Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Vom Winde verweht“ von Gabriele Ebbighausen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabriele Ebbighausen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

ewiss (e.wissergmx.de) 16.11.2010

Liebste Gabi, ja die Vergänglichkeit in der Natur zeigt uns dass die Erde bald ruht, und mit wärmender Schneedecke umhüllt wird. Für den Moment nicht schön anzusehen diese Kargheit, und auch ein Wohlfühlen ist nicht dann nicht immer gegeben. Du hast diese Eindrücke und Empfindungen in wunderbar lyrische Worte gefasst. Ich habe dein Gedicht mehrmals gelesen, weil ich es so schööööööön fand.
Allerliebste Herzensgrüße für dich von mir, deiner Edeltrud.

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (17.11.2010)

Liebste Edeltrud, Danke für Deine so lieben Zeilen. Diese Jahreszeit und auch Herr Winter ist für mich wirklich nur schwer zu ertragen und meine Worte spiegeln genau mein Empfinden wieder. Klar haben Herbst- Winter auch sicher ihre schönen Zeiten aber nicht im Moment. Allerliebste Knuddelgrüße für Dich von Deiner Gabi


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 16.11.2010

Liebe Gabi!

So ist nun mal der Herbst und Winter.
Wir ertragen beide und freuen uns auf
den dann folgenden Frühling.
Gern gelesen sagen dir mit herzlichen
Abendgrüßen

Horst + Ilse

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (16.11.2010)

Liebe Ilse und LIeber Horst, ich Danke Euch sehr für Eure so lieben Zeilen. Leider müssen wir diese kalten, trüben und so dunklen Jahrezeiten ertragen. Wir haben ja auch nicht die Wahl. Freuen können wir uns auf das was da wird kommen. Allerliebste Herzensgrüße in Euer beider Nacht von mir, GAbi


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 16.11.2010

Eiseskälte im Gedicht. Man spürt aber die Wärme, mit dem es geschrieben wurde, liebe Gabi. Herzlichst RT
P.S. Schau mal in meinen "Eisherbst" ...

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (16.11.2010)

Lieber Rainer, Danke für Deine so lieben Zeilen. ich kann nichts dafür aber so empfinde ich leider im Moment dies Zeit und ich mag gar nicht an das denken was da noch vor uns liegt.Mit Wärme geschrieben ja das hast Du richtig erkannt doch konnte ich es für mich nur so ausdrücken...Deinen Eisherbst gehe ich lesen. Liebste Herzensgrüße in Deinen Abend von mir, Gabi


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 15.11.2010

Liebe Gabi,

für mich melancholische Zeilen über eine melancholische Natur in einer melancholischen Jahreszeit.. :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (16.11.2010)

Lieber Faro, Danke für diese Deine so treffenden Zeilen. Eine Jahreszeit die nicht wirklich die meine ist... Und die danach folgende schon gar nicht. Liebste Herzensgrüße in Deinen abend von mir, Gabi


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 15.11.2010

Liebe Gabi,

Die Natur geht nun zur Ruh um neue Krafte für ihr Wiedererwachen zu sammeln.

Gern gelesen dein schönes Gedicht,

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (15.11.2010)

Lieber Karl-Heinz, Ich weiss Du hast so Recht mit Deinen zeilen. Und dennoch ist es ein schwer zu ertragender Anblick, seufz. Danke für Deine Worte. Sende Dir liebste Herzensgrüße von mir, Gabi


Kristallklar (irishcoffeelive.de) 15.11.2010

Liebe Gabi,

der Wind hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Zu schnell wurde der goldene Herbst entblättert und wenn man bedenkt, diesen Anblick der kahlen Bäume müssen wir noch bis April erdulden, oh je. Machen wir es uns in den 4 Wänden gemütlich. Vom Winde verweht, sehr gut wieder gegeben. Ganz liebe Grüße in deinen Abend, herzliches Drücken und Bussi von deiner Iris

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (15.11.2010)

Liebe Iris, Danke für Deine so lieben Zeilen. Hm draussen sieht es wirklich fürchterlich schlimm aus. Ich mag nicht darüber nachdenken welch schrechlich quälende Monate noch vor uns liegen. Können wir es uns nur daheim kuschelig und gemütlich machen gell? Sende Dir liebste Herzensgrüße in Deine Nacht von mir, mit einer so lieben Umarmung und Bussis von mir, deiner Gabi


Bild Leser

Theumaner (walteruwehotmail.com) 15.11.2010

Liebe Gabi, diese Stimmung in deinen Zeilen habe ich am Wochenende hautnah verspürt. Zum Glück lachte heut die Sonne :-)

Wünsche dir einen schönen Abend.
Herzlichst Uwe

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (15.11.2010)

Lieber Uwe, Diese Stimmung verspüre ich schon seid Tagen. Bei mir nur Sturm, Regen und Kälte. heute war es mal gerade trocken und grau in grau. Von Lady Sunshine keine Spur, seufz. Danke für Deine so lieben Zeilen. Sende Dir liebste Herzensgrüße in Deine Nacht von mir, Gabi


hansemann (wendelkenonline.de) 15.11.2010

Liebe Gabi.

Sehr schöne Zeilen, die uns zeigen, dass " Lady Frost " bald ihre aufwartung macht.
Meinetwegen kann si kommen. Mit richtig viel Schnee. Aber in Afrika,und nicht hier. ;-))

Liebe Grüße in deinen Abend, Helmut

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (15.11.2010)

Lieber Helmut, Danke für Deine so lieben Zeilen. Ja von mir aus kann und darf Lady Frost dieses Jahr und gerne auch in all den anderen Jahren in Afrika erscheinen...Smile Ich muss sie und Herrn Winter wirklich nicht haben. Und den herbst naja ertrage ich bei diesem Wetter auch nicht wirklich, seufz. Sende Dir liebste Herzensgrüße in Deine Nacht von mir, Gabi


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 15.11.2010

Liebste Gabi,
ein Sturmgebraus säuselte auch bei uns um all die Hausecken, Jalousien klapperten, aber ich fühlte mich in Geborgenheit! Stürmische Gedanken in Deinem Natur-Gedicht. Heut war alles still, nur das bunte Herbstlaub lag überall herum, auch ein herrlicher Herbstanblick.
Liebste Grüße in Deinen Abend schickt Dir Gundel

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (15.11.2010)

Liebste Gundel, bei mir war es gestern genauso schlimm. Früchterlich dieses Wetter zur Zeit. Heute hat es mal ausnahmsweise nicht geregnet. Ich mag es ja sooo gerne wenn ich draussen gehe durch das Herbstlaub zu laufen. Sooooo schön. Danke für Deine so lieben Zeilen. Sende Dir liebste Herzensgrüße in Deine Nacht von mir, Gabi


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 15.11.2010

Gedanken dieser Jahreszeit bezogen mein Sternchen! Sagte gestern bei einem Spaziergang als wir auf einer Terrasse in der Sonne waren (Biergarten), dies ist aber auch keine Kuschelzeit mehr! Doch La Luna war traumhaft gestern am Himmel der Nacht liebe Gabi!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ganz liebe Grüße und mehr Dir Sternchen der Franz - Don Francesco

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (15.11.2010)

Mein lieber Don Francesco, sooooo lieben Dank für Deine Zeilen. Das Firmament mit La Luna und all seinen Diamanten ist zur Zeit auch Traumhaft schön. Doch das Wetter fürchterlich für mich. Sende Dir liebste Herzensgrüße in Deine Nacht von mir,Dein Sternchen Gabi


cwoln (chr-wot-online.de) 15.11.2010

Liebe Gabi,
die Kunst ist es, jeder Jahreszeit etwas Gutes und Schönes abzugewinnen.
Beim gestrigen Spaziergang fiel ein kleines Birkenblatt in das kleine Händchen meiner Enkelin.
Sie hat sich darüber gefreut und ich mit.
Dir eine gute Woche wünschend, Chris

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (15.11.2010)

Liebe Chris, Du hast so recht. Nur ist das beim Herbst wenn er so grau in garu ist und bei Herrn Winter nicht immer wirklich leicht auch wenn beide so schön sein können. Wenn wir die Welt durch Kinderaugen sehen sieht sie doch gleich sehr viel andern und bunter aus. Ganz lieben Dank für Deine so lieben Zeilen. Sende Dir liebste Herzensgrüße in Deine Nacht von mir, Gabi


Night Sun (m.offermannt-online.de) 15.11.2010

Liebe Gabi, der Wind spielt das Lied vom Blättertod des Herbstes, bald erklingt das Winterlied von klirrender Kälte und sanftem Schneefall. Ein gelungenes novemberstimmiges Gedicht. Es grüßt dich herzlichst, Inge

 

Antwort von Gabriele Ebbighausen (15.11.2010)

Liebe Inge, Du hast es so schön mit Deine Worten gesagt, Die Zeit verfliegt so schnell. Ich Danke Dir sehr für Deine so lieben zeilen. Sende Dir liebste Herzensgrüße in Deine Nacht von mir, Gabi


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).