Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Aphorismen 2“ von Klaus Lutz


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Lutz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Jedem Anderen hätt´ ich´s nie geglaubt, lieber Klaus!
Schmunzelgrüße, hertl., Heino!
Bild vom Kommentator
Klaus, es sind gerade diese Menschen, auf die's letztendlich ankommt, für sie selbst nicht immer leicht, doch sie wachsen über alle andere hinaus;-))lG Bertl.
Bild vom Kommentator
Lieber Klaus,

für mich eine halb versteckte Autobiographie! ;-))

Liebe Grüße
Faro

Klaus Lutz (14.08.2010):
Aber ich glaube es läßt sich unmöglich ernst lesen. Oder wer es ernst liest oder das versucht, der muß schon Lächeln. Ich denke, er findet es dann auch nicht lächerlich. Sondern er weiß, es ist Spaß. Ich glaube so gesehen ist mir das schon gelungen. Natürlich ist das auch autobiografisch. So aus der Anfangszeit eines kirchlichen Engagements. Wo noch alles ohne Wissen und Reife ist. Und ein Mensch päpstlicher sein will als der Papst. Grüße Klaus

Bild vom Kommentator
Lieber Klaus.

Eine Selbstüberschätzung, die ich dir nicht abnehme, aber bestimmt sehr häufig vorkommt.
Aber es sollte ja zum Schmunzeln sein, und das hast Du bei mir erreicht.

Liebe Grüße in`s WE, Helmut

Klaus Lutz (14.08.2010):
Ich lese zwar eine Menge. Aber ich schreibe so alles aus dem Gefühl. Ich kenne also keine Theorie von Komik oder Humor. Aber ich glaube die Übertreibung gehört dazu. Die Dinge ins maßlose Übertreiben. So bis an eine Grenze. Und dann eine Pointe. Sie ins banale abstürzen lassen. Oder irgendwie sowas. Und wer die Übertreibung und alles sieht. Der weiß auch, es ist Spaß. Wobei es dann auch Spaß sein kann. Aber trotzdem nicht bei jedem ankommt. Denn jeder hat so einen anderen Sinn für Humor! Grüße Klaus

Bild vom Kommentator
Na, zum Schmunzeln finde ich das eher nicht, lieber Klaus, denn dein Gedicht beinhaltet einiges an Gesellschaftskritik, die man sogar von mehreren Seiten betrachten kann. Scheinheiligkeit und Selbstüberschätzung haben doch Konjunktur, während Bescheidenheit und Güte ein recht trostloses Dasein fristen. Gleichzeitig kann man dein Gedicht als ironische Betrachtung der hilflosen Erklärungen eines Versagers ansehen. Und letztlich könnte man es als Veralberung all der Menschen werten, die unverstanden nach christlicher Vollkommenheit streben.
Wie Du siehst, ist es sehr interpretationsfähig, aber weniger lustig.
Liebe Grüße sendet
Christiane

Klaus Lutz (14.08.2010):
Es gibt diesen Spruch von Karl Valentin: Alles hat drei Seiten! Eine positive, eine negative und eine komische. Es gibt auch das Schmunzeln, mit dem sich ein Mensch fragt: Sehe ich noch das Leben. Oder nur all das was ich will. Ich denke, wer das alles mit etwas Humor sieht kommt weiter. Lg Klaus

Bild vom Kommentator
Wahrlich mit schmunzeln gelesen Klaus! Zündstoff für viele die dies im Alltag immer wieder vernehmen. Grins!!!
Ein Kollege pflegte immer in etwa so zu sagen. >wer so schön ist wie ich, der ist von Adonis Äußerlichkeit beglückt<! Ja Klaus, er hatte offensichtlich einen starken Filmbelag über seinen Spiegel, dennoch, möglicherweise ein extrem starkes Selbstbewusstsein! Zu mir sagte immer ein Vorgesetzter, >du bist mein Spitzenmann!!!! Please no, dann wäre ich Vorbild und müsste in´s Museum!!! Eines jedoch bist Du mit Sicherheit, ein Pfundskeeeeeerl und vor allem, Mensch mit tollem Geist!!!
Grüße Dir Amigo
Franz
*Vor allem, wir sind wie wir sind, fast immer zufriedene Menschen!!!

Klaus Lutz (14.08.2010):
Ich lese ein Menge Texte hier. Ich sitze am Schreibtisch. Es ist richtig schön still. Und dann denke ich nach. Was schreibt Der. Was habe ich da gelesen. Und dann sehe ich, paßt das irgendwo ins Leben rein. Welcher Bezug läßt sich herstellen. Und, wenn das gelingt hat ein Text etwas. Ich denke wer sich den Text von mir, in aller Ruhe durchliest. Und dann so das Leben sieht. Der weiß schon, das es Komik ist. Eine ganz eigene Komik. Aber wer sich damit beschäftigt findet den Zugang und den Sinn zu dem Ganzen. Grüße Klaus

Bild vom Kommentator
Lieber Klaus, mich gratuliere dir zu dir selbst. Einzigartige Gedanken von dir, vielleicht manchmal ironisch gemeint? Liebe Grüße Norbert

Klaus Lutz (14.08.2010):
Ich glaube selbst Gott hat humor. Und ich kann mir gut vorstellen, das auch er hin und wieder lächelt. Wenn er sich die Welt ansieht. Und wie verkrampft und eng einige Menschen das Leben sehen. Mir kommt gerade der Gedanke. All die gläubigen Fanatiker. So gerade in der moslemischen Welt. Ich sehe die immer nur mit haßverzerrten Gesichtern. Aber nie mit einem Lächeln. Oder etwas feundlichem, ansprechendem. Ein Mensch mit Humor, mit Witz wird nie fanatisch. Ich glaube die Menschen sind einfach lebendig. Und haben Geist. Und dadurch entwickeln sie sich weiter. Sie erstarren nicht in einer Ernsthaftigkeit die keine andere Meinung mehr zuläßt. Grüße Klaus

Bild vom Kommentator
Hallo Klaus
Schwer hier einen Kommi zu schreiben, denn immerhin sind im Text 7 und wenn die unds mitgezählt werden sogar 13 Aussagen über dich selbst geschrieben; und die Folgen sind unterschiedlich... in den ersten 3 Versen eher negativ (die Folgen) dann besser werdend.... ich kürz es daher mal ab:
Du bist schon ein toller Bursche und es regt immer zum positiven Nachdenken an, wenn man Dich liest. Die erste eins und nen freundlichen Gruß haste nun auch schon, sagt Dir Roland

Klaus Lutz (14.08.2010):
Humor ist immer so eine Sache. Es gibt so Augenblicke, wo ich die Dinge richtig sehe. Auch so schon mit einem Lächeln. Und die Frage ist eben schon: Sollte ich das dann wirklich veröffentlichen. Aber ich stelle es zur Diskussion. Ich erhebe nicht den Anspruch recht zu haben. Ich lasse mich da gern eines besseren belehren. So bei allem und jedem. Aber der Text hat was. Ich finde schon Ideale für die es kein Lächeln gibt. Oder keinen Witz! Die taugen nichts. Grüße Klaus

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).