Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nachruf“ von Georges Ettlin

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Georges Ettlin anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trauriges“ lesen

Klaus lutz (clicks1freenet.de) 03.07.2010

Was bei den Toten fehlt ist die Seele. Sie ist einfach nicht mehr da. Und das ist auch der Tod: "Die Seele ist einfach nicht mehr da! Es beginnt etwas neues mit Ihr. Vielleicht eine neue Geschichte. Aber wenn ich so nachdenke. So ein Leben verwebt sich doch mit vielem. Die Kinder tragen davon etwas weiter. Das, für was ein Mensch gelebt hat, führt jemand weiter. Und all die Gedanken aus Gesprächen und Texten, das geht irgendwie weiter. Es endet! Und etwas geht weiter. Und etwas bleibt und geht weiter. In so einem gewissen Sinn endet es nie! Ein schöner kleiner Text!
Lg Klaus!

 

Antwort von Georges Ettlin (04.07.2010)

Hallo, lieber Klaus!-)) Das stimmt, lieber Klaus. Das Grab liest die Botschaften des Beerdigten nicht, auch wenn sein Leben wie in einem Brief in den Genen und Spuren der beerdigten Leiblichkeit gespeichert ist. Aber was die noch lebenden Menschen von ihm wissen und durch ihn erlebt und erfahren haben, das bleibt übrig und wird manchmal gelesen. Aber das Grab schweigt... Herzliche Grüsse von Georges


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).