Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Klappernasen“ von Herbert Itter

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Herbert Itter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klapphornverse“ lesen

Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 27.07.2010

Grüss Dich
Na, da haben die Vershörner doch wieder geklappt, hihi. Mir fällt so auf, das es bei dir oft so um prickelnde Geschichten zwischen Damen und Herren geht; immer sehr lustig, oder auch gern skuril.... dahingehend hast du viel Phantasie; so überhaupt. Hau weiter so rein, Schmunzelgrüße von Roland

 

Antwort von Herbert Itter (28.07.2010)

Hallo Roland, zuerst haben die Hoerner maechtig geklappert! Vor Erregung nehm ich an. Aber dann, als die sich legte, da ging's auf einmal. Da hat's nur noch ein wenig geprickelt. Ganz normal, oder? Vielleicht ein wenig skurril, die Dinger, aber lustig. Die Hoerner mein ich. Aber hauen die armen Hoerner? Und dann auch noch rein? Verlangst Du da nicht etwas von mir, was meinem Naturell widerspricht? Aber mal sehn, Lust dazu haett ich manchmal schon. Immer wenn sie besonders frech sind! Andrerseits, welches Horn weiss schon wann es zu weit geht? Besonders wenn es viel juenger ist wie Du. Ich bin da ja schon etwas Wei(s)ser.(Gesichtsfarbe) Aber glaub mir, manchmal treiben die mir schon die Roete da rein. Ganz besonders wenn sie limmericken, oder Weisheiten von sich geben! Aber was soll ich machen? Muss damit leben! Kann ich ja auch. Grade so! Hihihi Schmunzelgruss: Hinnerk


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 27.07.2010

Lieber Herbert,

zwei Dichter schafften 's Matterhorn-
der Eine hat den Text verlor'n.
So stieg er ab, um ihn zu suchen.
Der Andre aß am Gipfel Kucchen.

Dein Sammlung hat vorzüglich geklappt! :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Herbert Itter (28.07.2010)

Danke lieber Faro, ich denke aber der arme Poet oben am Matterhorn, musste den Kuchen wohl trocken runterwuergen. Kaffee gab's sicher keinen. Ich nehme an, weil die Kueche nicht rechtzeitig geliefert worden war. Oder hat's an der fehlenden Elektrik gelegen? Kann auch sein. Ich hoffe der Andre hat den Text schnell gefunden, denn sonst gab's bei seiner Rueckkehr keinen Kuchen mehr. Schade eigentlich! Lieben Schmunzelgruss: Herbert


Klaus van de zoon (kwittlichgmx.net) 26.07.2010

http://www.youtube.com/watch?v=uUF1xRrHtUo

lach ,ist mir gerade jetzt darauf eingefallen,lieber Herbert

glg und dir einen schönen Abend

der Klaus

 

Antwort von Herbert Itter (28.07.2010)

Lieber Klaus, ha, das hab ich mir doch schon vorm anklicken gedacht! Das Du die Ruebennasen von dem Poesen Purschen meintest. Always look on the bride site of Live, dudud dudududud dudud.... DAS Ding war und ist KULT bei mir! Verdammte Sch....., jetzt hab ich mein Geluebde gebrochen. Kannst alles haben jetzt, ich hab ja eh nix! Jeder nur ein Kreuz! Hihihi LG: Herbert


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 26.07.2010

Deine Klapphornverse sind erfreulich,
verrenken doch die Nasen sich;-))) lG Herbert vom Adalbert.

 

Antwort von Herbert Itter (28.07.2010)

Hihihi lieber Adalbert, wie meinst Du das denn nun wieder? Jaja die Steirer, voller Raetsel und unergruendlich bis zum Gipfel. Oder besser, wie ein tiefer ,ruhiger Fluss! Lieben Gruss: Herbert


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 26.07.2010

Freund Heribert, ich sag dir was,
die Klapphornverse machen Spaß,
drum streng ich mir den Schädel an
und hänge hier noch einen dran.

Zwei Knaben tranken reichlich Korn,
dann haben beide was verlorn, -
die Hosen waren eingesaut
und ihre Mütter schimpften laut.

Herzl. Grüße von Heinz

 

Antwort von Herbert Itter (28.07.2010)

Danke lieber Heinz, weiss Dein Lob zu schaetzen! Die Knaben tranken also Korn, ha'm in die Hos' dann was verlorn. dies laesst sich doch leicht vermeiden, eine Gummibux den beiden! Lieben Gruss: Herbert


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 26.07.2010

Lieber Herbert,

Am Ende hat es dann geklappt
das Horn hat er sich abgekappt,
jedoch nicht für die Nasen,
denn er will darauf blasen.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

 

Antwort von Herbert Itter (28.07.2010)

Lieber Karl-Heinz, ich danke Dir fuer Deinen Antwortvers. Verstehe aber leider nicht ganz worauf Du hinauswillst. Wer blaest denn schon auf Nasen? Das kriegen ja nicht mal Blondinen hin! Hoechstens Nasenbaeren! )))schmunzel. Lieben Gruss: Hinnerk, aeeh Herbert


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).