Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„ABSCHIED VON BERNERSENNENHÜNDIN BABY - AIDERBICHL“ von Simone Wiedenhöfer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Simone Wiedenhöfer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Karin Lissi Obendorfer (lissikaringmx.de) 29.09.2010

Liebe Simone,
als ich Deine Zeilen las, kullerten ein paar Tränen auf meine Wangen herunter. Du hast das so süß geschrieben. Ich liebe Tiere über alles und habe auch einige davon in e-Stories hinein gestellt. Hatte eine Katze und einen Hund, die im Himmel sind, irgendwann...
Danke für das schöne Geicht, liebe Grüße von Karin Lissi

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (15.10.2010)

Liebe Lissy, es ist immer wieder traurig Abschied zu nehmen. Vorgestern ist wieder eine Ratte von mir gestorben, meine Judy. Sie werden ja nicht so alt und sie ist immerhin 2 1/2 geworden, für eine Ratte sehr alt. Sie konnte zum Schluss nicht mehr laufen, musste sie jeden Tag baden, weil sie sich nicht mehr putzen konnte und sich eingemacht hat. Aber sie hatte noch selber gegessen und getrunken und solange sie dies machen, wollen sie auch leben. Sie hatte einfach nur Altersschwäche. Sie war meine Granny und ich habe sie so gerne gepflegt, sie fehtlt mir so. Die anderen Ratten waren oft um sie herum und machten Fell und Mundpflege. Ich habe das alles aufgezeichnet, es sind ganz berührende Filme & Fotos. Ich hatte ihr jeden Tag die Beinchen massiert, aber dennoch blieben sie gelähmt. Zum Glück ist sie ganz friedlich eingeschlafen. Sie hatte ihren rechten Arm am Öhrchen als sie einschlief, wollte sich gerade noch oben rum putzen. Kleiner Schatz, ich hoffe ich werde sie alle im Himmel wiedersehen. Wenn ich sehe, wie diese Tiere zueinanderstehen, wie sich gegenseitig kümmern, da können wir Menschen noch eine ganze Menge von lernen. So viel Liebe & Güte steckt in einer so kleinen Ratte, es ist wirklich unglaublich. Als Kind bin ich mit Hunden, Katzen, alles was Du Dir an Kleintieren vorstellen kannst aufgewachen, aber kein Tier war so sozial & zärtlich wie es die Ratte ist, kein einziges. Danke für Deinen lieben Kommentar. Ganz liebe Herzensgrüße von Simone


Walburga (Wally.Lindlt-online.de) 18.09.2010

Liebste Simone ja das ist die andere Seite. Alles muss mit Schmerz bezahlt werden.
Grüße Dich lieb
Wally

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Liebe Wally, es tut immer weh. Muss ja sehr oft Abschied nehmen, weil Ratten ja nicht so alt werden, aber ein Leben ohne sie kann ich mir gar nicht mehr vorstellen. Meine Holly hat gestern so süß mit meinen zwei Kaninchen gespielt, das glaubst Du gar nicht. Sie rannte ihnen immer hinterher und wenn die Pause machten, hat sie bei ihnen Fellpflege gemacht. Habe das alles fotografiert und heute Abend werde ich davon Videoaufnahmen machen. Von wegen Kaninchen und Ratten verstehen sich nicht, wie es in den Büchern steht. Meine lieben sich abgöttisch. Danke für Deine lieben Zeilen. Dir & Cimba ganz liebe Herzensgrüße & eine innige Umarmung von Eurer Simone


Arachova (lotharsemmt-online.de) 15.09.2010

Liebe Simone.
Wenn man über seine große Tierliebe andere nicht vergisst,
die auch unserer Liebe bedürfen, so ist das o.k.
Dein Gedicht, wennn auch aus einem traurigen Anlass,
gefällt mir sehr gut. Und es freute mich,
wieder von Dir zu lesen.

Mit lienen Grüßen
Arachova

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (20.09.2010)

Lieber Lothar, Tiere brauchen genauso viel Liebe, wie wir Menschen auch. Sie sind unsere Mitgeschöpfe und sie leiden & sterben oft durch uns Menschen, das dürfen wir nie vergessen. Wenn wir bessere Menschen wären, brauchte man keinen Tier- und Umweltschutz, denn wir sind die, die alles kaputt machen, nicht die Tiere. Herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen. Ganz lieb grüßt Dich Simone


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 10.09.2010

Liebe Simone,

ich kann Dir Deine Trauer sooo nachfühlen. Habe eben mein süsses rotes Katerchen (Nierenversagen) einschläfern lassen müssen. Tagelang haben wir versucht es mit Infusionen, die ich ihm selber gab, zu retten. Aber er wurde immer schwächer und hat dann nichts mehr gefressen. Jetzt bin ich zwar erleichtert, dass der liebe kleine Kerl nicht mehr leiden muss, aber er geht mir doch sehr ab. Er war so ein lieber Katzenbär. Du hast Deinem Hündchen ein schönes, warmes Denkmal gesetzt. Ein kleiner Freund ist zwar nicht zu ersetzen, aber man hat ihm letzten Endes doch einen Liebesdienst getan und sie leben in unseren Herzen weiter.
Ganz liebe Grüße

Heidi

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Liebe Heidi, es ist immer schwer, aber die schöne Zeit, die sie uns geschenkt haben, wird immer im Herzen bleiben und Trost geben. Danke, für Deinen lieben Kommentar. Ganz liebe Herzengrüße schickt Dir Simone


Hellmut (hellmut.freyhotmail.de) 10.09.2010

Liebe Simone, tiefe Liebe spricht aus Deinen Zeilen. Vor dem Schmerz war aber auch immer die Freude. Dahin sollte man seine Gedanken lenken. Vielleicht ist der Schmerz eine Bezahlung für Glück und Freude, die wir im Leben erfahren durften. Ich weiß es leider nicht, ob am Ende alles einen Sinn ergibt. In jedem Fall sind Deine Zeilen mit sehr viel Liebe geschrieben und erwecken ein großes Mitgefühl. Dir jetzt ein sehr schönes Wochenende und viele liebe Grüsse ... Hellmut

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Lieber Hellmut, über Deinen so lieben & herzlichen Kommentar, habe ich mich sehr gefreut. Danke Dir von Herzen dafür. Können wir nur hoffen, dass alles seinen Sinn hat, denn der Schmerz überwiegt im Leben, nicht die Freude. Ganz lieb grüßt Dich Simone


markpu (reimepunkgmx.de) 07.09.2010

Hunde sind schon tolle Tiere, find ich ja auch, liebe Simone. Vor allem Hündinnen können so liebenswerte Geschöpfe sein. Wenn sie dann eines Tages leider auch den Weg alles lebenden Wesens gehen, sterben also, wie alles eines Tags vergehen muss, leider, dann fehlt etwas im Leben, es bleibt eine große Lücke, die nicht wirklich geschlossen werden kann, auch nicht durch eine andere Hündin. Das ist nicht viel anders als bei den Menschen. Es gibt keinen Menschen, der dem andern gleicht, so auch kein Tier, das dem anderen gleicht, davon bin zumindest ich überzeugt, auch wenn Leute in meinem nahen Umfeld teilweise etwas Anderes behaupten. Viele Tiere pflegen dieselben Verhaltensweisen an den Tag zu legen, doch ihr Wesen, ihre Seele, das spüre ich, ist immer anders.

Ich hab drei Tiere in meinem Haushalt leben - und muss sagen: Man spürt einfach, dass sie eine Seele haben. Deshalb sind sie wichtig für die Menschen, wie ein anderer Mensch auch.
Es wurde in früheren Jahrhunderten behauptet, Tiere hätten keine Seele. Dem ist aber gewiss nicht so, denke ich. Mein Gespür sagt mir, dass eine Seele in jedem Lebewesen vorhanden ist, auch in den Pflanzen. Wenn man noch einen Schritt weitergehen würde, auch in allen sonstigen Dingen (was jetzt aber nicht zur Debatte steht).

Deshalb versteh ich sehr gut, dass Du diese arme Hündin, die leider starb, sehr vermisst und noch lange wirst. Wohl für immer.
Habe Dein Gedicht gestern schon gelesen, wollte noch einen Kommentar hinzufügen.

LG, markpu

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Lieber Mark, sie sind alle unvergessen und ich vermisse sie wahnsinnig. Jedes Tier hat seine Spur in meinem Herzen hinterlassen. Danke, für Deinen lieben & sehr ausführlichen Kommentar. Herzliche Grüße sendet Dir Simone


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 07.09.2010

Mich berührt es immer, wenn jemand so tierlieb wie du, liebe Simone, den Tieren ein Denkmal setzt! Herzlichst RT

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Lieber Rainer, die Tiere haben es ja auch verdient. Dieses Recht steht nicht nur dem Menschen zu, finde ich, zumal sie so reinen Herzens sind und uns so viel Freude schenken. Danke für Deinen lieben Kommentar. Ganz liebe Herzensgrüße von Simone


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 07.09.2010

Liebe Simone,
aus diesem Gedicht spricht wieder schön
Deine große Tierliebe.
Ganz herzlich grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.09.2010)

Liebe Ingrid, vielen herzlichen Dank, für Deinen so lieben Kommentar. Ganz lieb grüßt Dich Simone


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 07.09.2010

Liebe Simone,

schön, dich wieder hier lesen zu können, auch wenn der Anlass traurig ist.. doch deine Verse machen daraus das Besondere: deine tiefe Liebe zum Tier!


Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.09.2010)

Lieber Faro, für Deine wunderbaren Worte bedanke ich mich ganz herzlich bei Dir. Liebe Grüße von Simone


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 06.09.2010

Liebe Simone,
sie ist nun im Hundehimmel und spielt mit ihren Freunden. So einen schönen Tod hat nicht jeder Hund und so eine liebe Verseschreiberin auch nicht, so wie Du eine bist. Wunderschön! Nun kann Frieden in Dir einkehren.
Sei ganz lieb gegrüßt von Margit

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.09.2010)

Liebe Margit, vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar. Ich denke, dass es keinen Hundehimmel bzw. Tierhimmel gibt. Für mich gibt es nur einen Himmel und in diesem sehen wir uns alle wieder, Menschen und auch die Tiere, denn der Himmel kann doch nicht unterteilt sein, hier auf der Erde leben wir ja auch alle zusammen. So glaube ich es und das tröstet mich. Ganz liebe Herzensgrüße von Simone


maza (MarijaGeisslert-online.de) 06.09.2010

Liebe Simone,
wenn auch traurig,doch wieder so schön und voller Liebe
sie hat jetzt einen schönen Platz und es geht ihr gut.
Schön das du wieder schreibst freu mich schon
Liebe Grüße indeine Nacht.maria

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.09.2010)

Liebe Maria, vielen herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen. Es tut immer weh, da ich alle Tiere liebe geht mir ihr Tod immer sehr nahe, ich muss sie nicht mal kennen, aber Baby kannte ich schon. Alles Liebe Dir von Simone


Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 06.09.2010

Liebe Simone,
es geht uns schwer ans Herz, wenn wir uns für immer verabschieden müssen, und ganz besonders wenn es sich um einen solch treuen Begleiter handelt, wie in deinem Gedicht genannt.
Hatte selbst mal zwei Hunde, nacheinander, und denke sehr gerne und sehr oft an sie, und wie sie nun in ihrem Himmel gemeinsam durch Felder und Wiesen streunen.
Sehr berührend, dein Gedicht, ich freu mich sehr dich wieder hier zu lesen und sende dir meine herzlichen Grüße.
Micha

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.09.2010)

Lieber Micha, vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Komemntar. Tiere sind immer unsere treuen Begleiter. Wir können so vieles von ihnen lernen, man muss nur hinsehen, nicht nur mit den Augen, sondern auch mit dem Herzen, denn sie sprechen die Sprache die aus dem Herzen kommt, Liebe... Alles Liebe Dir von Deiner Simone


Heidemarie Rottermanner (heidirottermanner.at) 06.09.2010

und dort liebe Simone ist sie unendlich glücklich..... ganz bestimmt....

liebe Grüße schick ich dir und ein Sternfunkeln der Nacht

Heidemarie

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.09.2010)

Liebe Heidemarie, auch ich denke, dass es so ist. Im Himmel sehen wir uns alle wieder, Menschen und Tiere, denn es gibt nur einen Himmel, er ist nicht unterteilt oder aufgeteilt in Tier- und Menschenhimmel. Danke für Deine so lieben Zeilen. Ganz lieb grüßt Dich Simone


Theumaner (walteruwehotmail.com) 06.09.2010

Liebe Simone, dein rührendes Gedicht habe ich mit Freude gelesen. Ich weiß ja, was Tiere dir bedeuten. Es war sicher ein schwerer Abschied, aber dennoch von der Gewissheit getragen, dass es Hündin Baby dort bei den Engeln sehr gut gehen wird. Freue mich, dass du wieder Gedichte schreibst.

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.09.2010)

Lieber Uwe, ja, sie bedeuten mir unendlich viel. Laufend muss ich Abschied nehmen, da meine Tiere ja sehr kurzlebig sind. Die Hoffnung, mein Glaube, dass es nach dem Tode weitergeht, gibt mir viel Kraft dieses zu verarbeiten. Danke für Deine lieben Worte. Umarmung von Deiner Simone


Kristallklar (irishcoffeelive.de) 06.09.2010

Liebe Simone,

wenn auch der Anlass traurig ist und mich tief berührt, ist es schön, dich hier zu lesen. Mit viel Herzenswärme hast du den Abschied der Hündin Baby gedichtet. Sie hat ihren Frieden gefunden und ist dort in guten Händen.
Ganz liebe Grüße in deinen Abend von Iris

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.09.2010)

Liebe Iris, mein Stern, die Hoffnung bleibt, dass wir uns eines Tages alle einmal wiedersehen. Ich glaube an nur einen Himmel, warum sollte es auch einen Tierhimmel oder Hundehimmel usw. geben. Sie teilen doch auch in diesem Leben die Erde mit uns also wird es im Himmel auch so sein, davon bin ich überzeugt. Danke für Deine lieben Worte. Ich umarme Dich ganz fest Deine Simone


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 05.09.2010

Liebe Simone,

Sehr schön dein Nachruf für ein Tier, dessen Lebenslänge leider so befristet ist.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Lieber Karl-Heinz, es ist wirklich schade, dass sie uns nur einen kleinen Weg des Lebens begleiten, aber sie schenken uns auf diesem Weg oft viel mehr als mancher Mensch im ganzen Leben. Danke für Deine lieben Zeilen. Herzlich grüßt Dich Simone


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 05.09.2010

Liebe Simone!

Deine Zeilen gehen zu Herzen, weil wir
auch große Tierliebhaber sind.
Besonders Hunde haben wir ins Herz geschlossen.
Sie sind treue Seelen.
Wunderbare Worte von dir, die wir gern
gelesen haben.
Herzliche Grüße schicken dir

Horst + Ilse

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.09.2010)

Liebe Ilse, ja, sie sind sehr treu. Aber auch andere Tiere stehen sich treu zur Seite, das erlebe ich jeden Tag und es berührt mich immer wieder aufs Neue. Dir & Horst alles Liebe von Simone


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 05.09.2010

Abschied tut immer weh, Simone, doch du hast die Hündin damit wenigstens noch verewigt;-))) gN8 und lG, Bertl.

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (20.09.2010)

Lieber Adalbert, ja, das stimmt. Es ist nicht das einzige Abschiedsgedicht, welches ich schrieb, aber ich kann euch ja nicht dauernd damit langweilen. Das Leben ist oftmals traurig genug. Danke für Deine lieben Zeilen. Es grüßt Dich ganz lieb Simone


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 05.09.2010

Eins – zwei – drei
Simonchen ist dabei!

Simonchen Du bist ein sehr außergewöhnlicher Mensch und dies in Positivität! Meine Schwiegertochter liebt auch abgöttisch Tiere und doch, Du bist mehr als ein Vorbild für Tierliebe!!! Warum mag Dich der Franz, weil Du bist – wie Du bist! Beglückendes Mädel!!! Dein Spezl
Franz – Don Francesco

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Lieber Franz, da werde ich ja ganz rot. Und ich mag Dich auch, weil Du so bist, wie Du bist. Danke, für Deinen lieben Kommi. Dir & Herzblatt alles Liebe von Simonchen


hansemann (wendelkenonline.de) 05.09.2010

Liebe Simone.

Das sind aber sehr Traurige Zeilen, die Du uns aus deinem Urlaub mitbringst. Ich hoffe, es ist das einzige an Negativen, das Du uns mitgebracht hast.
Schöne Zeilen von dir, für Baby.

Liebe Grüße in die Nacht, Helmut

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Lieber Helmut, ja, sehr traurig, aber ich habe auch sehr viel Positives mitgebracht. Allerdings bleibt das mein Geheimnis. Ganz lieb grüßt Dich Simone


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 05.09.2010

Liebe Simone,
traurig und ein Abschiednehmen ist sehr schwer, aber es kommen wieder neue Freuden, denn Hündin Baby ist gut aufgehoben. Tierlieb und gut von Dir, wie immer geschrieben und schön Dich wieder zu lesen. Alles Liebe für Dich.
Sei lieb gegrüßt von Gundel

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Liebe Gundel, Baby ist jetzt an einen noch besseren Ort und es befreit, wenn ich darüber schreiben kann. Danke für Deinen lieben Kommentar. Herzlichst grüßt Dich Simone


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 05.09.2010

Meine liebe Simone,

sooo schön Dich hier wieder lesen zu dürfen. Auch wenn der Anlass so ein trauriger ist, seufz.
Doch wirklich so schönste Zeilen hast Du Baby gewidmet die jetzt so sicher als Stern von Himmel zu uns auf Erden hinunter scheint...

Ich umarme und drücke Dich von Herzen lieb, Deine Gabi

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Liebe Gabi, ja, das wird sie ganz sicherlich, denn daran glaube ich. Und eines Tages sehen wir uns alle wieder in einem Himmel, denn an mehrere glaube ich nicht, wie z.B Tierhimmel usw. Alles Quatsch, denn sie teilen ja auch diese Erde mit uns. In einen geteilten Himmel will ich auch gar nicht. Würde mich gar nicht so auf den Himmel freuen können, wenn ich nur die geliebten Menschen wiedersehen würde, möchte auch die Tiere wiedersehen. Ganz liebe Herzensgrüße & eine innige Umarmung von Deiner Simone


schreibmaus (ChristinaWolf52gmx.de) 05.09.2010

Meine liebe Simone,
schön, dass Du wieder zurück und unter uns bist und das mit ganz wunderbaren Versen, diesmal leider auch sehr traurig. Es ist immer ganz furchtbar, wenn wir unsere vierbeinigen Lieblinge verlieren. Doch Baby hatte ja so viel Glück, auf Gut Aiderbichl leben zu dürfen und nun geht es ihr bei den Engel bestimmt wieder sehr gut. Auch das muss wieder verarbeitet werden, mich verfolgt es stets ein Leben lang.
Ich freue mich riesig, wieder von Dir zu lesen. Du bist zurück, ich werde bald für etwas länger gehen. Mit den herzlichsten Grüßen drück ich Dich ganz fest, Deine Christina

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Liebe Christina, es tut immer weh, aber wenn ich darüber schreiben kann, dann befreit es mich und es geht mir besser. Danke für Deine lieben Worte. Herzlich grüßt Dich Deine Simone


cwoln (chr-wot-online.de) 05.09.2010

Liebe Simone,
du kannst nicht mit jedem Tier so mitleiden. Das geht an die Substanz.
Hündin Baby ist gut aufgehoben.
Schließlich wirst du noch viele Tiere in dein Herz schließen und wieder Freude an ihnen haben.
Herzlich grüßt dich Chris

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Liebe Chris, ja, es geht an die Substanz, aber manchmal muss ich mir meinen Schmerz von der Seele schreiben, dann geht es mir wieder viel besser. Danke für Deine lieben Worte. Ganz liebe Herzensgrüße von Simone


heideli (heideli-mgmx.de) 05.09.2010

Baby hat doch jetzt bei den Engeln auch gut, liebe Simone! Und sie hatte so viel Glück auch auf der Erde, weil sie auf Aiderbichl leben durfte! Also: nicht traurig sein! Die anderen Tiere wollen Dich nicht traurig sehen!
Ich freu mich über die professionell geschriebenen Verse!
Liebe grüße Deine Heide

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Liebe Heide, über Deinen lieben Kommentar und Dein Lob freue ich mich sehr. Ja, Baby hatte es gut und sie ist jetzt an einem besseren Ort. Ganz lieb grüßt Dich Deine Simone


Goldfeder (chris-tine-doehringchris-tine-doehring.de) 05.09.2010

Und Du hast ihr ein tolles Gedicht gewidmet, meine liebe Simone! Hab ich sehr gerne gelesen, sagt Dir mit lieben Grüßen Deine Chris.-))

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (24.09.2010)

Liebe Chris, sie hat es auch verdient. Wenn es weh tut, muss ich darüber schreiben und dann geht es mir wieder etwas besser. Danke für Deinen lieben Kommentar. Ganz lieb grüßt Dich Simone


Seele (gabierbergmx.at) 05.09.2010

Liebe Simone, es ist so schön dich hier zu lesen....leider ist der Anlass wieder ein Trauriger....aber so ist das Leben, ein Kommen und Gehen, bei den Tieren in viel kürzeren Abständen.....im Herzen behalten sie ihren eigenen Platz....du wirst aber bald wieder für jemanden anderen dein grosses Herz für Tiere öffnen....Deine Worte sind so berührend geschrieben....
Sei ganz lieb gedrückt von Gabriela.

 

Antwort von Simone Wiedenhöfer (07.09.2010)

Liebe Gabriela, mein Herz für Tiere ist immer geöffnet, ganz weit sogar. Danke, für Deine so lieben Worte. Ich umarme Dich, Deine Simone


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).