Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Selbstgespräch eines Soldaten“ von Thomas Kreuter

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Thomas Kreuter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Afghanistan“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 29.05.2010

Gern gelesen, Thomas, diese klugen, nachdenklich machenden Zeilen zu einem Wahnsinn ohnegleichen. Vielleicht interessiert dich dann auch mein Gedicht "Und die dort in Afghanistan?" oder meine KG "Ängste eines jungen GI", in der der Irak-Krieg behandelt wird. Schau mal rein. Würde mich freuen! Herzlichst RT

 

Antwort von Thomas Kreuter (29.05.2010)

Hallo Rainer, erst einmal vielen Dank für den schönen Kommentar. Leider ist der Mensch so beschaffen, daß er den Wahnsinn in den meisten Fällen der Vernunft vorzieht. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, hinsichtlich dessen, daß sich die menschliche Vernunft letztendlich doch eines besseren besinnt. Liebe Grüße Thomas


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 02.05.2010

Lieber Thomas,
"Die Seele auf den Tod verletzt"
"Angst zersetzt die Seele mein"
"In der Familie Augen möge Güte sein" ...
Ein wahres ergreifendes Gedicht, das in jede Tageszeitung gehört und in jedes Abgeordnetenbüro - sagt der August.
Gut, dass du es geschrieben und ins Netz gestellt hast!

 

Antwort von Thomas Kreuter (02.05.2010)

Hallo August, vielen Dank für deinen schönen Kommentar. Leider ist das zur Wahrheit geworden, was wir nie wahrhaben wollten. Hoffen wir dass die Lüge irgendeinmal endet und das Recht und die Wahrheit wieder Einzug halten werden. Liebe Grüße Thomas


Faltoehrchen (moma1956web.de) 01.05.2010

Lieber Thomas,
ein Mensch mit Gewissen wird wohl die Bilder des Krieges, an dem er aktiv teilgenommen hat, nie mehr los werden. Du beschreibst sehr gut den Zustand dieser zerrissenen Seele.
Viele Grüße, Barbara

 

Antwort von Thomas Kreuter (01.05.2010)

Hallo Barbara, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Krieg wird leider bei jedem Menschen Spuren hinterlassen. Selbst bei den Soldaten. Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Liebe Grüße Thomas


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).