Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Fragmente“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Romantisches“ lesen

MelanienSchmied (ka6664-802online.de) 04.03.2011

Und so findet sich immer und immer wieder in eines Menschen Erinnerung der Hinweis dessen, was Schutt und Asche... Glas und Scherbe einst gewahr...
EInst gewahr das Leben
was Lebenswert geliebt
einst gewahr das Leben
was stumpf nun liegenblieb
Einst gewahr das Leben
doch dazumal wohl auch

Deine Verschmolzenen ineinander greifenden EMotionalen Werke sind besinnlich für die Melancholie des Lebens....

WUndervoll
LG Mel

 

Antwort von Adalbert Nagele (04.03.2011)

...merci Melanie, dass du dich damit nun auch sehr gründlich auseinander gesetzt hast;-))) gern gelesen, glG von Bertl.


Simone Wiedenhoefer (eMail-Adresse privat) 28.02.2011

Lieber Bertl,
staune wieder über Deine Zeilen und das sehr gelungene Bild. Beides eine Wonne.
Bin so froh, wieder hier zu sein.
Ganz liebe Herzensgrüße schickt Dir Simone

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.02.2011)

...schön, dass du wieder da bist und lass dich nicht mehr so schnell unterkriegen, Simone;-) alles Gute und glG von Bertl.


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 27.02.2011

Lieber Adalbert,

ohne Frage eine mentale Bereicherung in Wort und Bild...:-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Adalbert Nagele (28.02.2011)

...merci Faro, das freut mich;-) gN8 und glG von Bertl.


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 27.02.2011

Lieber Adalbert, ich freue mich wieder an deinem Duett von Gedicht und Gemälde ... mit seinen freilassenden Worten: "Fragmente", "Überbleibsel", "Relikte": es können dies biographische oder gesellschaftliche sein: gut, wenn man erstere als "wunderbar" annehmen kann - denn dadurch erst ist es möglich, sie zu bearbeiten ... Herzlich: der August

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.02.2011)

...August, da gibt es wieder eine Übereinstimmung in unserer Denkungsweise;-))) einen schönen So und glG von Adalbert.


R.Schön (Lyrikeringmail.com) 27.02.2011

Lieber Bertl,

ohne Relikte wäre unsere Gegenwart
irgendwie gegenstandslos und die Zukunft
nichts weiter als ein Hirngespinst. Wer
oder was wären wir ohne Erinnerungen?
Fragmente sind wie Puzzleteile, die
zusammengefügt ein Ganzes ergeben. So
gesehen, betrachte ich dein Bild, als
einen Teil des roten Fadens, der
dich/uns zeitlebens begleiten wird.
Durch meine Augen sehe ich eine getarnte
Stille, die Ruhe vor dem Sturm, Mystik
und gezügelt archaische Kraft,
Leidenschaft, wahrscheinlich noch viel
mehr, doch nun ist Schluss...:))

Liebe Grüße von Ramona

 

Antwort von Adalbert Nagele (27.02.2011)

...schön, dass auch du noch so eine ausgeprägte Fantasie hast, Ramona;-))) erst dadurch können wir Dinge sehen und erleben, die anderen verschlossen bleiben. Schönen So und glG von Bertl.


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 26.02.2011

Dies gefällt doch dem ollen Romantiker Franz!!! Grüße Dir Amigo Don Bertolucci der Don Francesco

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

...Don Francesco, so etwas kannst du sogar noch an einigen Stellen in der freien Natur unserer steirischen Alpen, wo es scheint, die Zeit wäre stehengeblieben, bewundern (bei deinem nächsten Österreich-Trip zeige ich die solche Feinheiten). Eine gN8 und glG, Bertl.


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 26.02.2011

Lieber Bertl,

sie sehen wirklich aus wie aus längst vergangenen Zeiten. Geheimnisvoll und Mystisch voller Magie...Deine Zeilen passen perfekt zu Deinem Bild.

Liebste Herzensgrüße von mir, Gabi

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

...Gabi, so etwas kannst du sogar noch an einigen Stellen in der freien Natur unserer steirischen Alpen, wo es scheint, die Zeit wäre stehengeblieben, bewundern. Eine gN8 und glG, Bertl.


Hanna1110 (Hannahahngmx.de) 26.02.2011

hallo lieber Adalbert,
Text und Bild werden zu einem wundervollen Ganzen, in das man sich einfach verzaubert hineinfallen lassen kann....
ganz liebe Grüße
Karin

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

...merci Karin, das freut mich sehr;-))) eine gN8, schönen So und glG von Adalbert.


Samy (Samy.2006hotmail.de) 26.02.2011

Hallo Adalbert,
die Relikte vergangener Zeit
sind manchmal präsenter als
das hier und jetzt.
Schön wenn sie so fantasievoll
daherkommen.

LG.Andreas

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

...Andreas, man muss nur die Augen öffnen, dann kommt einem schon einiges an Relikten unter. Ein schönes WE und lG, Adalbert.


Gisela Segieth (segieth.giselagmail.com) 26.02.2011

Lieber Bertl, du bist ein wahrer Zauberer, und ich muss ehrlich gestehen so sehr wie du konnte mich noch niemand bezaubern, und das mit Wort und Bild. Hab ein ganz herzliches "danke" dafür. Ich drück dich recht herzlich, Gisela

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

...merci Gisela, da kommt natürlich Freude bei mir auf;-))) ein schönes WE und glG von Bertl.


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 26.02.2011

Lieber Bertl!

Von deinem Aquarell bin ich total begeistert!
Kann nur immer wieder sagen, hervorragend!
Das meine ich ehrlich!!
Herzliche Grüße schicken dir

Horst + Ilse

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

...merci Ilse, da kommt Freude bei mir auf;-))) ein schönes WE und glG an euch beide von Bertl.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 26.02.2011

Hallo Bertl,

Wunderbar dargestellt
Überbleibsel einer vergangenen Welt.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

...merci Karl-Heinz;-) auch altes hat oft noch seinen Reiz. Ein schönes WE und glG, Bertl.


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 26.02.2011

Lieber Bertl,

man ist das ein schönes Bild. Wild und verwegen in kühnem Schwung und in wunderbaren Farben. Da bist Du eh ein Meister. Auch der Sinnsatz über die Überbleibsel ist sehr fein. Man spürt die Bewunderung für die Kunst früherer Menschen, oder einfach für die Kunst der Natur. Von Deinem Bild bin ich begeistert und habe es mir heruntergeklaut. lach. Ich hoffe Du vergibst mir. Es ist wirklich toll.

ganz liebe Grüße,

das Waldhexlein

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

...Heidi, kein Wunder, dass so ein Bild einem Waldhexlein gefällt, hält sich ja auch dahinter ein Faun versteckt;-)))grins* ein schönes WE und glG von Bertl.


Waldkind10 (AnnaSchmaust-online.de) 26.02.2011

Lieber Bertl
Sehr ansprechend dein Aquarell und dein Text.
GLG von
Anna

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

Merci Anna, ein schönes WE und glG von Bertl.


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 26.02.2011

Lieber Adalbert, um Fragmente herum kann man phantasievoll träumen. Das Auge hinter dem Auge bekommt Nahrung.
Beides, Text und Bild, wieder ganz gelungen - und beim Bild habe ich die Möglichkeit, aus den drei Bruchstücken etwas blühendes Ganzes werden zu lassen!

Liebe Grüße, Renate

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

...Renate, das hast du aber schön gesagt;-))) uralte Zirbenbäume haben mich zu diesem Bild und dem Text animiert. Ein schönes WE und glG, Adalbert.


cwoln (chr-wot-online.de) 26.02.2011

Lieber Bertl,
Wir haben die Gabe, auch solchen Dingen
noch etwas Schönes abzugewinnen.
Dir ein gemütliches WE wünscht Chris

 

Antwort von Adalbert Nagele (26.02.2011)

...zum Glück ja, Chris;-) nur so entwickelt man sich weiter. Ein schönes WE und lG von Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).