Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Liebe, Kartoffeln und Zwiebeln“ von Heideli .


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heideli . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Lady Marian

24.02.2010
Bild vom Kommentator
ach, wie schön...diese Frühlingsgefühle....
ich musste herzhaft lachen.

Vielen Dank liebe Heide
Bild vom Kommentator
Ist doch auch gut für die Gesundheit und grins, körperliches Wohlbefinden!!!
Es bläst so wohl
Zwiebel und Kohl!!!

Schmunzelgrüße
Herzblattteam
Franz und Monika


Heideli . (23.02.2010):
Hallo Franz, Blasen? Hihihiiii! "na dann mal auf den grünen Rasen und lass Dir Deine Zwiegel blasen!" Hihiiiii! Ich lach gerade laut vor mich hin! Toller Spruch, oder was? ;-))))))))))))))))))))))) Liebste Grüße Deine Forumfreundin Heide

Bild vom Kommentator
Hallo Heideli.
Ein ganz reizendes Gedicht von Menschen,
die nur ihre Arbeit kannten.

Opa Fritz und Oma Frieda
machten es so immer wieder.
Vor´m Verkauf von Kohl und Zwiebeln,
sich noch richtig mal zu lieben,
das sollt danach ihr Leitspruch sein´,
warum konnt´ das nicht früher sein.

Lieben Gruß
Arachova


Heideli . (23.02.2010):
Lieber Platon, danke für das reizende Gedichtlein! du hast Recht: warum nicht früher?! aber es ist ja nie zu spät, sich was Gutes zu tun! ;-))))) Liebe Grüße sendet dir, dem lieben Kosakkensänger Heide

Bild vom Kommentator
Liebe Heide,
klasse
einfach herrlich,nach deinem gestrigen traurigen Gedicht,schaffst du es trotzdem einen zum lachen zu bringen,genial
Sei lieb gegrüßt.maria

Heideli . (23.02.2010):
Das mach ich ja fast immer so: einmal traurig einmal lustig. Ich scheine wie ein Camälion zu sein. Mal weiß mal schwarz. Wie lange ich das noch aushalte? Liebe Grüße und vielen Dank Deine Forumfreundin Heide

Bild vom Kommentator
Liebe Heide,
ein Gedicht zum Amüsieren, sehr schön verfasst. Ich wünsche Dir einen wundervollen Abend, herzlichst Christina

Heideli . (23.02.2010):
Liebe Christiane, ich tu was gegen Tiefstände. gut dass ich den rheinländischen Humor vom Papa mit bekommen habe. Hast du meinen langen Brief nicht bekommen, wo ich mich bei dir bedankt habe für Deine so liebe Musikkarte und Dir dieses Gedicht, prosaisch aus dem Bulgarischen übersetzt habe? Ich werde es wohl zu einem Gedichtewettbewerb hier einsenden. Mal sehn, ob es in der Zeitung gedruckt wird. Liebe Grüße sendet Dir Heide in den Frühhlingstag

Bild vom Kommentator
Liebe Heide,
hier treffen ja Sommer, Herbst und Frühlingsgefühle mitten im Winter aufeinander - sehr lustig dein Gedicht.
Bei mir ist es heute auch lustig, obwohl es in 3 Minuten 3 Tote gibt; wenn du 3 Minuten Zeit hast, dann schau mal vorbei.
Herzlichst Heinz

Heideli . (23.02.2010):
Danke Heinz! Aber "hier ist schon Frühling ausgebrochen, ich hab ihn irgendwie gerochen, und darum lag ich auf der Wiese, als Oma - um Fritz zu genießen!" Hihiiii! Nachher freu ich mich auch auf Deine Leichen, die leise um die Ecke schleichen!" Herzlich Heide

Bild vom Kommentator
Liebe Heide, habe ich gerne gelesen und geschmunzelt. Liebe Abendgrüße an dich ursela

Heideli . (23.02.2010):
Danke liebe Ursela! Man schmunzelt sich so durchs Leben. Wenns auch oft schwer fällt. Liebe Grüße heide

Bild vom Kommentator
Liebe Heide,

Ein köstliches Gedicht. Ich hoffe der Opa hatte Viagra dabei.

Habe Zwiebeln ich gegessen
kann die Liebe ich vergessen,
meine Frau mir gleich verheißt,
mit Mädchennamen sie Knoblauch heißt.
So ist Zwiebel und Knoblauch tabu
und sie sagt: "Nun mach schon zu !"

Liebe Grüße von
Karl-Heinz


Heideli . (22.02.2010):
Nun, lieber Karl Heinz, die Sonne selbst war Viagra! Opa Fritz hat doch selbst nicht damit gerechnet, dass er plötzlich aus einem Zweibeiner ein Dreibeiner wird. Und das mitten im Wald! Sachen gibt es aber auch! Tzztzztzzz! Liebe Grüße Deine Heide Danke dass du mir was auf GMX gesandt hast. Aber ich hab mal russisch statt Englisch gelernt und bin doof wie ein Brot, wenn es sich um Englsich dreht. Peinlich, nicht wahr?! (Ja doch, weiß ich selbst!)

Bild vom Kommentator
Jo Heide...dat war aber mal en Jedicht wa.
Hast du super geschrieben und es war lustig.Gerne gelesen und gelacht...liebe Grüße,Rüüdiger

Heideli . (22.02.2010):
Danke Rüdiger. Heute mussten die Tränen mal weg gewischt werden. Ich freu mich, dass ich Dich und die anderen damit so schön aufheitern konnte! Liebe Grüße sendet Dir heide

Bild vom Kommentator
Liebe Heide, Opa Fritz Frühlingsgefühle treiben den Lesern vor Lachen die Tränen in die Augen. Dazu muss man nicht erst Zwiebeln kaufen. Herrlich geschrieben.

Herzlichst dein Freund Uwe


Heideli . (22.02.2010):
Ich scheine es mit den Tränen zu haben, lieber Uwe, was? Nach den Tränen gestern musste ich unbedingt einen Lacher zaubern. (Hab mein bulg. Gedicht ins Deuztsche gebracht. aber das bulg. ist trotzdem noch viel witziger und mit mehr Pointen). ;-)))) Liebe Grüße sendet dir mit besten Wünschen für dich die heide

Bild vom Kommentator
Hihihio sehr geschmunzelt!
Gelegenheit macht eben Liebe - gell?
Hüsches Verslein, gefiel mir sehr, Heidelipippi!

Heideli . (22.02.2010):
Danke Paul, dass dir mal was gefallen hat! Ich hab sooo gegrübelt, ob ich nicht einen Opa Paul ausdenken soll! Ehrlich!° Hab doll an dich gedacht! Hihiiiiii! Liebstze Grüße von Heideli

Bild vom Kommentator
Eine wahrich nette Episode, Heide, das waren halt noch Zeiten, da wurde noch getan, was getan werden musste;-)grins* heute ist alles andre wichtiger. Sehr flüssig geschrieben, man spürt förmlich, wie der Wagen rollt. LG vom Adalbert.

Heideli . (22.02.2010):
Was denn für Zeiten. Bertl! Da musst du mal hier her kommen! Hier isazt alles noch beim Alten! Hihihiii! Pferdekarren neben Chevrolets und so. Ach ne, ist ja seit kurzem verboten. Danke für deinen lieben Kommi! Ich grüße dich Heide

Bild vom Kommentator
...eeeeendlich wieder mal was Lustigs von dir, und so richtig deftig!
Wie heißt es doch so richtig :"Im Märzrn der Opa die Oma anspannt..."? Oder so ähnlich.. März ist ja bald!
Herzlich, liebe Heide, Heino.

Heideli . (22.02.2010):
Lieber Heino, wie schrieb ich mal? Ich sei ein schlimmer Finger? Also Mut hab ich schon, oder? Dieses Gedicht hatte ich auf bulgarisch verfasst (ist übrigens noch viel witziger geworden als dieses hier, weil es ja hier in den dürfern auch noch wirklich Karren mit Eseln davor gibt! Darin liegt in diesem Fall der Witz). Ja, der März! Da bin ich übrigens für länger weg. flieg mal nach Luxemburg. Ich bedanke mich für die lieben Zeilen und grüße Dich zurück! Heide

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).