Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Einzelschicksal“ von Hans Witteborg


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild vom Kommentator
Es kommt zu den anderen, gell?
Sehr elegisch, aber treffend beobachtet, Hans!
Dank auch für deinen heutigen Kommi zu meinem Herbstblatt!
Herzlich der Paul
Bild vom Kommentator
Im übertragenen Sinn: das Schicksal eines Einzelnen im großen Gewirre der Menschheit. Grad jetzt im Weihnachtskaufrausch werden immer noch "Andere" ausgegrenzt, und das stimmt mich traurig. Lieben Gruß con christa
Bild vom Kommentator
sehr schön geschrieben hans, herzlich grüßt herta
Bild vom Kommentator
Hallo Hans,

"...ein einzelnes Blatt, es wiegt nicht schwer". Deshalb wird der Verlust nicht wahrgenommen.
Wenn ich das auf das Schicksal von einzelnen Menschen beziehe, so magst Du Recht haben. Viele werden übersehen, vergessen - sie sterben in ihren Wohnungen allein dahin, ohne dass es bemerkt wird.
Das ist ein sehr trauriger Zustand, wo doch jedes Menschenleben "seinen Wert" durch das "Geschenk des Lebens" doch vom Schöpfer des Lebens erhalten hat.

"ES LIEGT AN DER ZEIT", dieser Ausspruch müsste eigentlich ausradiert werden, denn es liegt immer an DEN MENSCHEN, die in der ZEIT leben, selbst...

Ein solches Gedicht stimmt nachdenklich.

Liebe Grüße, Renate
Bild vom Kommentator
Und doch war es Teil der ganzen Pracht und durfte nicht fehlen... Lieben Gruß, Ute

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).