,

Ein sehr gutes Gedicht zur Weihnacht!

Liebe Grüße zu Dir
Von Elke

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Liebe Elke, ich danke dir sehr herzlich für die zustimmenden Zeilen. GlG Uwe


cwoln (chr-wot-online.de) 19.12.2009

Lieber Uwe,
Weihnachten, aber bescheiden, würde uns allen gut tun.
Es war früher so, und im Laufe der Jahre hat sich das Schenken verändert.
Aber bekanntlich wachsen die Bäume nicht in den Himmel.
Manchmal sind große Geschenke Ersatz, für fehlende Zeit und Liebe.
Doch die Liebe kann man nicht mit materiellen Gütern ersetzen.

Dir einen schönen 4. Advent wünscht Chris

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Liebe Chris, deine Worte sind so wahr. Viele versuchen die fehlende Liebe mit massenhaft Geschenken zu ersetzen. Ich bedanke mich ganz herzlich für deinen Kommentar und wünsche dir auch einen schönen 4. Advent. LG Uwe


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 19.12.2009

Ja Uwe; dies sind Gedanken die auch mir immer wieder durch den Kopf gehen und das Fest nicht zur großen Freude werden lassen! Die einen wissen vor lauter „Langeweile“ und „Dekadenz“ nicht wie sie ihr Geld unter die Leute verschleudern und dann wiederum gibt´s auch die Schattenseite! In Indien klopfen Kleinkinder Steine und derer Geschenk eine Staublunge und auf den Philippinen hausen – vegetieren Kinder auf Friedhöfen und „fressen“ (verzeihe mir dies Wort) Abfall den sie dort finden! Auch wenn´s tausende Kilometer sind, es sind und bleiben Mitmenschen! Menschen, wie ich und Du!!! Danke Deinen Gedanken und ich wünsche Dir besinnliche Adventstage!!!
Franz und Herzblatt Monika mit Familie

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Lieber Franz, mit deinen nachdenklichen Worten hast du alles gesagt. Wenn man sich das vor Augen hält, wird man richtig traurig und kann es doch irgendwie nicht verhindern. Ich bedanke mich ganz herzlich bei dir und wünsche auch deiner Familie eine sehr schöne und besinnliche Weihnachtszeit. LG Uwe


wimo (jowimothesgmx.de) 19.12.2009

Hervorragend geschildert und nachdenkenswert, lieber Uwe, ist das das Fest was wir aus unseren Kindertagen noch kennen, wo man sich über warme Stiefel, Handschuhe, ein schönes Buch usw, noch glücklich war ?
Nein, heute muss alles nur vom Feinsten sein.
Herzlichen Gruß von Wiltrud

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Liebe Wiltrud, du sagst es ganz zutreffend. Schade eigentlich, weil so viel verloren gegangen ist. Ich danke dir ganz herzlich für das Kompliment. LG Uwe


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 19.12.2009

...die im Armenhaus leben womöglich gesünder, Uwe, stimmt nachdenklich - einfach notwendig;-))) glG Adalbert.

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Lieber Adalbert, nachdenklich stimmt es einen allemal. Ich danke dir ganz herzlich für deinen Kommentar. GlG Uwe


schreibmaus (ChristinaWolf52gmx.de) 19.12.2009

Lieber Uwe,
sehr treffend und gekonnt hast Du diese Gedanken zu Weihnachten niedergeschrieben. Ja, und mit der Liebe tun sich die Menschen so schwer.
Kaufen ist einfacher! Viele verdrängen allzu gern diese so wertvollen Gedanken. Herzliche Morgengrüße und ein frohes Adventswochenende, alles Liebe von Christina

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Liebe Christina, so ist es, viele Menschen ersetzen Liebe durch Geschenke... Ich danke dir ganz herzlich für deinen Kommentar. GlG Uwe


Rehmann (Rehmann.Horstt-online.de) 19.12.2009

Das ist nicht nur ein wunderbares, fabelhaftes Gedicht, das ist ein Tatsachenbericht der aller feinsten Klasse !!!!! Note 1 ++++++++

 

Antwort von Uwe Walter (20.12.2009)

Lieber Horst, ist eine Auszeichnung für mich, dieser lobende Kommentar. Dafür meinen herzlichsten Dank!!! LG Uwe


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).