Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Winterfreud und -leid“ von Ilse Reese

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ilse Reese anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 11.01.2010

Liebe Ilse,

ja die zweite, eher grausame Seite der Weißen Pracht hast du treffend ausgedrückt!!

Winter lass' dein garstig Spiel,
was zuviel ist, ist zuviel!

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Ilse Reese (12.01.2010)

Lieber Faro! Das hast du treffend geschrieben. Ich danke dir dafür. Die Freuden wurden vielerorts durch die extreme Wetterlage genommen. Nun warten wir nur noch auf eine Änderung. Herzliche Abendgrüße schicken dir Horst + Ilse


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 11.01.2010

Richtig meine liebe Ilse. Zu viel von diesem!!! Hatte heute ein Gespräch bezüglich diesem wann wir zuletzt derartig viel Schnee hatten. Vor vielen - vielen Jahren als Vater noch lebte. Unvorstellbar!!! Liebe Grüße Horst und Dir
Franz und Herzblatt Monika

 

Antwort von Ilse Reese (11.01.2010)

Lieber Franz! Da hilft kein Jammern, einmal wird es Frühling werden. Leider sehen die Vorhersagen nicht danach aus. Vielen Dank für deine lieben Worte. Herzliche Grüße schicken euch Horst + Ilse


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 10.01.2010

Liebe Ilse,

Manch einer liebt die Wintersruh
und der Schnee deckt alles zu.
Und ist er endlich wieder weg
ist unverhüllt der Straßendreck.

Sehr schön euer Gedicht,
Herzlich grüßt
Karl-Heinz

 

Antwort von Ilse Reese (11.01.2010)

Lieber Karl-Heinz! Da hast du recht. Es sammelt sich allerlei Schmutz. Da sieht man, was man alles einatmet; aber wir leben noch. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und seid herzlichst gegrüßt von Horst + Ilse


Theumaner (walteruwehotmail.com) 10.01.2010

Liebe Ilse und Horst, auweia ihr seit ja reichlich mit Schnee bedacht worden. Wohl dem, der nicht zur Arbeit fahren muss. Ich hoffe ihr seid gut versorgt?
Herzlich grüßt Euch Uwe

 

Antwort von Ilse Reese (11.01.2010)

Lieber Uwe! Wir schlagen uns so recht und schlecht durch. Jeden Tag Schnee schaufeln und zusehen, dass man nicht auf die Nase fällt. Vielen Dank für deinen mitfühlenden Kommentar und lass dich herzlich Grüßen von Horst + Ilse


hansemann (wendelkenonline.de) 10.01.2010

Liebe Ilse, Lieber Horst.

Jetzt ist Schnee da für das vergnügen, und man kann ihn bei Euch nur Teilweise nutzen? Das ist ja nun auch Mist.Ich hoffe für mich, das es bald aufhört damit.
Schöner Text von Dir.

Liebe Grüße in die Nacht, Helmut

 

Antwort von Ilse Reese (11.01.2010)

Lieber Helmut! Ungeteilte Freude wird keinem Menschen zuteil. Es passieren zu viel Unglücksfälle im Augenblick. Vielen Dank für deine lieben Worte und sei herzlich gegrüßt von Horst + Ilse


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.01.2010

Ilse, Goethe sagte schon: "Freud muss Leid, Leid muss Freude haben." Nach dem Leid wird Euch die Sonne wieder scheinen, Du wirst sehen! LG Adalbert.

 

Antwort von Ilse Reese (11.01.2010)

Lieber Adalbert! Damit hast du recht. Beides wird im Leben gebraucht, um zur Vollkommenheit zu gelangen. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und lass dich wie immer herzlich grüßen von Horst + Ilse


cwoln (chr-wot-online.de) 10.01.2010

Liebe Ilse, lieber Horst,
der Mensch denkt, Gott lenkt.
Oft kommt alles anders als man denkt.
Doch wir müssen es so nehmen, wie es kommt und dürfen nicht vergessen.
AUCH DAS GEHT VORBEI UND BALD IST WIEDER FRÜHLING.
Abendgruß v. Chris

 

Antwort von Ilse Reese (11.01.2010)

Liebe Chris! Wenn alles so anhaltend ist, muss man sich sehr bemühen, aus diesem Tief herauszufinden. Wir leben im Moment nur mit Wetterwarnungen. Vielen Dank für deine lieben Worte und lass dich herzlich grüßen von Horst + Ilse


lesezeichen (g.deckerrheinerft24.de) 10.01.2010

Liebe Ilse, lieber Horst, den Harz hat es ganz schön winterlich erwischt. Sah gestern einen Bericht vom Brocken....
Bei uns hat das Tauwetter heute eingesetzt. Wir hoffen für Euch, dass es bald besser wird!
herzlichst grüßen
Gerhild und WErner

 

Antwort von Ilse Reese (10.01.2010)

Liebe Gerhild! Eine Änderung der Wetters wünschen wir uns auch sehnlichst; wir fühlen uns eingesperrt, umgeben von lauter Warnungen. Kannst du dir das vorstellen? Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und seid beide herzlichst gegrüßt von Horst + Ilse


Faltoehrchen (moma1956web.de) 10.01.2010

Liebe Ilse,
du hast die Gradwanderung der Natur gut dargestellt. Zuwenig ist nichts, aber zuviel auch nicht.
Ich wünsche euch noch einen gemütlichen Sonntag,
herzlichst, eure Barbara

 

Antwort von Ilse Reese (10.01.2010)

Liebe Barbara! Wir haben von dem Schnee leider zuviel und würden gerne etwas abgeben, dann wären wir auch beweglicher. So sind wir nur eingesperrt. Die Stadtverwaltung hat davor gewarnt, sich in Parkanlegen und auf Friedhöfen zu begehen. Vielen Dank für deine lieben Worte und sei herzlichst gegrüßt von Horst + Ilse


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).