Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„STRÄHNEN“ von Christine Wolny


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christine Wolny anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Phantasie“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Christine,

doch nicht alle mit solch' Strähnen
sich als Weidetiere wähnen! ;-))

Heiter und schön von dir erzählt!

Liebe Grüße
Faro

Goslar (karlhf28hotmail.com)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
Liebe Chris,

Dieses Tier, wo kommt es her,
sieht bald aus, wie ein Zottelbär ?

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

Christine Wolny (22.09.2010):
Lieber Karl-Heinz, ein Zotteltier besonderer Art. Passt gut in die ebene Landschaft des Tierparks an der Nordsee. Morgengruß zu euch v. Chris

Bild vom Kommentator
Liebe Chris,
Bild und Gedicht einfach nur herrlich. Was für ein Süßer oder Süße und es sieht tatsächlich aus, als hätte er oder sie Strähen.
Ganz liebe Abendgrüße sendet Dir Simone

Christine Wolny (22.09.2010):
Liebe Simone, gesehen im Tierpark nahe Sankt Peter Ording an der Nordsee. Weiß nicht mal, wie das Zotteltier heißt. Morgengruß von Chris

maza (MarijaGeisslert-online.de)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
Liebe Chris,
na endlich
ich hab jemand gefunden der richtig gut zu mir paßt,ist das schön,freu
Schmunzelgrüße dir.maria

Christine Wolny (22.09.2010):
Liebe Maria, das Zotteltier muss man ja gern haben, macht es sich doch nichts aus dem Äußeren und ist so naturverbunden. Morgengruß von Chris

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
Liebe Chris,

So ein süßes Lamazottelgedicht. Deine Gedichte immer so lebensnah und reizend sind so schön zu lesen.

liebe Grüße,

Heidi

Christine Wolny (22.09.2010):
Liebe Heidi, ich sehe manchmal früh auch so aus, einfach zottelig, auch ohne Strähnen. Wirklich lebensnah. Herzliche Morgengrüße von Chris

Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
Liebe Chris,

smile, das hat doch was gell? Find ich richtig lustig. Stelle mir das gerade so bildlich vor wenn alle Schäflein so rum laufen würden...
Super tolle Zeilen von Dir.

Allerliebste Herzensgrüße zu Dir von mir, Gabi

Christine Wolny (21.09.2010):
Liebe Gabi, da möchte man doch wirklich das Tier säubern. Aber dem scheint es zu gefallen und so lächele ich darüber oder schreibe ein Gedicht. Gruß von Chris

ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
Liebe Chris,
ein liebenswertes Tiergedicht,das mir sehr gefällt.
Liebe Grüße in diesen Bilderbuchtag sendet Dir
Ingrid

Christine Wolny (21.09.2010):
Liebe Ingrid, wirklich ein Bilderbuchtag. Womit haben wir den verdient? Freue mich auf die Nordseereise am WE. Da könnten wir auch ein paar solche Tage gebrauchen. Melde mich, wenn ich wieder einen PC habe. Bis dahin, halte die Stellung. Die täglichen Einträge sind geschrumpft. Ich kann mir vorstellen, dass sie in der Adventszeit wieder zunehmen. Herzlich grüßt dich Chris

freude (bertlnagelegmail.com)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
Chris, diese Zotteltiere sind herrlich, schön, dass dir dazu etwas einfiel;-))) lG Bertl.

Christine Wolny (21.09.2010):
Lieber Bertl, da juckt es mich in den Fingern. Möchte dieses Tier gerne bürsten oder säubern, aber dem Tier scheint es egal zu sein, wie es aussieht. Gruß zu dir von Chris

nanita (c.a.mielckt-online.de)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
Liebe Chris,
ein heiteres und liebevolles Morgengedicht. Welch eine reizende Idee, das Stroh als Strähnen der Nacht zu sehen. Beim Frisör sind es ja eher Strähnen der Eitelkeit.
Liebe Grüße von
Christiane

Christine Wolny (21.09.2010):
Liebe Christiane, schön ausgedrückt die Strähnen der Nacht und die Strähnen der Eitelkeit. Die Strähnen der Nacht finde ich lustiger. Sonnengruß von Chris

heideli (heideli-mgmx.de)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
Wieder sooo schön geschrieben! So voller Humor zwischen den Zeilen!
Ich liiiebe deine gedichte!
Liebe grüße sendet dir heide

Christine Wolny (21.09.2010):
Liebe Heide, es freut mich, dass dir meine Gedichte aus dem Leben gegriffen, gefallen. Wünsche dir einen schönen Tag, Chris

Theumaner (walteruwehotmail.com)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
Liebe Chris, da gibt's viel Arbeit für Frisöre... :-))

Herzlich grüßt dich Uwe

Christine Wolny (21.09.2010):
Lieber Uwe, die Strähnen von der Natur abgeschaut. Sonnengruß v Chris

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
Liebe Christine, manche Frisuren sehen genauso aus, so als wenn die Damen beim Friseur nicht dran gekommen wären. Liebe Grüße Norbert

Christine Wolny (21.09.2010):
Lieber Norbert, das ist Mode, vor allem die blonden Strähnen. Gruß zu dir von Chris

Paule (paul-uhlweb.de)

21.09.2010
Bild vom Kommentator
zottig...
L.G. VOM pAUL

Christine Wolny (21.09.2010):
Lieber Paule, kurz und präzise beschrieben. Gruß zu dir von Chris

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).