Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Osterfest“ von Horst Rehmann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Rehmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

manana28 (klausheinzlgmx.de) 26.03.2010

Vermutlich sind es die Osterhasen, die sich gnadenlos in den Vordergrund schummeln (lach). Hast recht, lieber Horst... den Sinn begreifen die Kids lange nicht mehr. So entsteht auch der Trugschluss eierlegender Hasen (was die Hühner zur Verzweiflung bringt)
Wieder ein prima Gedicht von Dir! Gern gelesen!

Herzlichst gruesst Dich
Klaus


Bild Leser

hansl (eMail senden) 16.03.2010

Lieber Horst,

die Menschen mögen einfach feiern,
drum liegt der Sinn in Ostereiern! :-)

Liebe Grüße
Faro


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 15.03.2010

Dies Thema hatte ich mit Herzblatt letzte Woche auch Horst! Mein jüngster kennt die Kausalität!!! Liebe Grüße Dir
Franz und Herzblatt Monika


Theumaner (walteruwehotmail.com) 14.03.2010

Lieber Horst, es fängt wohl im Elternhaus schon an... Der Sinn der Feste wird immer mehr entfremdet. Sehr gute und nachdenkliche Zeilen.

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Horst Rehmann (14.03.2010)

Eltern und Erzieher sollten irgendwann einmal das Denken anfangen ! LG H. Rehmann


Musilump23 (eMail senden) 14.03.2010

Lieber Horst,
zu diesem Hochfest kann man nicht früh genug die richtigen Akzente mit verschiedenen
Details setzen. Die ersten Lebkuchenherzen sind mit Sicherheit
auch schon mit dem Logo für Weihnachten versehen!
Mit frdl. GR. Karl- Heinz

 

Antwort von Horst Rehmann (14.03.2010)

Konsumfeiertage, willst Du damit sagen - ich stimme Dir zu Karl-Heinz ! LG H. Rehmann


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 14.03.2010

Lieber Horst,
wenn Du siehst, wie leer viele unsrer Kirchen sind, dann weißt Du die Antwort.
Wenn Glaube nicht mehr gelebt wird,werden die Kinder sich auch lieber an den süßen Hasen und Eiern freuen.Dein Gedicht gefällt mir.
Herzlich grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Horst Rehmann (14.03.2010)

Kein wunder das die Kirchen leer bleiben, ich möchte auch keinem Sexulal-Pfarrer zum Opfer fallen ! LG H. Rehmann


mkvar (margit.kvardadrei.at) 14.03.2010

vielleicht ist auch kein
Interesse da lieber Horst.
Toll geschrieben sagt dir
Margit

 

Antwort von Horst Rehmann (14.03.2010)

Eltern und Erzieher werden da wohl interessenlos sein, den Kindern kann man, denke ich, keine Schuld geben ! LG H. Rehmann


cwoln (chr-wot-online.de) 14.03.2010

Lieber Horst,
die Geschenke werden gerne genommen, aber Sinn und Zweck der Feiertage werden nicht mehr so sehr beachtet.
Hauptsache ist, der Mensch hat frei, es gibt Gutes zu essen und die Kinder werden reichlich beschenkt.
Leider ist es häufig so.
Und ich kann mir vorstellen, dass es bei der nächsten Generation noch mehr zunimmt.
Abendgruß von Chris

 

Antwort von Horst Rehmann (14.03.2010)

Chris, wir senden auf einer Wellenlänge ! DANKE ! LG H. Rehmann


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 14.03.2010

Lieber Horst,
die Mitgliederzahlen der christlichen Kirchen gehen zurück und außerdem denke ich, dass es schon immer so ist, dass sich die Kinder viel mehr für die Geschenke interessieren, als für die Kreuzigung und Wiederauferstehung von Jesus Christus.
Liebe Grüße von Heinz

 

Antwort von Horst Rehmann (14.03.2010)

Wir amerikanisieren doch immer mehr Heinz, Konsum ist wichtig und somit auch Geschenke ! ;-))) LG H. Rehmann


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 14.03.2010

Lieber Horst,
Ob Ostern oder Weihnachten, die Kinder kennen nur Geschenke. Das andere interessiert sie nicht. Es ist allerdings nicht ihre Schuld, sondern die der Erzieher.

Gern gelesen dein schönes Gedicht

Liebe Grüße,
Karl-Heinz

 

Antwort von Horst Rehmann (14.03.2010)

Danke lieber Heinz, ich glaube wir sind auf einer Wellenlänge ! LG H. Rehmann


Simone Wiedenhoefer (eMail senden) 14.03.2010

Lieber Horst,
durch die Konsumgesellschaft, verlieren diese Feste immer mehr ihre Bedeutung.
Ein sehr schönes Gedicht, finde ich.
Liebe Sonntaggsgrüße von Simone

 

Antwort von Horst Rehmann (14.03.2010)

Wenn es so weiter geht kann man die Feiertage in Geschenketage umtaufen ! Danke für die Zeilen Simone ! LG H. Rehmann


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 14.03.2010

...nur der Osterhas' ist schuld,
und den Kindern fehlt Geduld
sich über Ostern zu erkunden,
doch Nascherei, die tut munden.

Horst, ich hab' damit gar kein Problem,
finde Ostern einfach schön.

LG Adalbert.

 

Antwort von Horst Rehmann (14.03.2010)

Aufklärung in Sachen Feiertage fehlt den Kindern, damit könnte man sogar mach Dummheit lindern ! ;-))) LG H. Rehmann


Goldfeder (chris-tine-doehringchris-tine-doehring.de) 14.03.2010

Lieber Horst, da sprichst Du sicher etwas an, worüber es nachzudenken lohnt. Ja, die leidige Frage nach der Schuld, mh..Sicher hat es generell auch mit einer Verwässerung der (christlichen) Traditionen zu tun, denke ich . Und da sind natürlich Eltern und Pädagogen gleichermaßen gefragt.Auf jeden Fall gibt es unbestrittenen Handlungsbedarf, um gewisse Antworten konkreter ausfallen zu lassen...
Einen freundlichen Gruß von Chris-Tine

 

Antwort von Horst Rehmann (14.03.2010)

Womit ich Dir voll zustimme Chris ! LG H. Rehmann


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).