Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„NeuJahr“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mundart“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 06.01.2010

Richtig Paul, habe ja geschrieben wie man Gott zum Lachen bring. Man muss ihm nur seine Pläne sagen! Gute Vorsätze, die gehören nicht dazu, diese sollte man haben!!! Dennoch jo Dei Gdicht´l is a Schmankerl denn Mundart ist eine Kostbarkeit!!! Herzlichst
Franz und mei Herzblatt´l Monika mit allen im Clan


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 06.01.2010

Lieber Paul,

dein Optimismus tut einfach guuuut :-) ..tja schon wieder ein Jahr älter und die Granaten schlagen immer dichter ein...

Liebe Grüße
Faro


Frank Gülden (eMail-Adresse privat) 05.01.2010

Hallo Paul!

- Na, wenn Dein Neujahr jetzt schon die Windel voll hat.... - Dat dät mir janz schöön stinke!

Liebe Grüße! Frank


manana28 (klausheinzlgmx.de) 05.01.2010

Wosd recht host, host recht...
liabe Paule!

Prima Mundatiges
Herzlichst Klaus

PS: Danke für die Korrektur meines Mundartigem.


hansemann (wendelkenonline.de) 05.01.2010

Lieber Paul.

Maxl Graf hat mal Gesungen/Gesprochen :
Kaum schau ich auf die Uhr, ist schon Herbst.Anzuhören bei Youtube
http://www.youtube.com/watch?v=QD6oKEs_AAc.
Er hat damit recht.De lafft und rennt uns schnej davo´ . Alles andere, was sie uns bringen wird, sollten wir mit gelassenheit nehmen. Passt schon.

Liebe grüße in die Nacht, Helmut


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 05.01.2010

Lieber Paul,
zu DDR-Zeiten war - unter vorgehaltener Hand und in Form eines Gebetes - ungefähr folgendes in Umlauf:
1.Bitte Herr, gib mir die Kraft, das zu ändern, was ich ändern kann.
2.Verleih mir die Klugheit, das nicht ändern zu wollen,was ich nicht ändern kann.
3.Und gib mir die Weisheit, das 1. von dem 2. unterscheiden zu können.

Danke für deinen schnellen Kommentar
und herzliche Grüße von Heinz
Herzliche Grüße


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 05.01.2010

Dos host wunderbor g'sogt, Paule,
wirst seg'n, es wird gor neit so schlecht;-)
servas, da Bertl.


Denkfix (allrightcomfreenet.de) 05.01.2010

Toll jeschriem, Paule, ick hab jedet Wort vaschdann. Ick muss da mal richtich lohm.

Jürjen


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).