Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Veilchenduft“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Frühling“ lesen

Norika (NoraMarquardtgmx.net) 15.09.2011

Hallo Rainer... ich stöbere ab und zu in Deinen Gedichten und bin von Deinem Veilchenduft total verzaubert. (super geschrieben) Pflücke in Gedanken mir auch einen Veilchenstrauß. Herzliche Grüße von Nora

 

Antwort von Rainer Tiemann (21.09.2011)

Auch aus weiter Ferne schau ich mal rein, liebe Nora. Danke fürs Lesen. LG von RT


Urania (WaltraudSchlimmGooglemail.com) 16.05.2011

Hallo Rainer,
ich rieche die Veilchen. Das Veilchen ist meine Lieblingsblume, wunderschön geschrieben.
LG
Waltraud.

 

Antwort von Rainer Tiemann (16.05.2011)

Tausend Dank, liebe Waltraud, fürs Lesen und deine qualitative Einschätzung. Sei herzlich gegrüßt von RT.


Konrad Folkmann (konrad.folkmannweb.de) 10.05.2011

Lieber Rainer,
was für ein wunderschönes Frühlingsgedicht über den Veilchenduft.
Herzliche Grüße von Konrad.

 

Antwort von Rainer Tiemann (11.05.2011)

Lieber Konrad. Obwohl ich momentan nicht schreibe, ganz herzlichen Dank für deine Einschätzung zu meinen Frühlingsgedanken. Herzlichst RT


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 05.05.2011

Lieber Rainer, dein wundervolles Gedicht lässt den Leser den Veilchenduft förmlich riechen. Gestern hatten wir auch die Nase voll von tausend Düften in der Buga in Koblenz. Ich konnte viele schöne Fotos machen, die die große Vielfalt in der Natur zeigen. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.05.2011)

Lieber Norbert, danke, dass du mich gelesen hast. Schön, dass ihr auch in Koblenz eine gute Zeit hattet. Herzlichst RT


Heinz Saering (hesaering1-at-aim.com) 05.05.2011

Lieber Rainer,

Der Veilchenduft, vor allem frisch,
ist oftmals sehr verführerisch.
Wenn du dich aber zu viel traust,---
manch Mädchen kanns auch mit der Faust,
dann dauerts nur ein kleines Weilchen,
und du hast auf dem Auge Veilchen.

Dank und herzl.Grüße
von Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.05.2011)

Eine köstliche Variante, lieber Heinz. Hast du schlechte Erfahrungen gemacht? fragt dich besorgt RT.


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 05.05.2011

Traumhaft schön Rainer!!! Sonnige Grüße
Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.05.2011)

RT dankt vielmals und grüßt zurück, lieber Franz!


Theumaner (walteruwehotmail.com) 05.05.2011

Lieber Rainer, ein sehr schönes Gedicht, das sicher viele Herzen entzücken wird.

Herzlichst Uwe

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.05.2011)

Hoffen wir drauf, Uwe! Danke und liebe Grüße von mir. RT


Bild Leser

hansl (eMail senden) 04.05.2011

Lieber Rainer,

ein natur(be)sinnliches Gedicht, das nach Liebe duftet.. und die Reimfolge der letzte Strophe bildet den gelungenen Schlussakkord dazu! :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.05.2011)

Danke, Faro, dass du gelesen hast. Auch zur Einschätzung des bewusst so geschriebenen Schlussverses. Herzlichst RT


Jago (eMail senden) 04.05.2011

Lieber Rainer,
dein Gedicht ist in jeder Hinsicht gelungen und einfach s c h ö n !
Herzliche Grüße
Wolfgang

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2011)

Lieber Wolfgang, große Freude meinerseits, dass du mich so positiv kommentiertest. Hoffe, dir geht es gut. Meine guten Wünsche begleiten dich im Mai. Herzlichst RT


schreibmaus (ChristinaWolf52gmx.de) 04.05.2011

Lieber Rainer,
der Veilchenduft betört und es ist bekannt, dass sich Düfte anziehen, so kann die Liebe erblühen. Sehr schön Dein Frühlingsgedicht, anmutig und liebenswert.
Herzlichste Abendgrüße von Christina

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2011)

Darüber, liebe Christina, freue ich mich sehr. Wünsche einen schönen Mai! Herzlichst RT


cwoln (chr-wot-online.de) 04.05.2011

Lieber Rainer,
ein zartes Liebesgedicht, so, wie ich sie gerne mag.
Eine Freude, es zu lesen.
Maigruß v. Chris

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2011)

Wenn ich dich erfreute, liebe Chris, war es alleine schon deshalb wert, es geschrieben zu haben. Herzlichst RT


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 04.05.2011

Lieber Rainer,

was für ein hübsches Maiengedicht. Bei mir im Garten gibt es Unmengen Veilchen und man erduftet sie ganz ohne pflücken. Leider sind sie jetzt schon fast wieder alle weg. Jetzt ist der Flieder dran mit seinem Duft.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2011)

Über deine Einschätzung, Heidi, freue ich mich sehr. Richtig, jetzt ist der Flieder dran! Danke und liebe Grüße von RT.


Ruena (melvin6gmx.de) 04.05.2011

Super geschrieben lieber Rainer...ich gehe direkt mal einige pflücken...smile...lieben Gruß an Dich...Rüdiger

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2011)

Freue mich immer, lieber Rüdiger, von dir zu hören. Danke und freundliche Grüße von RT.


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 04.05.2011

Lieber Rainer,
der erste Veilchenduft ist so betörend zur Frühlingszeit, eine Herzensfreude Dein Gedicht zu lesen, denn ich mag die kleinen Veilchen und sie stehen bei uns im Garten! Gern gelesen!
Liebe Maiengrüße schickt Dir Gundel

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2011)

Danke, liebe Gundel. Freue mich, dass es dir gefällt. Herzlichst RT


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.05.2011

Rainer, welch verführerische Düfte,
bezaubern unsre Frühlingslüfte:-))

...glG von Adalbert.

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2011)

Beim erneuten Lesen von "Das Parfum" kam mir der spontane Gedanke, zu schreiben, lieber Bertl. Dir danke ich herzlich für den Erstkommentar. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).