Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„U n w e t t e r ( 1 3 . 0 7 . 2 0 1 1 )“ von Ilse Reese

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ilse Reese anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 17.07.2011

Liebe Ilse, unsere Region war bisher verschont von Unwettern. Die Entwicklung der Wetterfronten hat oft schädigende Formen angenommen. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Ilse Reese (17.07.2011)

Lieber Norbert! Verhältnismäßig sind wir auch gut davon gekommen; aber einmal erwischt es jeden. Gebietsweise war hier manches überflutet. Vielen Dank für deine lieben Worte und lasst euch herzlich grüßen von Horst + Ilse


Bild Leser

hansl (eMail senden) 16.07.2011

Liebe Ilse,

mit dem Wetter ist es wie im Leben:
es wird immer wieder Stürme geben.

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Ilse Reese (17.07.2011)

Lieber Faro! Leben heißt ja auch kämpfen; darauf sollte man immer eingstellt bleiben. Vielen Dank für deine treffenden Worte und wir grüßen dich herzlich, Horst + Ilse


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 16.07.2011

Hierbei stimme ich Dir zu liebe Ilse, schrecklich was man oft im TV sieht!!! Nun ja, hier war alles OK!!! Grüße Dir und Horst Franz

 

Antwort von Ilse Reese (17.07.2011)

Lieber Franz! Gut, dass es nicht überall so schlimm war; aber viele Menschen mussten doch leiden. Ich danke dir für deinen lieben Kommentar und wir grüßen euch herzlich, Horst + Ilse


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.07.2011

Der Rittersporn ist abgeknickt,
ihm hilft nur mehr eine Vase,
in der wilden Sommerphase.

... die Unwetter werden immer noch stürmischer, vielleicht bewegen wir uns auf eine Eiszeit zu...

Ilse, lG von Bertl.

 

Antwort von Ilse Reese (17.07.2011)

Lieber Bertl! Ein Wunder wäre es nicht; es ist schon beängstigend, was so alles passiert. Ich danke dir für deine treffenden Worte und wir grüßen dich herzlich, Horst + Ilse


schreibmaus (ChristinaWolf52gmx.de) 15.07.2011

Liebe Ilse,
auch bei uns sehen die Pflanzen so aus, wir hatten heftige Gewitter mit Hagel und Temperatursturz auf 10 °C. Sehr schön eingefangen und geschrieben.
Herzlichste Gute-Nachtgrüße und alles Liebe von Christina

 

Antwort von Ilse Reese (17.07.2011)

Liebe Christina! Das war wirklich kein schöner Anblick; viel Leid für Fauna und flora sowie für uns Menschen auch. Vielen Dank für deine treffenden Worte und wir grüßen dich herzlich, Horst + Ilse


cwoln (chr-wot-online.de) 15.07.2011

Liebe Ilse, lieber Horst,
diese Unwetter zerstören einiges in den Gärten. Noch schlimmer ist es, wenn der Keller voll läuft. Da fürchte ich noch mehr.
Hoffentlich bleiben wir davor verschont.
Abendgrüße von Chris

 

Antwort von Ilse Reese (15.07.2011)

Liebe Chris! In unmittelbarer Nachbarschaft war es leider so. Wir wurden auch verschont. In der heutigen Zeit müssen wir mit schlimmen Folgen des Klimawandels rechnen. Ich danke dir recht schön und wir grüßen dich wie immer ganz herzlich, Horst + Ilse


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 15.07.2011

Ja, liebe Ilse,
solch Foto's gibt es auch bei mir, der Sturm hatte Blumentöpfe und Äste von den Bäumen mit gerissen, es war ein jämmerlicher Anblick, aber der Schaden ist nun behoben. Gedicht und Foto sagen es deutlich zu Deinem Titel aus!
Liebe We- Grüße schickt Euch Gundel

 

Antwort von Ilse Reese (15.07.2011)

Liebe Gundel! Dieses Mal hat es uns auch erwischt. Bisher hatten wir viel Glück. Nach dem Wandel müssen wir mit allem rechnen., Ich danke dir vielmals und lass dich herzlich grüßen von Horst + Ilse


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 15.07.2011

Liebe Ilse,

ach das tut mir leid. Ich weiß wie es da einer Bumenfreundin geht. Dein Rittersporn ist so schön, mit seiner herrlichen Farbe. Ich würde ihn wenigstens noch ins Wasser in die Wohnung stellen. Bei uns war auch finsterstes Gewitter mit schwerem Sturm. Aber meine Blumen sind ein bisschen vom Haus geschützt. Dafür haben die Nachbarn Hühner, die immer bei mir legen wollen und erbarmungslos meine Blumen zerscharren. Sind halt Tierchen, die sich dabei nichts denken. Lass Dir den Sommer nicht vermiesen. Vielleicht haben wir einen schönen, bunten Herbst.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Ilse Reese (15.07.2011)

Liebe Heidi! Nach einer großen Hitze folgen meistens schwere Gewitter. Uns hat es dieses Mal auch erwischt. Sogar die Feuerwehr musste in der Nachbarschaft Hilfe leisten. Es bleibt kaum einer verschont. Vielen Dank für deine lieben Worte und lass dich wie immer ganz herzlich grüßen von Horst + Ilse


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).