Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Durchaus abwendbare Katastrophen“ von Jürgen Berndt-Lüders

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Berndt-Lüders anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 21.03.2010

Lieber Jürgen

ein guter Rat zur rechten Zeit
bringt Mann und Ei die wahre Freud! ;-)

Liebe Grüße
Faro


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 21.03.2010

Wie ist mein Spruch Jürgen. Keine Feier ohne Eier!!!
Schmunzelgrüße in den Sonntag
Franz und Herzblatt


hsues (hsues_47web.de) 20.03.2010

Lieber Jürgen, ein Lebenshilfe Gedicht der Sonderklasse.
Schmnzelgrüße, Heino.

 

Antwort von Jürgen Berndt-Lüders (20.03.2010)

Naja, Heino, allzuviel Möglichkeiten habe ich hier ja nicht. KGs sind nicht gewünscht, lang darf das Gedicht nicht sein, Anspruch darf es auch nicht unendlich haben, also muss es lustig sein. Jürgen


Simone Wiedenhoefer (eMail senden) 20.03.2010

Hallo Jürgen,
könnte jetzt wieder was dazu schreiben, aber ich lasse es lieber, denn Du verstehst meinen Humor nicht.
Dann krieg ich se`wieder drüber. Dabei gehe ich schon so oft zum Lachen in den Keller.
Das Gedicht gefällt mir sehr und bei Edeka kaufe ich auch ein, da war ich heute wieder. Kaufe aber nur die freilaufenden Eier, auch wenn es schwierig ist sie einzufangen, hoffe dass Du mir das jetzt nicht wieder übel nimmst.
Liebe WE Grüße von Simone

 

Antwort von Jürgen Berndt-Lüders (20.03.2010)

Hä? Ich verstehe deinen Humor nicht? Jetzt bin ich aber beleidigt. *lach Frei-AUSlaufende Eier sind schwer wieder einzulaufen, ähm, ein zu fangen, oder sooo. Jürgen


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 20.03.2010

Grins... Ein wichtiger Tipp, jürgen!

 

Antwort von Jürgen Berndt-Lüders (20.03.2010)

Deshalb gebe ich den ja, Paul. Wenn ich schon a) Gedichte schreiben muss, weil kaum jemand Kurzgeschichten liest, und die müssen auch noch b) kurz sein, will ich wenigstens c) Originelles schreiben und nicht (entschuldige Ingrid) diese ewigen Jahreszeiten-Reime. Jürgen


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 20.03.2010

Da muß ich Dir mal nicht RECHT geben, lieber lyrischer Namensvetter,
Braune Eier kann man ebenso dekorieren, und sind darum wesentlich netter! ;-))
Der blöde Komplettanstrich ist völlig out,
es mit Perlen und Stickern viel besser hinhaut! ;-))
Doch bis Ostern ist´s noch lang nicht soweit, sag nur: Fehlt Dir bis dann die ZEIT?!?
Herzliche Schmunzelgrüße zum Frühlingsanfang vom schwäbischen Lyrikus

 

Antwort von Jürgen Berndt-Lüders (20.03.2010)

Ich nehme immer Dispersionsfarbe, lieber Jürgen. Die ist nicht so giftig, selbst wenn sie grün ist. Jürgen


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).