Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„VERFÜHRUNG“ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Sinne“ lesen

Theumaner (walteruwehotmail.com) 23.03.2011

Liebe Renate, ich tippe auf die Banane. Sie weckt die Lebensgeister der Sportler und lässt womöglich auch Frauen auf andere Gedanken kommen *grins* ;-))

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Renate Tank (23.03.2011)

Lieber Uwe, das Gedicht ist so aufgebaut, dass das Geschilderte auf eine Frau als auch auf eine Banane im übertragenen Sinn anwendbar ist. Also, Du hast richtig getippt! Nicht nur eine Banane schenkt Energien, sondern die Liebe einer Frau auch, ne! Danke für Deinen lieben Kommentar und herzliche Grüße zu Dir, Renate


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 22.03.2011

Liebe Renate,

ich habe alles genau durchdacht und alle Sinne spielen lassen, es muss die Banane sein, die es ja auch als Konfekt, gezuckert, zu kaufen gibt.
Sollte ich mich dennoch geirrt haben, macht nichts, Du sagst es uns bestimmt.
Ein wundertolles Gedicht!

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Renate Tank (23.03.2011)

Bingo! Ja, Du hast alle Sinne spielen lassen und deshalb auch gelöst! Genau, die Banane gibt es auch als Konfekt etc. Also Frau und Banane, die reinsten Verführungskünstler. Und Energie bekommt der Mann ebenfalls von beiden, lach... Danke für Dein "Mitspielen" und den lieben Kommentar! Herzlichen Gruß, Renate


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 22.03.2011

liebe Renate,

also ich bin kein guter Rätselrater. In der ersten Hälfte des Gedichtes hätte ich auf die Banane getippt, bin aber dadurch leicht skeptisch, weil Du vor allem den Mann ansprichst. Also Bananen mögen Frauen mindestens genauso gerne. Außerdem haben sich meine "feigen"(lach)Vorkommentatoren zu nichts hinreißen lassen. Typisch Mann, lach. Ein sehr hübsches Gedicht, aber, was es ist?? "Also nix gwies weiß ma ned". Du wirst uns aufklären müssen. lach.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Renate Tank (23.03.2011)

Liebe Heidi, Deine erste Eingebung war die richtige! Es ist eine Umschreibung, die sowohl auf eine Frau wie auch auf eine Banane zutreffen kann. Da der Titel "Verführung" heißt, ist in diesem Fall hier auch die Frau im übertragenen Sinn gemeint. Deshalb hat Dich dann die zweite Hälfte des Gedichtes etwas irritiert, aber wie gesagt, obzwar es doppeldeutig geschrieben ist, meint es aber die BANANE. Das war ja die Herausforderung! Wenn man den Text langsam abgeht, kann man es erkennen. Vielen Dank für Dein Mitmachen und liebe Grüße, Renate


brauny (braunyarcor.de) 22.03.2011

liebe renate,

...und ewig lockt das weib...

sehr gern gelesen

LG hajü

 

Antwort von Renate Tank (23.03.2011)

Reingefallen! Es ging hier um eine BANANE, allerdings mit einer Umschreibung, die auch auf eine Frau zutreffen könnte. Das war die Schwierigkeit bei diesem Gedicht, und ich sehe, manche dachten nur an eine Frau dabei. Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße, Renate


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 22.03.2011

...da ließe selbst ich mich noch hinreißen
und könnte kaum Nein sagen, Renate;-)))lächel*
GN8 und lG, Adalbert.

 

Antwort von Renate Tank (23.03.2011)

Lieber Adalbert, ich glaube, Du bist drauf reingefallen! Hast Du unter dem Gedicht nicht meine Anmerkung gelesen? Hier ist eine BANANE gemeint. Gleichzeitig wurde das Gedicht aber so gehalten, dass auch eine Frau als Verführerin gemeint sein könnte. Das war halt der Reiz daran! Also, eine Banane kann die Sinne verführen und natürlich eine Frau! Danke für Deinen Kommentar, lieber Bertl, und herzlichen Gruß an Dich, Renate


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).