Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„APRIKOSENBLÜTE“ von Christine Wolny


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christine Wolny anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Frühling“ lesen

Bild vom Kommentator
So prachtvoll wie die Blüten im Bild, liebe Chris, ist auch dein Gedicht! Herzlichst RT
Bild vom Kommentator
Liebe Chris, den zarten Frühjahrsgruß habe ich gern gelesen, mein Kischbaum steht kurz vor der Blüte..
Mögen Nachtfröste uns erspart bleiben!
Herzl., Heino.
Bild vom Kommentator
wunderschöne Frühlings Gedanken.
Lieb grüßt dich Margit
Bild vom Kommentator
Liebe Chris!

Da gibt es bei dir schon eine volle
Blütenpracht.
Hier ist noch alles weit zurück.
Einige Blumen zeigen noch nicht einmal
ihre Knospen.
Wir wünschen dir viel Freude an den Blüten
und grüßen dich wie immer ganz herzlich

Horst + Ilse

Christine Wolny (26.03.2011):
Lieber Horst, liebe Ilse, hoffentlich kommt kein Nachtfrost. Das ist der Nachteil der frühen Blüten, dass dann alles erfroren ist. Schließlich kann man die Blüten nicht schützen. Wünsche euch einen schönen Sonntag, Chris

Bild vom Kommentator
Ach, was für eine Pracht! Liebe Chris,
ein Augenschmaus ist es zuerst, und später dann ein Gaumenschmaus.

Ein wunderschönes Gedicht zum blühenden Aprikosenbaum!

Herzliche Wochenendgrüße an Dich, Renate

Christine Wolny (26.03.2011):
Liebe Renate, hoffe nur, dass mir in diesem Jahr ein Nachtfrost nicht alles nimmt. Im vorigen Jahr war es so. Dir einen schönen Sonntag wünschend, Chris

Bild vom Kommentator
Liebe Chris,
allein der gedanke an einen Aprikosenbaum kann mich erfreuen, nur dabei dürfen wir noch ein wenig warten! Gedicht und Foto gelungen.
Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende, herzlichst Gundel

Christine Wolny (26.03.2011):
Liebe Gundel, hier im Raum Frankfurt ist alles mindestens 3-4 Wochen früher. Einen Nachteil hat die Sache auch. Ein Nachtfrost könnte alles zunichte machen. Dir einen gemütlichen Sonntag Bin morgen bei KG

Bild vom Kommentator
Chris, sind die Früchte erst mal reif und edel,
kann man betör'n damit ein jedes Mädel.

Ein schönes WE und lG, Bertl.

Christine Wolny (26.03.2011):
Lieber Bertl, es ist wirklich eine besonders schöne Frucht. Ich sage nur Marillenmarmelde, Marillenknödel.... Abendgruß v. Chris

Bild vom Kommentator
Liebe Chris,
es ist beneidenswert, wie weit die Natur schon bei Euch ist. Durch die Kälte hält sich bei uns das Wachstum und das Blühen noch zurück.
Ein frühlingsfrohes Wochenende wünscht Dir
Christiane

Christine Wolny (26.03.2011):
Liebe Christiane, gestern konnte ich auch die Bienen schon an den Blüten beobachten. Leider erfrieren sehr oft die frühen Blüten. Doch habe ich auch schon körbeweise die Früchte ernten können. Hier im Raum Frankfurt blüht alles 3 Wochen eher. Dir ein schönes WE, Chris

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).