Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Na!!!!!!!“ von Klaus Lutz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Lutz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abstraktes“ lesen

R.Schön (Lyrikeringmail.com) 21.03.2011

Ich hau mich hier weg, das hab ich noch
nicht gesehen. :))) Mensch, du fehlst,
komm mal wieder vorbei.

Lieben Gruß an dich von Ramona


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 21.07.2010

Hallo Klaus
Ich vermute mal, das dieser Text der "metrischen Wahrheit" schon sehr nahe gekommen ist. Das nährt die Hoffnung auf mehr.
L.G. Roland


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 20.07.2010

Klaus, probier einen Song daraus zu machen, damit könntest punkten;-))) lG Bertl.

 

Antwort von Klaus Lutz (21.07.2010)

Das ist si das komische an dem Text. Auf den ersten Blick ist er ganz einfach. So mach einen Song draus. Aber auf den zweiten Blicke wird es dann klar. Der Text hat so eine Ur-Größe, die ich jetzt im Augenblick nicht näher definieren will. lg Klaus!


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 20.07.2010

Ich stelle fest, absolut gute Laune bei Klaus! So muss es auch sein Amigo - Sommerwetter!!! Liebe Grüße Dir Suppel - bappel - die Reappel! Grins!!!
Amigo Franz oder Don Francesco


sifi (eMail senden) 20.07.2010

Lieber Klaus, endlich kommst Du mit der Wahrheit auf den Tisch. Das sollte schon lange mal hier gesagt bzw. geschrieben werden. Aber viele trauen sich einfach nicht, und kehren so etwas einfach unter den Teppich. Vor allem die blaue Strophe ist Dir gut gelungen. Damit triffst Du den Nagel voll auf den Kopf. Ich zitiere mit Verlaub aus Deinem Werk: Na bubel ... supel! LG Siegfried

 

Antwort von Klaus Lutz (20.07.2010)

muper huber suber luber! lg Klaus


hansemann (wendelkenonline.de) 20.07.2010

Lieber Klaus.

Das sind doch wohl nicht die Auswirkungen des Sommers? Grins*
Wenn doch, dann wünsche ich gute Besserung. Grins*
Für diese Heiden Arbeit, bekommst Du von mir eine 1* mit Sternchen. ;-))

Liebe Nachtgrüße an Dich, Helmut

 

Antwort von Klaus Lutz (20.07.2010)

Ja, in Wahrheit ist es ein sehr gelungener Text. Aber eingen Sätzen fehlt was! Trotzdem!


Ruena (melvin6gmx.de) 20.07.2010

Na lieber Klaus...ich glaube...das muß ich wohl einige Male lesen...Gruß...Rüdiger

 

Antwort von Klaus Lutz (20.07.2010)

Das ist so ein Text, der von den Fesseln des Alltäglichen befreit. Und zu der Kindheit des blubbernden Universums zurückfindet. Da wo aller Anfang ist. Auch der Anfang der Sprache. Und hätte diese Sprache damals jemand festgehalten. Dann hätte er dieses Gedicht geschrieben. Oder die unendlichen Weiten und Ihr erstes Gedicht! Lg Klaus!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).