Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DANN erst...“ von Jutta Knubel

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jutta Knubel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wünsche“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 20.03.2010

Liebe Jutta,

deine Zeile drücken glasklar aus, was man wortwörtlich unter "sich in jemanden hinversetzen" zu verstehen hat. Gut gebrüllt..Löwin! :-)

Liebe Nachtgrüße
Faro

 

Antwort von Jutta Knubel (19.04.2010)

Faro, die Löwin dankt Dir und brüllt im Moment seeehr laut! Grins.... Jutti


Arachova (lotharsemmt-online.de) 19.03.2010

Hallo Jutta,

es ist anmaßend einen Menschen zu beurteilen.
Wie auch immer das Urteil ausfällt,
es kann kaum richtig sein.
Und es gar auszusprechen ist oftmals Rufmord.

Lieben Gruß
Arachova

 

Antwort von Jutta Knubel (19.03.2010)

Lieber Arachova, auch ich urteile,beurteile,so wie jeder Mensch, auch falsch, zu schnell, zu eng gesehen... Doch ich bin bereit zu lernen, zu verändern, zu wachsen... Richtig,ganz richtig,kann es nie sein, denn man ist nicht der Mensch,Gegenüber... Vielen Dank Jutta


Ruena (melvin6gmx.de) 18.03.2010

Genau liebe Jutta...keiner weiß was in einem vorgeht...wie man sich fühlt und was man durch zumachen hat...alle tönen rum...mein Gott mach mal...oder...mein Gott...was willst du eigentlich...alles Dilletanten...keine Ahnung von Nichts...viel Ahnung von garnichts...gute Ratschläge...scheiß was drauf...meine ...deine Meinung zählt...nicht was er oder sie möchte...so ist es genehm...noch mal...scheiß was drauf...du bist du...und ich bin ich...wir sind was wir sind...und basta...gut geschrieben....herzliche Grüße....Rüdiger

 

Antwort von Jutta Knubel (19.03.2010)

Ganz lieben Dank Rüdiger für den lieben Text, aus dem ich Wut erkenne, dich erkenne und spüre, Du hast das einmal in großer Form durchgemacht.. Zählt eh nur, was ist, was man selber weiß und fühlt,genau! Lass sie reden, lass sie reden, scheiß drauf genau! Lg Jutti


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 18.03.2010

Mein Schatz,

so sollte es eigentlich sein, ja, ist es aber nicht, seufz.
Es gibt zu viele die sich aus welchem Grund auch immer zu gerne über andere den Mund zerreisen, doch das sind meistens die den einen soooooo großen Haufen vor ihrer Tür liegen haben den sie gar nicht mehr weg kehren können.

Umarme und drücke Dich, Bussis für Euch, habe euch ganz dolle lieb.
Und schön aufpassen, Gabi

 

Antwort von Jutta Knubel (19.03.2010)

so ist es fas nie, dafür ist die Menschheit zu starr und kalt,zumind. die Mehrheit! Umarm dich auch, drück dich, Jutti


Simone Wiedenhoefer (eMail-Adresse privat) 18.03.2010

Liebe Jutti,
wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein fällt mir dazu ein.
Man sollte einem Mesnchen ins Herz sehen können, dann weiß man was es für ein Mensch ist.
Die, die über andere urteilen lenken doch nur von ihrer eigenen Schlechtigkeit ab.
Toller Text.
Ganz lieb grüßt Dich Mone

 

Antwort von Jutta Knubel (19.03.2010)

ins Herz sehen ist wichtig, dafür muss das Herz allerdings offen sein... Meistens lenken die ab, die den meisten Dreck innerlich wie äusserlich vor ihrer Haustür haben..! Danke und liebe Grüße Jutti


Theumaner (walteruwehotmail.com) 18.03.2010

Liebe Jutta, anders kann man einen Menschen auch nicht wirklich verstehen und schätzen lernen.

Herzlichst dein Uwe

 

Antwort von Jutta Knubel (19.03.2010)

Lieber Uwe, auch wollen gehört zum verstehen:-) Liebste Grüße Jutta


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 18.03.2010

Jutti mit Prinzipien, das ist o.k.; lG vom Adalbert.

 

Antwort von Jutta Knubel (18.03.2010)

Lieber Bertl, die hat sie und noch viel mehr... Liebste Grüße Jutti


cwoln (chr-wot-online.de) 18.03.2010

Liebe Jutta,
Menschen urteilen oder verurteilen oft sehr schnell einen anderen, ohne ihn richtig zu kennen. Was heißt schon kennen?
Nur wer Gleiches erlebt hat, ist in der Lage nachzufühlen. Alles andere ist nur Geschwätz.
Somit hast du recht mit deinem Gedicht.
Doch keiner kann in des anderen Haut schlüpfen, geschweige denn in sein Herz. Es sagt nur aus, dass man nicht fähig ist, über Dinge, die nicht gleich und selbst erlebt wurden, zu urteilen.
Morgengruß von Chris

 

Antwort von Jutta Knubel (18.03.2010)

Morgen Chris, das meinte ich....Du kannst nur beurteilen was Du selbst erlebt hast..genauso meinte ich es! Klar kann niemand "Du "sein! Doch wenn Du z.b. nie in armut lebtest, wie willst Du dann wissen wie es ist?! Liebe Grüße in deinen Tag! Jutta


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).