Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Definition Glück“ von Norbert Wittke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Norbert Wittke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 09.05.2010

Lieber Norbert,

ein schlichtes - aber aufrichtiges: Stimmt! :-)

Liebe Grüße
Faro


marie57 (eMail senden) 08.05.2010

Genau so ist es, lieber Norbert! Herzlichst Marion


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 07.05.2010

Lieber Norbert,

wunderschöne und so wahre Zeilen.
Wenn wir all das haben und leben dürfen, was wollen wir dann noch mehr??

Herzallerliebste Grüße in Deinen Abend von mir, Gabi
p.s. Liebe Grüße auch an Deine Elfi


Musilump23 (eMail senden) 07.05.2010

Lieber Norbert,
die Gefühle des Lesers wirken auf deine Wahrnehmungen wie ein Eqalizer
auf den Klang einer Musik-Quelle.
Mit frdl. GR. Karl- Heinz


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 07.05.2010

Eine super Definition, Norbert;-) was macht man dann mit dem vielen Glück? Ist man dann immer glücklich? grins* lG Adalbert.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 07.05.2010

Lieber Norbert,

Ein schönes positives Gedicht, eurer augenblicklichen Lage angepasst. Man kann nur immer in positiver Weise auf das Beste hoffen und nicht verzagen.

Herzlich grüßt euch
Karl-Heinz


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 07.05.2010

Lieber Norbert!
Da hast du recht!!!
Alles muss stimmen, sonst ist man nur
ein halber Mensch.
Wahre Worte von dir.
Herzliche Abendgrüße schicken dir
Horst + Ilse


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 07.05.2010

Wenn ich meine Familie und Herzblatt betrachte Norbert, muss ich ein Glückskind sein und ja, wurde ich doch an einem Sonntag geboren. In einer Narrenhochburg!!! Helau!!! Grüße Dir und bes. diese mit Wünschen an Deine Rose Elfi
Don Francesco mit Herzblatt


schluesselblume28 (klutzkewitzonline.de) 07.05.2010

Lieber Norbert,
in einem gesunden Körper, wohnt ein
gesunder Geist, heißt es doch.
Nun, mein Geist ist noch in Ordnung,
mein Körper ja im Moment leider nicht so.
Du weißt ja, Grippe.
Ob Liebe da viel hilft, weiß ich nicht.
Hoffen sollte man auf jeden Fall immer.
Wenn dann noch ein wenig Glück dazukommt
umso besser.
Ganz liebe Grüße von Ina


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).