Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tausend Jahre sind wie ein Tag“ von Rüdiger Nazar

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rüdiger Nazar anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Goldfeder (chris-tine-doehringchris-tine-doehring.de) 26.03.2010

Lieber Rüdiger, hab mich gerne mit Dir auf diese interessante Zeitreise begeben:-))Schöne Idee! LG von Chris


Bild Leser

hansl (eMail senden) 25.03.2010

Liebe Rüdiger,

für mich mystische, dunkelschwere...Zeilen, die irgendwie fantastisch und rücksichtslos zugleich wirken (sollen?)...:-)

Liebe Grüße
Faro


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 24.03.2010

Lieber Rüdiger,

gefällt mir Deine kleine Rundreise...smile. Wenn Du dann alles in vollen Zügen genossen hast, dann hat es sich auch gelohnt...;-))
Un denke daran das Alter sind nur Zahlen, wir sind immer so lat wie wir uns fühlen. Richtig gut geschrieben. Gefallen mir sehr Deine mystischen Zeilen!!!

Ganz viele liebe Herzensgrüße in Deinen Abend von mir, Gabi

 

Antwort von Rüdiger Nazar (24.03.2010)

Dank`dir liebe Gabi...naja...mal was anderes...aber davon abgesehen liebe ich das Altertum...vor allen Dingen die zeit der kelten und Germanen....ist mein hobby...aber ein sehr spezielles.Mein gedicht...eigentlich wollte ich damit nur sagen...das ich nach einem Weiterleben nach dem Tode glaube...und so auch das ich folglich früher gelebt habe...ok...vielleicht nicht so wie in meinem Gedicht...da spielte die Phantasie eine große Rolle...aber danke für´s lesen und sei recht herzlich gegrüßt,Rüdiger


maza (MarijaGeisslert-online.de) 24.03.2010

LIeber Steppenwolf
acha,so einer bist du also,grins
dann wünsch ich dir für die weiteren 1000 Jahre noch ganz viel Spaß.
Ist richtig gut geworden mal was anderes.
Sei lieb gegrüßt.maria

 

Antwort von Rüdiger Nazar (24.03.2010)

Naja liebe Marija...ich dachte...bring mal ein bischen Mysthik oder Spinnerei in`s Forum...wie man es auch sieht.Eigentlich wollte ich nur damit andeuten...daß wir schon mal gelebt haben...jetzt leben und irgendwann wieder leben werden.Und ja...ich denke schon das ich in dieser damaligen Zeit gelebt habe...lach`nicht.Mein jetztiges Hobby seit etlichen Jahren ist das Mittelalter...nein eigentlich nicht wirklich...ich interessiere mich mit Leib und Seele für die Zeit der Kelten und Germanen.Habe viele original Exponate aus dieser Zeit...und wir sind hier eine kleine Reanactmentgruppe....schwerpunkt Kelten.Auf Festen laufen wir in Gewandungen und stellen unsere eigenen Waffen...Gebrauchsgegenstände und Kleidung her.Keine Spinnergruppe...sondern historisch korrekt.Ach ja...danke für deinen netten Kommentar...bevor ich hier mal wieder ganze Romane schreibe...schönen Abend noch und eine angenehme Nacht...ganz ganz herzliche Grüße,Rüdiger ...äh...Rudevicus...äh...der einsame Wolf...äh...Steppenwolf.Jaaauuuuullllll


Simone Wiedenhoefer (eMail senden) 24.03.2010

Lieber Rüdiger,
ganz phantastisch geschrieben. Dennoch, man ist so jung oder so alt wie man sich fühlt.
Herzlich grüßt Dich Simone

 

Antwort von Rüdiger Nazar (24.03.2010)

Du hast auf jeden Fall recht liebe Simone...war etwas Phantasie in dem Schreiben...was ich damit eigentlich ausdrücken wollte ist...vielleicht haben wir mal gelebt...irgend wann kommen wir vielleicht wieder...wäre nicht schlecht.Danke für`s lesen und herzliche Grüße ,Rüdiger


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 24.03.2010

Sehr überzeugend, mit sehr viel Feingefühl geschrieben, Rüdiger, ein Volltreffer;-)) lG Adalbert.

 

Antwort von Rüdiger Nazar (24.03.2010)

Dank`dir lieber Adalbert...naja...war ein bischen Phantasie...und sagen wollte ich damit...Leben vor und nach dem Tode.Vielleicht waren wir mal...vielleicht kommen wir irgendwann wieder...wäre nicht schlecht.Liebe Grüße,Rüdiger


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 24.03.2010

Oft frage ich mich auch wie alt ich bin!
Ja wenn es um Liebe geht wie ein junger Teenager, in der Familie wie ein gereifter Wein und bei der Arbeit, wie ein alter Sack!!! Grins!!! Liebe Grüße Dir Rüdiger
Franz – Don Francesco

 

Antwort von Rüdiger Nazar (24.03.2010)

Lieber franz...dein Vergleich war super...genau so fühle ich mich auch.Aber jetzt ist Frühling...die Sonne scheint und die Säfte steigen...herzliche Grüße,Rüdiger


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 23.03.2010

Lieber Rüdiger,

habe noch schnell mal nachgeschaut, ob es nicht "autobiografisch" ist...lach
Es kommt daher auf hohem Ross, hinter sich nen ganzen Tross von Begleitern aller Couleur, die in einer Brust versteckten, wonach sie sich die Hälse reckten. Wer viel gelebt, hat manchem Lieb gegeben, ist es verpönt, es ist das Leben...ein tolles Gedicht.

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Rüdiger Nazar (24.03.2010)

Dank`dir liebe Margit für deinen netten Kommentar... Autobiographisch...naja...wenn man an ein Weiterleben nach dem Tode glaubt...und das wir schon mal gelebt haben.Warst du schon mal an Orte wo du niemals warst zuvor...und dir kam alles so verdammt bekannt vor.Herzliche Grüße,Rüdiger


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).