Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Naher Frühling“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 25.02.2010

Lieber Karl-Heinz,

ja - ER hat der Tür geklopft..und lasse IHN gerne herein! :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (25.02.2010)

Lieber Faro, Wir wissen, dass der Frühling kommt, wir wissen aber auch, dass er schneller als der Winter uns wieder verlässt.


mkvar (margit.kvardadrei.at) 25.02.2010

Ja lieber Karl Heinz das
sind wahre Worte. Gaqnz
lieb grüßt Margit

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (25.02.2010)

Liebe Margit, Der Frühling kommt mit hellem Schein, drum wollen wir zufrieden sein. Herzlich grüßt Karl-Heinz


Zauberfee (eMail senden) 24.02.2010

ja genau, wir hatten heute auf unserer fahrt (5 stundenrundfahrt) sonne und schnee. wir sind in der südpfalz. wir genießen die stille und im glas die promille. herzensgrüße an euch beide von der zauberfee

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Liebe Herta, Ich danke dir. Ohne Promille geht es auch. Wenn deine Pappe in Flensburg ist, dann muste laufen sei ein Mist. Ich grüße dich herzlich Karl-Heinz


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 24.02.2010

Lieber Karl- Heinz,

so schön Deine Worte. Es wird auch wirklich endlich Zeit das der Frühling einzieht, denn alles andere hatten wir wirklich genug.

Herzallerliebste Grüße zu Dir, von mir, Gabi

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Liebe Gabi, Fast vier Wochen Winter stehen noch auf dem Kalender. Freuen wir uns auf jeden schönen Tag. Ich danke dir und grüße dich herzlich Karl-Heinz


Michel Pauwels (ozelotzonkatlweb.de) 24.02.2010

Deine Worte sind wahr,
und der Frühling ist nah.

Ich freu mich schon drauf, wie auf dein nächstes Gedicht.

Liebe Grüße

Michel

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Hallo Michel, Es freut mich, dass du meine Gedichte gern liest. Ich danke dir und grüße dich Karl-Heinz


schreibmaus (ChristinaWolf52gmx.de) 24.02.2010

Lieber Karl-Heinz,
eine Vorschau auf den bereits spürbaren Frühling, der den Winter bald hinter sich lässt. Ein sehr schönes Frühlingserwachen. Herzliche Abendgrüße von Christina

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Liebe Christina, Der Winter zeigte über Nacht, wie schön weiß er alles macht. Vier Wochen wird er noch regieren und sich nicht mit Wärme zieren. Ich danke dir, Herzlich grüßt Karl-Heinz


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 24.02.2010

Lieber Karl-Heinz!
Wir haben heute schon die ersten
Krokusspitzen entdeckt, obwohl es in der
Nacht tüchtig geschneit hatte.
Die Stare haben sich auch schon gezeigt.
Das alles lässt hoffen.
Gern gelesen sagen dir mit herzlichen
Abendgrüßen für euch
Horst + Ilse

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Liebe Ilse und lieber Horst. Mit Freuden nehmen wir jegliches Erwachen der Natur in uns auf, wenn es auch nur winzige grüne Triebe sind. Die Krönung erfolgt mit dem ersten zarten grünen Birkenlaub. Herzlich dankt und grüßt euch Karl-Heinz


Musilump23 (eMail senden) 24.02.2010

Lieber Karl- Heinz,
noch explodiert die Flora des Frühlings nicht, aber beachtenswerte Frühlingsvorboten sind zu erkennen.
Nach und nach kehren die Zugvögel zurück, die Sonne wirkt intensiver die Tage werden länger und ein
Blick in den Garten sei auch schon mal erlaubt.
Hinzu kommt dass sich auch der Quell wunderbarer Frühlingsgedichte fast überschlägt. Gartenmärkte
locken mit Samen, Dünger und Geräte, Modegeschäfte stellen verführerische bunte Outfits
in ihre Schaufenster, dass da fast glatt ein Frührentner in die Versuchung kommt und seinen Rasenmäher
in Gang setzt um den letzten Schnee zu räumen.
Mit frdl. GR Karl- Heinz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Lieber Karl-Heinz Unser Rasen war schon längere Tage ganz schneefrei. Heute früh hat er wieder eine weiße Decke. Man darf nicht vergessen, dass der Frühlingsanfang immerhin noch fast 4 Wochen entfernt ist, und der Winter gibt meistens nichts von seiner Zeit ab. Ich danke dir und grüße euch, Herzlichst Karl-Heinz


Simone Wiedenhoefer (eMail senden) 24.02.2010

Lieber Franz,
es ist immer wieder wie eine Auferstehung, erst stibt alles und dann eracht es neu zum Leben, ein Wunder!!!
Sehr schöne Zeilen wieder von Dir.
Ganz lieb grüßt Dich Simone

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Liebe Simone, Die Sonne ist immer wieder zur Stelle mit ihrer ungewöhnlichen Kraft. Dann muss der Winter weichen. Ich danke dir, Herzlich grüßt Karl-Heinz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 24.02.2010

Karl-Heinz, wenn wir des Frühlings Nähe fühlen,
werden wir uns schon bald ein Bier einkühlen;-)))

Ein Prosit mit lG vom Adalbert.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Hallo Adalbert, Heute trinke ich heißen Tee der Frühling ist zwar in der Näh'. Jedoch die elend Wintermacht hat uns neuen Schnee gebracht. Herzlich grüßt und dankt Karl-Heinz


Rehmann (Rehmann.Horstt-online.de) 24.02.2010

So ist es hier auch Karl-Heinz, die Tulpen, Krokusse und Schneeglöckchen schauern bereits aus der Erde !
LG
H. Rehmann

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Hallo Horst, Schneebedeckt ist heut die Erde. Der Winter hat die vielen Frühlingsgedichte auch gelesen und er muss wieder Spielverderber sein. Herzlich grüßt Karl-Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 24.02.2010

So kann man sehen, das Leben ist doch immer wieder traumhaft schön!!! Karl - Heinz, verspüre den Frühling der bald kommt!!! Grüße Dir und Hildegard
Franz und Monika

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Lieber Franz, Gern gehen wir der warmen Jahrenzeit entgegen, und ehe wir uns versehen schneit es , wie gerade hier. Herzlich grüßt euch und dankt Karl-Heinz


ewiss (e.wissergmx.de) 24.02.2010

Lieber Karl-Heinz,
wunderbar hast du beschrieben, was die ersten frühlingsnahen Sonnenstrahlen bei Mensch und Natur bewirken. Es ist ein Licht, welches innerlich und äusserlich gemütsvolle Wärme vermittelt.
Herzlichst grüßt dich Edeltrud.
....`Wie ich sah, hatten wir heute die gleichen Gedankengänge zu einem Gedicht geverst.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Liebe Edeltrud, Und wenn man denkt der Frühling kommt, dann kann es schnell passieren, dass Frau Holle auf den Gedanken kommt ihre Betten auszuschütteln. Das macht sie gerade hier. Ich danke dir, Herzlich grüßt Karl-Heinz


maza (MarijaGeisslert-online.de) 24.02.2010

Lieber Karl-Heinz,
ich fühl ihn auch schon
plan und kaufe schon für meinen Garten
wann??grins
Ein schönes Gedicht,das ich mit Freude gelesen habe
Dir alles Liebe maria

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Liebe Maria, Auf den Garten warte ich auch. Er war schon schneefrei, aber heute schneit es wieder mal. Ich danke dir, Herzlich grüßt Karl-Heinz


cwoln (chr-wot-online.de) 24.02.2010

Lieber Karl-Heinz,
auch hier spürt man so langsam den Frühling. Man braucht keine Mütze, Schal und Handschuhe mehr.

Das alles kann ich sehr gut leiden,
nur die Mücken sollen bleiben.

Ein Dank für dein Frühlingsgedicht.
Grüße von Chris

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Liebe Chris, Es wäre schön, wenn die Mücken blieben, aber die Schwalben, die schon unterwegs sind, brauchen Futter. Und wenn welche erwischen, die uns das Blut abgesaugt haben, dann tragen wir auch zu ihrer Ernährung bei. Ich danke dir Herzlich grüßt Karl-Heinz


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 24.02.2010

Lieber Karl-Heinz,
ich habe die ganze Woche über im Fernsehen
die strahlende Sonne bei Vancouver gesehen.
Kein Wunder, dass Du nun schöne Frühlingsgedichte schreibst :-)
Herzlich grüßt Dich
Ingrid
Aber heute nieselt es auch bei Euch?

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Liebe Ingrid, Vancouver liegt zwar 700 km westlich von uns, aber auch hier war es bis heute schön sonnig und schneefrei. Jetzt schneit es. Ich danke dir, Herzlich grüßt Karl-Heinz


Martina Wiemers (eMail senden) 24.02.2010

Ach lieber Karl-Heinz wenn er doch endlich käme der Frühling. Bei uns fällt Schnee vom Himmel und das im Flachland.
Sehnsuchtsvolle Frühlingsgrüße an Dich schickt Martina

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Liebe Martina, Ihr seid mit dem Schnee nicht allein. Auch wir hatten heute früh eine weiße Überraschung. Der Winter lacht uns aus. Ich danke dir, Liebe Grüße, Karl-Heinz


Ruena (melvin6gmx.de) 24.02.2010

Oh ja lieber Karl-Heinz...man fühlt ihn wirklich und mein Wandertrieb setzt wieder ein....Schön geschrieben...schönen Nachmittag noch...liebe Grüße Rüdiger

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (24.02.2010)

Lieber Rüdiger, Die Zeit schreitet munter voran so wie ein fröhlicher Wandersmann. Ist der Frühling uns auch nah, die Sonn ich heut vor Schnee nicht sah. Herzlich dankt und grüßt Karl-Heinz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).