Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„E n t s c h e i d u n g“ von Ilse Reese

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ilse Reese anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 16.05.2011

Mit sehr großer Dankbarkeit Gott bezogen kann ich sagen, dass er mir das Wort Neid in meinem Charakter nicht mitgegeben hat!!! Ich beziehe mich mehr auf das Wort Dankbarkeit!!! Liebe Grüße Dir und Horst Ilse und ja, ich freue mich dass wir uns hier im Forum kennen
Franz mit meinem Herzblatt Monika

 

Antwort von Ilse Reese (16.05.2011)

Lieber Franz! Das kann ich auch von mir behaupten. Das Wort Neid kenne ich nur aus dem Lexikon. Wie furchtbar für manche Menschen. Hab vielen Dank und seid ganz herzlich gegrüßt von Horst + Ilse


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 15.05.2011

Liebe Ilse, Dein Gedicht zeugt wieder von einer großen Lebenserfahrung und Weisheit.

Es ist einfach so, wie Du schreibst, und Neid/Missgunst ist der schlimmste Übeltäter - er zerfrisst die Menschen selbst.

Herzliche Grüße, Renate

 

Antwort von Ilse Reese (16.05.2011)

Liebe Renate! Neid kenne ich zum Glück nur aus dem Lexikon. Ich bin sehr zufrieden und dankbar mit dem, was ich mir erarbeitet habe. Ich danke dir vielmals und wir grüßen dich herzlichst, Horst + Ilse


hansemann (wendelkenonline.de) 15.05.2011

Liebe Ilse, lieber Horst.

Bescheidenheit hat noch nie geschadet. Man sollte stets darauf achten, sie nicht zu verlieren.
Schöne Zeilen.

Liebe Grüße an Euch, Helmut

 

Antwort von Ilse Reese (15.05.2011)

Lieber Helmut! So sollte es sein, dann hat man immer ein gutes Gewissen. Nachträglich wünschen wir dir für dein neues Lebensjahr alles erdenklich Gute. Sei ganz herzlich gegrüßt von Horst + Ilse


cwoln (chr-wot-online.de) 15.05.2011

Liebe Ilse, lieber Horst,
manchmal fällt es einem aber auch schwer, sich in sein Schicksal zu fügen und immer nur zu warten und zu dulden. Mir kommt es oft vor, als ob man ständig auf die Probe gestellt würde, ob man das Warten gelernt hat.
Sonntagsgruß von Chris

 

Antwort von Ilse Reese (15.05.2011)

Liebe Chris! Das sins wahre Worte von dir; aber was sollen wir anderes tun? Leben die Ungerechten leichter als wir? Ich find keine Antwort. Ein gegenseitiger Trost ist schon eine große Hilfe. Ich danke dir sehr und wir grüßen dich ganz herzlich, Horst + Ilse


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 15.05.2011

Liebe Ilse,

die Gelassenheit ist sicher ein großer Vorteil, gegenüber dem Neidhaferl und dem Zornbinkerl, wie man hier in Bayern sagt. Man muss nur immer selber ein gutes Gefühl haben, bei allem, was man tut. Dann weiß man auch sich selber einzuschätzen. Das trägt sicher sehr zum inneren Frieden bei. Ein sehr schönes, ehrliches Gedicht.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Ilse Reese (15.05.2011)

Liebe Heidi! Gehässigkeit bringt garnichts, weder noch. Ein Herz für die unfähigen Menschen zu haben ist wahrlich schwer. Ich danke dir für deine treffenden Worte und lass dich wieder ganz herzlich grüßen von Horst + Ilse


ewiss (e.wissergmx.de) 15.05.2011

Man sollte sich im Leben immer für die Menschlichkeit entscheiden, liebe Ilse, dann lebt man mit sich und der Welt in Frieden, und auch zufrieden, in stillem Glück. Das ist der eigentliche Sieg, und nicht der über Menschen.
Ein sehr schönes und besinnliches Gedicht.

Herzlichst grüßt dich und Horst,
Edeltrud

 

Antwort von Ilse Reese (15.05.2011)

Liebe Edeltrud! Das ist ein nobler Charakter und danach möchte ich leben. Wir können uns die Menschen nicht aussuchen, mit denen wir es zutun haben. Ich danke dir vielmals für deinen lieben Kommentar und lass dich herzlich grüßen von Horst + Ilse


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 15.05.2011

Das nenne ich Menschlichkeit und Bescheidenheit, Ilse;-) einmal kommt ein jeder dran, ob heute, morgen, irgendwann;-) das ist ganz egal.
Schönen SO und lG, Bertl.

 

Antwort von Ilse Reese (15.05.2011)

Lieber Bertl! Das Leben ist tatsächlich so. Man kann sich auf nichts verlassen; es ändert alles viel zu schnell. Ich danke dir wieder sehr und wir grüßen dich wie immer herzlich, Horst + Ilse


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).