Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Pfützenblues“ von Ars Somniandi


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ars Somniandi anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kinder & Kindheit“ lesen

Bild vom Kommentator
Oh ja, lieber Steffen, Pfützen und Matsch haben eine magische Anziehungskraft, manchmal sogar heute noch.
So zwanglos und unbefangen zu sein täte Manchem gut.
Herzlichst, Micha
Bild vom Kommentator
Lieber Steffen, das ist ein Gedicht, in dem viel Lebensfreude steckt. War doch schön als Kind, gelle? :-)

Herzlich grüßt dich Uwe
Bild vom Kommentator
Lieber Steffen,

ach wie war man unbeschwert!
Warum ist's heut' umgekehrt?

So könnte man meinen und fragen nach deinem frisch-fröhlichen Gedicht.. :-)

Liebe Grüße
Faro
Bild vom Kommentator
Lieber Steffen,

auch ich war immer eine Schlamm- und Pfützenspringerin. Habe mal ein Elfchen gepfützt, auch aufs Leben bezogen...

Ging
einer Pfütze
aus dem Weg
sie spritzte mir nach
tzz...

Das gilt immer noch. Wahres Kinderlachen spritzt aus Deinen Versen nur so heraus.

Liebe Grüße an Dich von Margit
Bild vom Kommentator
Lieber Steffen,
allein Dein Titel und Dein Text haben mich wieder neugierig gemacht, Du weckst Kinheitserinnerungen auf, wie schön! Genauso kenne ich es auch, dazu der Regentanz, barfuß:-))! Schimpfe gab es immer, das war ein besonderer Reiz! Dein Gedicht ist lobenswert!
Liebe Grüße schickt Dir Gundel
Bild vom Kommentator
Lieber Ars,
Dein herrliches & lebensfrohes Gedicht weckt in mir viele Kindheitserinnerungen. Auch ich habe das als Kind sehr gerne gemacht. Das war ein Riesenspaß. Nur die arme Mami hatte dann immer viel zu waschen.
Dein Gedicht gefiel mir wirklich sehr.
Liebe Grüße von Simone
Bild vom Kommentator
Lieber Ars.

So manche Pfütze ruft die Kindheit in uns zurück.
Leider trauen wir uns heute nicht mehr, obwohl der Wunsch in uns steckt.
Pfützenspringen, bis das Wasser aus den Gummistiefeln läuft. Waren doch schöne Zeiten, was? ;-))

Liebe Grüße an dich, Helmut
Bild vom Kommentator
Lieber Ars,

ich auch. :) Das Gedicht gefällt mir.
Ich habe auch so ein Gefühl, wenn ich
Wiesen sehe, würde am liebsten ein Rad
drehen oder einen Saldo machen.

Aber was ich noch mache, ist, vom Turm
springen, auch wenn alle anderen in
meinem Alter, auf ihre Frisur achten,
während sie den Kopf aus dem Wasser
strecken, damit bloß kein Häärchen nass
wird. :)

Spring doch heute mal in eine Pfütze und
berichte morgen was die Leute gesagt
haben.

Liebe Grüße an dich von Ramona

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).