Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Irren ist menschlich“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Britta Schäfer (britta.schaefer.hammweb.de)

18.11.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer, leider gibt es sie, die Menschen, die anderen vorgaukeln, dass die Größe ihrer Besitztümer , sie zu erhabeneren Menschen macht.
Welch ein Irrtum....ohne Herz ist niemand reich!

ein gelungenes Gedicht...
mit lieben Grüßen
Britta


Rainer Tiemann (18.11.2010):
Das hast du mit deinen Worten trefflich kommentiert, liebe Britta. Danke und freundliche Grüße von RT.

Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

eine blendende Studie über eine Charakter, der nur blendet...:-)

Liebe Grüße Faro,
der leider wenig Lesezeit hat..

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Dann, Faro, ganz besonders mein kurzer Dank! Herzlichst RT

Theumaner (walteruwehotmail.com)

17.11.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer, ein klasse Gedicht, auf das du, bei aller Bescheidenheit, sehr stolz sein kannst. Apropos irren. Ich irre wohl nicht, wenn ich annehme, dass du heute Geburtstag hast? :-)
Meinen herzlichen Glückwunsch, lieber Freund und weiterhin viel Gesundheit und so tolle Gedichte!

Poesiefreund Uwe


Rainer Tiemann (18.11.2010):
Dir, lieber Uwe, danke ich fürs Lesen und deinen Glückwunsch. Deinem Buch wünsche ich vollen Erfolg wie dem BVB! Herzlichst RT

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

17.11.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,
bei Dir steht man Schlange, wenn man gelesen werden will! Ein immer wieder aktuelles Thema hast Du gut beleuchtet. Meine Gedanken dazu:

Jeder Mensch strahlt seine eigenen Werte aus.
Ähnlichkeiten verbinden.

Liebe Grüße, Renate

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Liebe Renate, RT dankt vielmals fürs Lesen und den so stimmigen Kommentar. Herzliche Grüße!

heideli (heideli-mgmx.de)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Bescheiden ist gut. Aber man sollte damit nicht zu sehr untertreiben...oder übertreiben? Oder wie?
Aber mal im Ernst: wirklich große und auch berühmte Menschen, machen meist nicht viel von sich her. (Warum auch? Das tun doch die anderen schon für ihn). Tschuldigung... wieder nicht geklappt mit "ernsthaft".;-)

Liebe grüße von heide


Rainer Tiemann (18.11.2010):
Liebe Heide, danke fürs Lesen und den Kommentar. Kann es sein, dass du am 17.11. wie ich Geburtstag hast? Dann wünsche ich dir von Herzen alles Glück der Welt, vor allem Gesundheit. Sei fest umarmt von RT.

Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

irren ist menschlich und dafür braucht sich ein gar niemand zu schämen. Doch angeben und protzen ist etwas was ich überhaupt gar nicht mag und nicht meiner Welt entspricht. Ich denke er ist vollmit Minderwetigkeitskomplexen hat kein Selbswertgefühl und auch keine Selbstachtung vom Charakter ganz zu schweigen.

Liebste Herzensgrüße von mir, Gabi

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Liebe Gabi, so ist es Gott sei Dank auch bei dir. Darüber und fürs Lesen mein Dank. Herzlichst RT

Goslar (karlhf28hotmail.com)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Hallo Rainer,

Bescheidenheit ist eine Zier,
doch besser ist es ohne ihr.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Danke, Karl-Heinz. Den Spruch kenne ich, teile ihn aber nicht. Herzlichst RT P.S. Am Samstag kommen die Bayern zu Bayer 04 ...

Margit Farwig (farwigmweb.de)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

diese Zungen erledigen sich selbst, wie auch in meinem Apho schon steht: Eine belegte Zunge behandelt der Art, eine schlimme Zunge erledigt sich selbst...stimmt
Dein Gedicht hat es in aller Bescheidenheit an die richtige Glocke gehängt.
Liebe Grüße von Margit

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Meine Maxime ist der deinigen kongruent, liebe Margit. RT dankt daher sehr fürs Lesen. Liebe Grüße!

Paule (paul-uhlweb.de)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Richtig - aber ganz falsch...
Klasse Verse!

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Hallo Paul, dein Lob adelt meinen Versuch! Herzlichst RT

schluesselblume28 (klutzkewitzonline.de)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

wie Du siehst, bzw. liest, bekommst Du von allen Seiten Zustimmung und ich schliesse mich gerne an. Wer steht schon auf "Mogelpackungen"? Wer seinen Anzug nicht ausfüllt, hat eine große Knautschzone.
LG von Ina

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Dein Kommentar, liebe Ina, zeigt mir, dass wir uns verstanden haben. Danke und freundliche Grüße von RT.

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

es gibt aber auch ein paar ganz Hinterkünftige (wie man bei uns in Bayern sagt), die in großer Bescheidenheit schrecklich angeben. Das sind die Schlimmsten. Es gibt aber einige der ganz Großen, die Angabe nie nötig hatten. (Einstein,Schweizer, Schubert usw)Ein trefflich, durchschauendes Gedicht von Dir

liebe Grüße,

Heidi

liebe Grüße,

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Ist auch meine Lebenserfahrung, Heidi. Die ganz Großen sind oft bescheiden, die Kleinen spielen sich auf. Ist nicht mein Ding! RT dankt fürs Lesen und schickt einen lieben Gruß.

R.Schön (Lyrikeringmail.com)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,

das sind wahre Worte, dennoch fällt für die Sorte Menschen irgendwann der Vorhang, spätestens dann, wenn die Vorstellung zu Ende ist. Dann wirds auch für sie dunkel, wenn das Scheinwerferlicht abgestellt wird....das zu wissen, ist doch auch ein kleiner Triumph, in aller Bescheidenheit natürlich ;)

Liebe Grüße an dich von Ramona

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Liebe Ramona, so sehe ich es auch! Danke und liebe Grüße. RT

chriAs (christa.astla1.net)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Das ist der erste Eindruck. Ein zweiter Blick hinter die Fassade ist meist vonnöten. Gut beobachtet und beschrieben, manche werden wieder erkannt. Lieben Gruß con christa

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Liebe Christa, so ist es wohl. Danke dir fürs Lesen und sende einen freundlichen Gruß. RT

cwoln (chr-wot-online.de)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Lieber Rainer,
daran krankt eigentlich unsere Gesellschaft. Wer berichtet schon von einem bescheidenen Menschen?
Die Protzer werden hervor gehoben, gefeiert, bewundert, als Vorbild dargestellt.
Doch ich glaube , dass wir da einer Meinung sind.
Gruß von Chris


Rainer Tiemann (18.11.2010):
Wir sind einer Meinung, liebe Chris. RT dankt und grüßt vielmals.

schreibmaus (ChristinaWolf52gmx.de)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Das ist tatsächlich so, lieber Rainer, diejenigen, die sich mehr zeigen und herausstellen, protzen und ne Schau abziehen, werden mehr bewundert, obwohl sie keine inneren Werte haben, ihre Anziehungskraft ist oft enorm. Ich ziehe die anderen auf jeden Fall vor!
Prima Thema und Zeilen von Dir. Herzlichst und einen schönen Tag, Christina

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Liebe Christina, zunächst mein Dank für deinen zutreffenden Kommentar. Ich mag die Bescheidenen. Egal, wer und was sie sind. Die wahren Großen zeichnen sich meistens dadurch aus. Herzlichst RT P.S. Schreibe dir noch privat wegen des tollen Gedichts für mich!

freude (bertlnagelegmail.com)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Zum Glück gibt es schon viele Frauen, die auf Bescheidenheit mehr abfahren als auf protziges Getue, Rainer!!! GlG vom Bertl.

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Lieber Bertl, dann haben wir vielleicht noch Chancen! Herzlichst RT

halbmond1972 (halbmond1972yahoo.de)

16.11.2010
Bild vom Kommentator
Grüß dich lieber Rainer!

Ja.. "irren ist menschlich".. das ist
wohl wahr... . Doch Jene, die sich im
unwissend Irren, über Andere stellen,
haben gewiss ungeirrt auch arg egomane
Züge.. . Furchtbar, solche Leute!!!

Gut rüber gebracht von dir!

Herzlich grüßt dich

Kerstin

Rainer Tiemann (18.11.2010):
Hallo Kerstin, freue mich riesig über dein Lesen und den so wahren Kommentar. RT schickt dir einen lieben Gruß.

Bild vom Kommentator
So gesehen habe ich zu besagten „Zeitgenossen“ auch meine Gedanken. Für mich sind besagte Menschen oft genug voller Komplexe der Minderwertigkeit bezogen! Da ich ja einen sehr großen Bekanntenkreis und mehr habe Rainer, da gibt es natürlich auch diese Spezies und mehr als Mitleid habe ich für diese nicht übrig!!! Vor einigen Wochen wurde ein Freund von mir beerdigt der schlicht und einfach, jedoch immer für seine Familie lebte. Bei besagter Trauerfeier sagte der Seelsorger, „welch großer Mensch!“! Nicht nur mir Rainer standen die Tränen in den Augen und ja, „er war ein großer Mensch!“ und Bescheidenheit seine Maxime!!! Grüße Dir und bleiben wir wie ich immer zu sagen pflege, „auf dem Teppich“!!! Grüße Dir und ich habe es zu gerne gelesen
Franz


Rainer Tiemann (18.11.2010):
Hallo, lieber Franz. Ich weiß deine Worte zu würdigen, danke fürs Lesen und sende freundliche Grüße. RT

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).