Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nichts geht mehr...“ von Ina Klutzkewitz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ina Klutzkewitz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Faltoehrchen (moma1956web.de) 10.06.2010

Liebe Ina,
das passiert schon mal. Manchmal ist das Herz zu leer und manchmal ist es zu voll. Wenn man die Mitte wieder gefunden hat, klappt's auch mit dem Schreiben wieder!
Herzliche Grüße von BArbara

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (10.06.2010)

Liebe Barbara, schön, mal wieder von dir zu lesen. Mein Herz ist schon voll, aber der Kopf ist leer. Mein Mitte besteht zur Zeit nur aus einem dicken Bauch. Grins. Und was da raus will, eignet sich bestimmt nicht zum Schreiben. Lach!!!. Herzlichen Dank an dich und ganz liebe Grüße von Ina


Bild Leser

hansl (eMail senden) 09.06.2010

Liebe Ina,

Am Anfang steht immer das Wort, das raus WILL..nicht das, das raus MUSS... also keep cool und und lass' die Worte sich ausruhen.. :-))))

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (10.06.2010)

Hallo Faro, das hast Du aber schön gesagt. Ich dachte immer, am Anfang war das Feuer, ( den Film kennst Du sicher (. Da koche ich im Moment leider auf Sparflamme. Mit der Ruhe ist es auch nicht so weit her, Familiengeschichten. Aber das wird alles wieder. Herzliche Grüße an dich von Ina


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 09.06.2010

Liebe Ina, schade, aber es kann vorkommen.Die Ideen liegen um dich herum, du musst nur die Augen aufmachen und zugreifen. Das fachliche kannst du ja. Aber sonst gute Erholung.Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (09.06.2010)

Lieber Norbert, vielen Dank für deine guten Wünsche. Eigentlich habe ich immer ein waches Auge und bin sehr aufmerksam. Sicher ist die Flaute bald vorbei und hoffentlich auch das saumäßige Wetter hier. Herzliche Grüße von Ina


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 08.06.2010

Hallo Ina
Schreib einfach wieder etwas, sobald wieder eine zündende Idee kommt. Du kannst es ja.
Bei mir kommt es auch vor, aber ich helfe mir dann schonmal mit "Konserven", da ich alte Gedichte aufgeschrieben habe.
L.G. Roland

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (09.06.2010)

Hallo Roland, Konserven habe ich leider nicht. Meistens schreibe ich nicht auf Vorrat. Mein leichter Durchhänger ist sicher bald vorbei und es findet sich wieder genug Stoff für neue Geschichten. Lieben Dank auch an dich mit vielen Grüßen Ina


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 08.06.2010

Ina - Mädel, es kommt wieder glaube es mir, niemals etwas erzwingen!!! Grüße Dir
Don Francesco

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (08.06.2010)

Lieber Franz, das hatte ich auch nicht vor. Sich selbst unter Druck zu setzen bringt eh nichts. Warte auf die große Erleuchtung, dann stimmt`s wieder. Danke an dich und lieben Gruß von Ina


Theumaner (walteruwehotmail.com) 08.06.2010

Liebe Ina,

das wird schon wieder. An manchen Tagen bleibt das Blatt Papier eben blütenweiß. Das hat wohl Jeder mal erlebt ;.)

Geh raus, gesell dich unter Leute,
hör zu, schau an, was sie so treiben.
Auch die Natur - der Feder Beute, ...
und ganz gewiss kannst wieder schreiben.

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (08.06.2010)

Lieber Uwe, das ist wirklich ganz lieb von dir. Deine Zeilen bauen mich echt auf. Aber im Moment bin ich an dem Treiben anderer Leute gar nicht interessiert. Irgendwie bin ich nur müde und ausgelaugt. Liegt vielleicht auch am Wetter. Es ist unheimlich schwül hier, kaum auszuhalten. Grüße dich ganz herzlich zurück Ina


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 08.06.2010

Mir scheint, ich muss Dir wieder einmal auf die Sprünge helfen, Ina;-))) aber das stimmt schon, manchmal läut's wie geschmiert, ein anderes Mal tümpelt man irgendwie dahin und da sollte man besser kurz aussetzen. LG Bertl.

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (08.06.2010)

Mein lieber Bertl, das ist sicher nicht die schlechteste Idee. Ich denke, nach einer kreativen Pause geht es bald wieder voran. Vielleicht mit einem GMW von uns beiden? Warten wir mal ab. Herzlichen Gruß von Ina


Seele (gabierbergmx.at) 08.06.2010

Liebste Ina, ein Zeichen..mal ein bisschen abzuschalten...die Gedanken wollen sich neu ordnen...und bald überkommen dich viele Ideen voller Freud' .....Herzensgrüsse zu dir von Gabriela.

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (08.06.2010)

Liebe Gabriela, ich lasse mich einfach mal von mir selbst überraschen. Wenn ich erstmal wieder einen Anhaltspunkt habe, geht das Schreiben wieder von ganz allein. Danke dir und grüße dich Ina


Kunsthobo (graf.maweb.de) 08.06.2010

Hallo Ina,take it easy,man kann nichts erzwingen,Inspiration geht und kommt,man kann sich fast drauf verkassen,liebe Grüße Martin

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (08.06.2010)

Hallo Martin, eigentlich fällt es mir gar nicht so leicht, etwas auf die leichte Schulter zu nehmen. Ich bin ein sehr disziplinierter Mensch. Aber im Moment läuft es eben nicht so. Vielleicht inspiriert mich das Gewitter, das hier gleich niedergeht. Dann bis bald mal Ina


Goldfeder (chris-tine-doehringchris-tine-doehring.de) 08.06.2010

Liebe Ina, das ist schade für uns, aber nicht zu ändern; wenn die Leere im Dichteroberstübchen Einzug hält, kann man ihr zwar freundlich die Türe weisen, aber: was ist, wenn sie nicht gehen will:-)))))?? Dann hilft nur eines: Geduld!
Geh alles locker an, dann kannste auch wieder schönen Dichterschaum schlagen!! Na, hab ich Dich ein wenig aufheitern können?? Ich hoffe es! Ich schmolle Dir nicht und warte einfach ab... Liebe Grüße zu Dir kommen von Chris.-))(Kriegst auch heute den 1.Kommi von mir-)))))))

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (08.06.2010)

Liebe Chris, das ist ganz lieb von dir. Zur Zeit herrscht echt gähnende Leere im Oberstübchen, kenne ich sonst gar nicht. Werde es mal mit ein paar Lockerungsübungen versuchen, heute Abend, beim Sport. Herzlichst Ina


heideli (heideli-mgmx.de) 08.06.2010

Hallo Ina, fang eine Serie an! Da kommt keine Blockade!
Da musste dann durch!
rät Dir heideli, die hofft, dass es nicht an einer verwundeten Seele liegt!
Da kann dann keiner helfen!
Ich wünsche Dir eine baldige Aufhebubg Deiner Blockade! (Die wir alle ja mal haben!...Dabei hab ich mich schon so drauf gefreut, was Du wieder Schönes zu ´bieten hast!)
Liebe Grüße heide

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (08.06.2010)

Hallo Heide, ich glaube, so eine Serie ist nichts für mich. Meiner Seele geht es ganz gut, aber in der alten Birne kommt im Moment einfach nichts zusammen. Ich denke, das vergeht bald wieder. Vielen Dank an dich mit lieben Grüßen Ina


Elke Parker (parkerelkeaol.com) 08.06.2010

Liebe Ina, ich finde das überhaupt kein Problem. Ist doch keine PFLICHT, jeden Tag hier was zu schreiben. Je lockerer man an was rangeht, desto besser. Zwänge führen letztendlich zu Blockaden. Denk mal an was ganz anderes, was meinste, wie schnell Dir wieder was einfällt... ;-)))))
Liebe Grüße
Elke

 

Antwort von Ina Klutzkewitz (08.06.2010)

Liebe Elke, irgendwann packt es uns sicher alle mal. Ich denke, im letzten halben Jahr war ich sehr locker, habe ich doch immerhin 130 Gedichte zusammengebracht. Ich sehe es auch nicht als Pflicht oder Zwang. Herzliche Grüße sendet Ina


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).