Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Auslandseinsatz“ von Christiane Mielck-Retzdorff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christiane Mielck-Retzdorff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 24.12.2010

Wenn ich auch gegen diesen Einsatz bin, an die Jungs sollte man denken!!! War ja auch lange in diesem Verein!!!

Grüße zu Weihnachten mit Wünschen Dir und Alexander und allen in Deiner Seele
Franz

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (25.12.2010)

Liebe Franz, wir dürfen eben nicht Politik mit menschlichem Einsatz verwechseln. Es ist doch wichtig für die Jungs und Mädels, dass wir sie nicht mit den Entscheidungsträgern in einen Topf werfen, sondern sie als Menschen sehen, die einen verdammt unangenehmen Job machen müssen, für die Ideale der westlichen Welt. Unser Gartenzaun ist jedenfalls mit gelben Bändern geschmückt. Fröhliche Feiertage wünscht Christiane


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 22.12.2010

Liebe Christiane,

deine Zeilen haben für den bedrückenden Ausdruck von KRIEG!

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (23.12.2010)

Lieber Faro, die gelben Bänder sind als Symbol der Solidarität ein Zeichen der Hoffnung. Nicht die deutschen Soldaten tragen die Verantwortung für diesen Einsatz sondern die Regierungen. Und obwohl sie für Freiheit und Demokratie kämpfen, haben sie wenig Rückhalt in der Bevölkerung. Unser Gartenzaus ist jedenfalls mit vielen gelben Bändern geschmückt. Ein fröhliches Weihnachtsfest wünscht Dir von Herzen Christiane


hsues (hsues_47web.de) 22.12.2010

Liebe Chris, das mit dem "gelben Band" ist ne gute Idee, trotzdem stimmt mich der Anlass sehr traurig...
Dank dir für deinen Kommentar, herzl., Heino.

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (23.12.2010)

Ich danke Dir, lieber Heino. Der Einsatz der Soldaten ist schon schlimm genug, aber furchtbar ist für diese Menschen bestimmt, wenn sie nicht in der Heimat gewürdigt werden. Schließlich kämpfen sie für Freiheit und Demokratie. Unser Gartenzaun ist zum Fest der Liebe mit gelben Bändern geschmückt. Doch ich fürchte, die meisten Menschen betrachten das nur als Dekoration. Gerade zum Fest sollten manche mal über ihre Gleichgültigkeit nachdenken. Fröhliche Weihnachten wünscht Dir von ganzem Herzen Christiane


cwoln (chr-wot-online.de) 22.12.2010

Liebe Christiane,

einfach nicht vorstellbar
und doch wahr.
Beten wir für sie.
Herzlich grüßt dich Chris

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (23.12.2010)

Genau das wollte ich damit ausdrücken, liebe Chris. Im kalten Afganistan sitzen am Heiligabend unsere Soldaten, die nicht uns sondern die Ideale von Freiheit und Demokratie verteidigen müssen, frieren, sehen sich Hass und Ablehnung gegenüber und sind von Anschlägen bedroht. Unser Gartenzaun ist mit gelben Bändern geschmückt, als Symbol dafür, dass wir an diese Menschen denken. Und beten tue ich natürlich auch für sie. Mit herzlichem Dank sendet liebe Grüße Christiane


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).