Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„< < < M u s e > > >“ von Ilse Reese

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ilse Reese anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsicht“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 11.01.2011

Besser kann man es nicht sagen liebe Ilse!!! Grüße Dir und Horst ganz viele von Franz und Herzblatt Monika

 

Antwort von Ilse Reese (11.01.2011)

Lieber Franz! Ich wollte es ganz präzise ausdrücken und glaube, ich habe den Kern getroffen, dass zu allem Muße gehört. Ich danke dir und lasst euch ganz herzlich grüßen von Horst + Ilse


Bild Leser

hansl (eMail senden) 10.01.2011

Liebe Ilse,

ohne Muße küsst die Muse selten so gut, wie sie es bei deinem Geidcht offentlich gemacht hat :-))

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Ilse Reese (10.01.2011)

Lieber Faro! Ohne Muße wird in der Kunst überhaupt nichts gelingen. Man braucht eben beides; bei der Malerei ebenso. Vielen Dank sagen dir mit herzlichen Abendgrüßen, Horst + Ilse


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 10.01.2011

Liebe Ilse,
das ist eine gute Erkenntnis, ein Zwang hat noch nie etwas gebracht, dazu muss uns einfach die Muse zum Schreiben küssen und nicht anders!
Liebe Grüße schickt Euch Gundel

 

Antwort von Ilse Reese (10.01.2011)

Liebe Gundel! So ist das; auch beim Malen. Man muss immer den richtigen Augenblick erwischen, sonst wird nichts daraus. Ich danke dir für deine Zustimmung und lass dich ganz herzlich grüßen von Horst + Ilse


Musilump23 (eMail senden) 09.01.2011

Liebe Ilse, lieber Horst,
und trotzdem ist es eine aufmerksame 'Passionsgeschichte'.
Wichtig ist, dass ein poetischer Moment entsteht.
Mit frdl Gr. an euch Beiden; Karl- Heinz

 

Antwort von Ilse Reese (10.01.2011)

Lieber Karl-Heinz! Das hat die Muse so an sich, dass man den treffenden Moment nutzen muss. Das ist auch in der Malerei so, sonst geht vieles verloren. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und sei herzlich gegrüßt von Horst + Ilse


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 09.01.2011

Liebe Ilse,

das finde ich auch. Wenn man sich zu etwas zwingt, wird es nichts. Dann besser wieder weglegen und später daran gehen. Das mit den guten Ideen bei Nacht stimmt auch bei mir. Ich habe deshalb immer einen Stift und mein Notizbuch neben mir liegen. In der Ruhe liegt die Kraft, liebe Ilse, da hast Du unbedingt Recht. Ein sehr nettes Gedicht.

liebe Grüße,

Heidi

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Ilse Reese (10.01.2011)

Liebe Heidi! Ich danke dir für deine Zustimmung und entnehme daraus, dass es uns allen wohl so ergeht. Ganz herzliche Abendgrüße schicken dir Horst + Ilse


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 09.01.2011

Liebe Ilse und lieber Horst,

Manchmal fließen die Gedanken nur so. Dann wieder streicht man, wechselt aus, zählt Silben und nichts Rechtes kommt zusammen. Man wendet sich anderen Dingen zu. Beim Malen ist ein Strich ein Strich, unabänderlich.

Herzlich grüßt euch
Karl-Heinz

 

Antwort von Ilse Reese (09.01.2011)

Lieber Karl-Heinz! Nicht alles funktioniert auf Anhieb. Was aber sofort gelingt, ist meistens das Beste; ob in der Poesie oder Malerei. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und lasst euch herzlich grüßen von Horst + Ilse


cwoln (chr-wot-online.de) 09.01.2011

Liebe Ilse, lieber Horst,
nachts kommen oft Gedanken, die man stichwortartig festhalten soll, denn morgens sind sie weg. So ist schon manches Gedicht entstanden.
Abendgruß von Chris

 

Antwort von Ilse Reese (09.01.2011)

Liebe Chris! Genau so ist es. Wenn man es nicht sofort notiert, geht alles verloren. Ich danke dir recht schön für deinen treffenden Kommentar. Toi toi toi für den morgigen Tag und herzliche Grüße schicken dir Horst + Ilse


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 09.01.2011

Liebe Ilse,

genau so ist es. Aber manch guten Gedanken sollte man sofort niederschreiben, sonst rennt er weg. Verbessern kann man allemal. Und die "Schleifchen" finden sich dann auch bald ein!

Liebe Sonntagsgrüße, Renate

 

Antwort von Ilse Reese (09.01.2011)

Liebe Renate! Das ist mir auch oft schon so ergangen. Wenn man den Augenblick nicht nutzt, ist alles umsonst. Wir danken für deine Zustimmung und grüßen dich herzlichst, Horst + Ilse


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 09.01.2011

...Ilse, das ist ein Hammer, beschwingt, locker kammt das rüber! Noch dazu hast du vollkommen Recht. Ohne Ruhe geht nichts und es sich später noch verfeinern, das ist genau der richtige Weg. GlG vom Bertl.

 

Antwort von Ilse Reese (09.01.2011)

Lieber Bertl! Alles braucht seine Zeit und seine Muße. Man sollte nichts überstürzen; aber überdenken. Vielen Dank für deinen treffenden Kommentar und lass dich herzlich grüßen von Horst + Ilse


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).