Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„fatal error 180“ von Jürgen Stengler

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Jürgen Stengler anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abstraktes“ lesen

Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 13.01.2011

Jürgen, zeitgenössische Lyrik, perfekt verarbeitet;-))) schön, dass du wieder da bist! LG Bertl.

 

Antwort von Jürgen Stengler (14.01.2011)

Lieber Adalbert! Bei solch einem Thema, darf´s etwas Ironischer sein... Vielen Dank für den Kommi, den find ich auch fein!!! Ebenso liebe Grüße vom Jürgen


Theumaner (walteruwehotmail.com) 13.01.2011

Lieber Jürgen, früher hieß es: In jedem 7. Ei.. Nun haben skrupellose Profitgeier die Quote deutlich erhöht...

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Jürgen Stengler (14.01.2011)

Vielen Dank, lieber Uwe zu Deinem "tierisch" guten Kommentar! Ebenso herzl. Grüße vom Jürgen


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 13.01.2011

Na klar Jürgen, wir werden versaut bis in alle Ewigkeit! So gesehen werden wir mit Giften derartig versorgt, dass in Ewigkeiten der Ruheplatz kontaminiert ist!!! Dir und Familie viele liebe Grüße
Franz und Herzblatt Monika

 

Antwort von Jürgen Stengler (14.01.2011)

Vielen Dank liebes Herzblattteam, lieber Franz! Eine schleichende Gefahr, der niemand entweichen kann... es sind bestimmt auch andere Lebensmittel dran--- Alles wird schnell verseucht... damit das Leben entfleucht!!! Gewissenlos, was nur die Profitgier hier ersann!!! Ebenso liebe Grüße vom ganzen Stengler-Clan!


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 12.01.2011

Wer 10 eier für 89 cent will und kauft, der muß eben auch auf Überraschungen gefasst sein. Bei vernünftiger Tierhaltung. Vernünftigem Futter kosten die Eier eben 4 Euro. Dafür sind sie gesund! Das ist so ein Teufelskreis. Die Leute wollen alles billig und billiger. Und das wird dann bilig und billiger produziert. Und da stimmt am Ende eben nichts mehr. Ich meine, das ist die eine Seite wie man das sehen kann! Aber auf der anderen Seite, ist das alles eine Sauerei!
Ich wollte nicht wissen, was alles in Fleisch ist. Aber der Text gefällt mir!
Grüße Klaus


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).