Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Närrischer Winter“ von Ingrid Drewing

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Drewing anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Karneval, Fastnacht und Fasching“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 27.02.2011

Liebe Ingrid,

ja .. Fastnacht ist schon so ein Wendepunkt..bei so viel Lebensfreude kann sich der Winter nicht mehr erholen..:-)
Nur ist Fastnacht dieses Jahr so spät dran ;-)

Liebe Grüße
Faro


suveg (suvegagmx.de) 25.02.2011

Freu mich auch drauf. Auf die 5te Jahreszeit, liebe Ingrid. Problem nur: Keine Ahnung, ob ich dann zufällig gerade pleite bin.
Ansonsten: Am ersten Wochenende des März ist, glaube ich Rosensonntag, tags darauf Rosenmontag. Dann muss ich mein krasses Kostüm fertig haben. Werde dies Jahr als das gehen, was mir widerfahren ist kürzlich. Nun ja, aber das ist was anderes. Finde es toll, wie Du den Zwiebellook beschreibst, wie Du auch endlich mal erwähnst, dass es noch immer so schrecklich kalt ist.

Wir alle müssen frösteln - und dann hat Mancher die Flammen im Kamin, Mancher muss frieren, weil die Heizungsluft ungenutzt verpufft, weggeht, weil schlechte Isolierungen aus alter Zeit immer noch Gang und Gäbe sind, super. Weil ja ältere Bauten meist keine ausreichende Wärmedämmung haben und überhaupt nicht auf die neuen Anforderungen des Umweltschutzes eingestellt sind. Neuere Häuser sind gut ausgestattet, energieeffizient und umweltschonend, das ist richtig super.

LG, eddi suvega

 

Antwort von Ingrid Drewing (26.02.2011)

Lieber Edward, ich habe auch keinen Kamin mit Flammenspiel.Aber wenn man davon träumt, hat das auch was Wärmendes :-) LG Ingrid


cwoln (chr-wot-online.de) 25.02.2011

Liebe Ingrid,
Wer Spaß an der 5. Jahreszeit hat, kommt besser über die kalte Jahreszeit.
Er schunkelt, tanzt und singt sich warm.

So hat auch diese Zeit seine Vorteile.
Grüße von Chris

 

Antwort von Ingrid Drewing (26.02.2011)

DITO, liebe Chris! Ich danke Dir ganz herzlich für Deinen Kommentar. Liebe Grüße Ingrid


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 25.02.2011

Das närrische Wetter soll die Faschingsbräuche nicht behindern, Ingrid;-) wieder ein schönes Sonett. LG von Bertl.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 25.02.2011

Liebe Ingrid,

Zu früh sang man schon Frühlingslieder
träumt' von Tulpen und von Flieder.
Der Winter hat nur hohngelacht
und einen Strich dadurch gemacht.
Heute früh - die Schnauze vull
maßen wir 20 Grad unter Null.

Gern gelesen deine Gedanken darüber,

Es grüßt dich
Karl-Heinz

 

Antwort von Ingrid Drewing (26.02.2011)

Lieber Karl-Heinz, Ich danke Dir für Dein gelungenes Antwortgedicht und wünsche Dir baldigst wärmere Tage. Herzlichst Ingrid


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 25.02.2011

sehr schön, Ingrid!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).