Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Strandkorb-Fantasien“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Verrücktheiten“ lesen

anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 09.08.2012

Schööön lieber Rainer deine Strandkorb-
Phantasien.Turbulente Zeiten für zwei Liebende.Bei Windstärke acht hätt ich nicht mehr gelacht.Lieb grüßt dich die Anna

 

Antwort von Rainer Tiemann (09.08.2012)

Liebe Anna, wer weiß, wer weiß ... Danke dir fürs Lesen. Schicke dir einen herzlichen Gruß. RT


Bild Leser

hansl (eMail senden) 05.02.2010

Lieber Rainer,

..und siehst du mal 'nen Strandkorb wippen,
kannst du getrost auf Freuden tippen! :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.02.2010)

Danke für den Reimkommentar, Faro. Liebe Grüße von RT.


manana28 (klausheinzlgmx.de) 04.02.2010

Sehr gelungenes Liebesgedicht (trotz des starken Windes) !!! Liest sich sehr flüssig und witzig!

Herzlichst gruesst Dich
Klaus

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

... und Eisregens hier, lieber Klaus! Danke. Hoffen wir auf die schöne, die wärmere Zeit. Herzlich grüßt RT.


hansemann (wendelkenonline.de) 04.02.2010

Lieber Rainer.

Ein Klasse Text, der sehr viel Spielraum in der Phantasie läßt. Kamasutra im Strandkorb. Nee, das würde jetzt zu weit gehen.Grins*

Liebe Grüße in den Tag, Helmut

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Schön, wenn die Gedanken, die bekanntlich frei sind, den Blick auf Schnee und Eis verdrängen, Helmut. RT dankt und grüßt vielmals.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 03.02.2010

Lieber Rainer,

Wenn der Strandkorb mächtig wackelt,
dann wird drinnen nicht gefackelt.
Ob auf Sylt oder Norderney,
solche Szenen sind immr dabei.

Man merkt an den heutigen Themen, dass der Frühling in der Luft liegt.

Herzlich grüßt zu deinen schönen Zeilen dein Poetenfreund
Karl-Heinz


 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Lieber Freund des poetischen Wortes, danke für den Reimkommentar. In der Tat, der Frühling muss kommen. Für jeden! Herzlichst RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 03.02.2010

Du hast sie mit dem Seemannsgarn, selbst gesponnen, aus dem Wasser gezogen, gibt es zu, lieber Rainer...
Schön verrückt!!!
LG von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Ich bekenne NICHTS, sondern lasse nur den Phantasien freien Lauf, liebe Lyrik-Kollegin Margit. Danke und freundliche Grüße. RT


Fairy1956 (greinke56outlook.de) 03.02.2010

Lieber Rainer,
ich gebe dir alles was ich habe, aber nur wenn ich umgehend den Strandkorb mit dem Sommerwetter bekomme...;-))
Bei diesem Winter muss man sich auch irgendwie wegdenken und dir ist es mit den Zeilen auch gelungen.
Sei lieb gegrüßt von *Silvia

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

"Mein Name ist zwar Rainer, jedoch bin ich da keiner, der dieses Angebot annimmt, da sonst die Damenwelt entschwind´t." Danke fürs Lesen und den Kommentar, liebe Silvia. RT


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 03.02.2010

Lieber Rainer!
Noch müssen wir unter den Launen des
Winters leiden.
Der nächste Frühling kommt ganz gewiss
und darauf freuen wir uns sehr!!!
Herzliche Abendgrüße schicken dir
Horst + Ilse

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Darum, liebe Harzer Lyrik-Freunde, dachte ich, es müsse mal ganz Verrücktes geschrieben werden! Freundlich seid gegrüßt von RT.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 03.02.2010

Da ich auch einen habe,
an diesem stets beglückend labe,
jedoch die Farbe vor allem
uns beiden, sofort hat gefallen.

Wie der bayrische Himmel und ja Rainer, wer auch immer kommt, sie alle erfreuen sich an diesem!!!

*Molto Amore in de Strandekorbe! Grins!!!

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Dass du einen hast, lieber Franz, freut uns! Herzlichst RT


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 03.02.2010

Lieber Rainer,
Deine Phantasien sind echt verrückt und doch so bezaubernd und ich sehe einen leuchtenden, eisamen Strandkorb blitzen. er wartet bereits wieder auf Sommergäste und Liebespärchen. Mein Strandkorb war die Nummer 13, möchte ich nur gesagt haben, lach! Diese Orte kenne ich alle. Gern von mir gelesen, weil ich auch auf den Sommer warte.
Liebe Grüße schickt Dir Gundel

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Wer, liebe Gundel, wartet nicht auf schöneres Wetter?! Danke fürs Lesen und liebe Grüße in den Strandkorb 13! Herzlichst RT


schluesselblume28 (klutzkewitzonline.de) 03.02.2010

Hallo Rainer,
ja, das war ganz schön verrückt.
Pass mal auf, jetzt kommt`s noch
schlimmer.
Weißt Du, was in der Zeitung stand?
Da fand man 2 auf Helgoland.
Die saßen noch im Strandkorb drin,
doch wie kommt der wohl dahin?
Der Liebessturm zu heftig war,
sie später einen Sohn gebar.
Liebe Grüße von Ina

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Nun, das soll´s geben, liebe Ina. Helgoland wäre mir aber zu eintönig. Herzlichst RT, der Danke sagt!


ewiss (e.wissergmx.de) 03.02.2010

Lieber Rainer,

ob evtl. selbst erlebt, oder durch die Wintersmacht inspieriert, so oder so eine schönes lyrisches Werk.

Herzlichst grüßt dich Edeltrud

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Das ist das Schöne an der Lyrik, Edeltrud, sie lässt auch Fragen bewusst offen! Danke und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.02.2010

Lieber würd' ich jetzt auch sommerlich im Strandkorb leben,
als mich der Winterkälte hinzugeben;-))

Rainer, eine gute Ablenkung vom Winter, lG Adalbert.

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Irgendwann ist es dann wieder soweit, Adalbert! Danke und Gruß. RT


heideli (heideli-mgmx.de) 03.02.2010

Lieber Rainer, gut geschrieben und zum Schmunzeln. Nur ich verstehe nicht, was die Leute an diesen Standkörben finden! Da mag ich mich nicht mal gern sonnen!
Liebe Grüße sendet dir Heide

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Der eine so, der andere so, liebe Heide. Das macht den Unterschied im Leben, oder? Herzlichst RT, der Danke sagt.


Rehmann (Rehmann.Horstt-online.de) 03.02.2010

Wer zwischen den Zeilen liest, spürt, dass es kein verrückter Einfall war, sonder wohl eher vom Autor ähnlich erlebt ! ;-)))
LG
H. Rehmann

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Hony soit qui mal y pense, lieber Horst! Danke und Gruß. RT


cwoln (chr-wot-online.de) 03.02.2010

Lieber Rainer,
wusste gar nicht, dass der Winter die Phantasie so beflügelt.
Gerne gelesen.
Gruß von Chris

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Da siehst du, liebe Chris, dass jede Jahreszeit wohl ihre Berechtigung hat. Herzlichst RT


schreibmaus (ChristinaWolf52gmx.de) 03.02.2010

Lieber Rainer,
eine Liebesnacht der besonderen Klasse, die das junge Glück wohl niemals vergessen wird. Wieder ganz wunderbar und vortrefflich geschrieben.
Eine große Freude und Bereicherung an diesem Morgen. Sei ganz lieb gegrüßt von Christina

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Dali sagte mal "Man muss surrealistisch darstellen, damit es realistisch wirkt." Das, liebe Christina, war hier meine Intention. Herzlichst RT P.S. Leider habe ich kein "Schwerenöter"-Exemplar mehr hier, um dir das zu schicken. Da drin sind sehr schöne Reiseberichte von Orten enthalten, die du bestimmt kennst.


Heidemarie Rottermanner (rottermanneraon.at) 03.02.2010

lieber Rainer....
tja wer sehnt sich wohl nicht nach den Frühling.... aber die Vögel singen schon so schön.... da kommt er bestimmt bald..

gern gelesen

Heidemarie

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Freue mich immer, von dir gelesen zu werden, Heidemarie. Dir einen lieben Gruß von RT.


sieka (eMail senden) 03.02.2010

Schön ist die Jugendzeit lieber Rainer,
wenns denn so gewesen,wie oben geschildert...
heute ließen solche Sachen
eher unsere Knochen knacken
und der Wind der heult' dazu
durch das Fenster,sein, Juhu.
Schmunzelgrüße schickt dir,sieghild

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.02.2010)

Manchmal muss man Dinge surrealistisch erzählen, damit sie real wirken, liebe Sieghild. Danke und freundliche Grüße. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).