Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Oh Hexe brenn`“ von Rüdiger Nazar

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rüdiger Nazar anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de) 01.04.2010

Gut, dass wir nicht mehr im Mittelalter leben....denn dann würde ich sicher um mein Leben fürchten:o)und viele andere Frauen mit mir sicher aus.
Komisch nur, dass es fast immer die Frauen traf.


Nachdenkliche Grüße
Britta


nanita (c.a.mielckt-online.de) 04.01.2010

Lieber Rüdiger,
dein Gedicht gefällt mir sehr gut vom Inhalt, der Wortwahl und dem Aufbau, der sich nicht starr an Reimformen hält. Das ist heute schon das zweite Gedicht zum Thema Hexenverbrennung. Muß ich mich nun fürchten :)
Herzlich grüßt
Christiane

 

Antwort von Rüdiger Nazar (04.01.2010)

Freue mich das mein gedicht dir gefällt. Ich denke nicht daß man sich fürchten muß...heutzutage...oder vielleicht doch. Hexenverbrennungen geschehen heute noch täglich...wenn auch in anderer Form. Die Menschen lernen nie.Lieben Gruß Rüdiger


Denkfix (allrightcomfreenet.de) 04.01.2010

Sehr gut, Rüdiger. Ein heißes Thema, im doppelten Sinne. Wenn ich überlege, welche Angst die Männer des ausgehenden Mittelalters vor der weiblichen Mentalität und partiellen Überlegenheit hatten...

Ich denke, das ist auch heute noch so und findet auch in der Pädophillie seinen Ausdruck.

Jürgen

 

Antwort von Rüdiger Nazar (04.01.2010)

Hallo Jürgen...ich denke die Angst bestand nicht nur im Mittelalter. Wie du schon selber sagtest...es geschieht auch noch heute...nur in anderer Form.Gruß Rüdiger


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).