Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nachdenklicher Osterhase“ von Christina Wolf

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christina Wolf anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 28.03.2010

Liebe Christina,

schön und wichtig, dass du den "Geschenkewahn" - auch zu Ostern - ins rechte Licht rückst! :-)

Liebe Grüße
Faro


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 28.03.2010

Die Liebenswürdigkeiten sind´s! Ja auch Dir liebe Christina frohe Tage – Ostern, doch auch dies in Verbundenheit Ursächlichkeit Osterfest!!!

Franz und Herzblatt die Grüße senden!!!


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 28.03.2010

Liebe Christina!
Deine Wünsche sind wertvoller als die
ganze Osternascherei.
Sie sind aus dem Leben gegriffen.
Gern gelesen sagen dir mit herzlichen
Abendgrüßen
Horst + Ilse


Simone Wiedenhoefer (eMail senden) 27.03.2010

Liebe Christina,
endlich bist Du wieder da, hatte Dich schon vermissst.
Und gleich hast Du uns wieder so wunderschöne zeilen mitgebracht. Als Kind habe ich noch lange an den Osterhasen geglaubt. Als das mit dem Weihnachtsmann druch war, klammerte ich mich dafür an den Osterhasen. Den gab es für mich, ohne Zweifel.
Ganz liebe Herzensgrüße & eine Umarmung von Deiner Simone


sieka (eMail senden) 27.03.2010

Wunderschnön getextet liebe Christina.
Habs gern gelesen und grüße dich herzlich, sieghild


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 27.03.2010

Ganz wunderbar, liebe Christina.

Auch Hasen haben eine Seele.

Liebe Grüße
Karl-Heinz


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 27.03.2010

Christina, der arme, gute Hase,
da liegt er selbst schon auf der Nase.

Gern gelesen, spaßig g'wesen;-) lG Adalbert.


cwoln (chr-wot-online.de) 27.03.2010

Liebe Christina,

ein Hase, der sich Gedanken macht,
wie man jemand Freude macht.
Er braucht gar nicht viel zu denken,
nur paar bunte Eier schenken.
Kinder bleiben recht bescheiden,
und das mag der Hase leiden.
Die Erwachsenen freun sich auch.
Über diesen schönen Brauch.

Abendgruß von Chris


heideli (heideli-mgmx.de) 27.03.2010

Oh Christina, das ist gut gedacht!
Die Wünsche, die Du hast, sollen alle lesen und erfüllen! Anstand und Treue! Naja, also treu war ich in den letzten Tagen nicht! Also "Treue" ich bereue!"
Was den Anstand betrifft, naja: manchmal hau ich auch ganz schön übers Ziel hinaus! Bleiben Glück, Gesundheit und Freude, die du uns ins Nest gelegt hast! Das ist toll, das kann ich gut gebrauchen. Besonders Gesundheit, denn seit ich mit meinem Bein gegen diese Tür gerannt bin, ist wohl ein Nerv locker! Im Bein, meine ich! Naja, vielleicht auch im Kopf, aber das würde nicht so weh tun beim Laufen!;-)

Ich wünsche dir auch all diese schönen Geschebnke und Wünsche! Vor allem Gesundheit für Deine Schwiegertochter!Natürlich bist Du darin eingeschlossen!
Liebe Grüße sendet Dir Heide


Ruena (melvin6gmx.de) 27.03.2010

Super super liebe Christina...ach könnte der Hase doch so etwas den Menschen bringen...müssen wir uns halt selber anstrengen...schaffen wir schon...herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,Rüdiger


Goldfeder (chris-tine-doehringchris-tine-doehring.de) 27.03.2010

Liebe Christina, ja, das kleine Häslein braucht sich diese "Schuld" auch nicht auf den Rücken zu hieven -die sollen mal die Menschenkinder selber tragen. Sie nähren ihre uferlosen Konsumwünsche und verlieren dabei immer mehr das Wesentliche aus den Augen!Dafür kann der Hase nichts. Ein aussagekräftiges Gedicht von Dir.
Hab es gern gelesen.Nachgedacht. Und den Kommentar gleich mitgebracht:-))
LG zu Dir von Chris-Tine


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).