Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Nichts InterNettes“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wut“ lesen

anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 18.11.2011

Oha liebe Christa,das tut mir leid,ist nun alles weg? Wie ist das passiert? Ja mit der Technik haben wir es oft schon schwer.Hoffe es bringt dir jemand den PC in Ordnung.Man merkt den Frust in deinem Gedicht.Lieb grüßt dich die Anna

 

Antwort von Christa Astl (18.11.2011)

Liebe Anna, so groß war der Schaden nicht, es war nur ein Beitrag zum Wegschicken. Und den Frust habe ich ins Gedicht verpackt, dafür habe ich den Beitrag in nicht einmal einer Stunde wieder geschrieben, vorher habe ich 3 Tage herumgebastelt. Einen schönen, kreativen Abend und ganz liebe Grüße, christa


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 18.11.2011

Liebe Christa,

der PC ist immer so böse, wie man ihn (ver)tippt ;-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Christa Astl (18.11.2011)

Ja, leiber Faro, ich weiß auch, nicht der PC ist der Trottel, sondern der, DIE dahinter sitzt. Aber Fehler darf man machen, - sofern man sie wieder ausbessern kann :-))Lieben Nachtgruß von christa


Henni Weiss (toskahenjohaon.at) 18.11.2011

Liebe Christa !
Entschuldige...habe mir ein Schmunzeln aufgesetzt als ich Dein Gedicht gelesen habe. Ist mir auch schon so gegangen. Sehr ärgerlich aber Dein Gedicht dazu ist toll !!!

 

Antwort von Christa Astl (18.11.2011)

Ja, lach nur, liebe Henriette, das sei dir erlaubt! Nach dem Ärger und dem Gedicht musste ich ja selber lachen ;-)) Ganz liebe Grüße, christa


marie57 (eMail-Adresse privat) 18.11.2011

Liebe Christa,
ganz und gar nicht einerlei,
ist's, ist erst futsch, die Datei.
Damit man nicht verzweifeln muss,
sichert man zum guten Schluss,
diese fix, mit viel Geschick,
auf 'nen winzigkleinen Stick.
So erspart man sich viel Frust,
Ärgenis, Datenverlust. ;-)

- Wie gut kann ich deinen Ärger nachvollziehen. Oft genug hatte ich selbst das "Vergnügen" eine Datei zu rekonstruieren. Mitfühlende Grüße sendet dir Marion




 

Antwort von Christa Astl (18.11.2011)

Liebe Marion! So schlimm war der Verlust nicht, nur habe ich zuerst wirklich drei Tage rumgetippt, - die Wiederholung war dann in einer Stunde fertig. Übung;-)) Lieben Nachtgruß von christa


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 18.11.2011

Nicht abgespeichert? Unter den Tisch gefallen? Bis zur Hölle runter?
kein Mensdch kannm sich sooo tief bücken. Kopf hoch, Christa!
(;-))

 

Antwort von Christa Astl (18.11.2011)

Jaja, liaba Paul, de Technik is a Luada. Und i hätts scho am liabstn zum Teife gschickt, de kost glabm! Jetz is scho wieda gschriebm, ogschickt und gspeichat. Liabm Gruaß, christa


hsues (hsues_47web.de) 18.11.2011

Liebe Chris, am besten immer gleich speichern, Am besten auf einer externen Festplatte, stick o.ä., oder gleich ausdrucken (am sichersten)...
Voll Mitleid, herzl., Heino.

 

Antwort von Christa Astl (18.11.2011)

Danke, lieber Heino, für diesen Rat. Der Drucker steht am anderen Ort, das Suchen in der PC-Landschaft hat jedenfalls länger gedauert als das Neuschreiben. Lieben Gruß, christa


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 18.11.2011

Was mir schon passiert ist Christa, ich hatte eine Datei zu schnell geschlossen, obwohl Rückfrage nach OK vorhanden war. Da war ich schon sauer, erst letzte Woche bezogen eines sehr langen Briefes. Doch zuweilen, da waren auch schon gespeicherte Dateien verschwunden! Wo nur???? Doch immer besser nicht ärgern!!! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Christa Astl (18.11.2011)

Genau so hab ich es wahrscheinlich auch gemacht. Und weg war sie.... Durch Schaden wird man klug. Besser neu schreiben als ärgern. Lieben Gruß, christa


cwoln (chr-wot-online.de) 18.11.2011

Liebe Christa,
lieber einmal zu viel auf die SPEICHERTASTE drücken als einmal zu wenig.
Alles auch schon erlebt und oft genug geärgert.....
Morgengruß v. Chris

 

Antwort von Christa Astl (18.11.2011)

Das beruhigt mich, liebe Chris, dass dir sowas auch schon passiert ist. Ich habe was ausgeschnitten, warum weiß ich nicht, als er mich beim Schließen fragte, ob ich die Änderungen speichern will, sagte ich ja - und er tat es. Und das Ausgeschnittene war weg. - Ist jetzt neu geschrieben und gespeichert. Nachtgruß von christa


Roland Drinhaus (RD-Kingweb.de) 18.11.2011

Hallo Christa

Wo ist nur das bunte Blatt, dass von allen am schönsten war? Es fiel ganz unbemerkt vom Baum (als Technik schon zum Teufel war) und landete im Blätterhaufen; Schönheit hat hier nix genutzt; ein neues Blatt kann man nicht kaufen, hier hat es die Natur verputzt.

So oder so; ab und an verliert das Leben was. Umso froher ist man, wenn`s trotzdem irgendwie wiederkehrt (wenn auch anders).
L.G. Roland

 

Antwort von Christa Astl (18.11.2011)

Oh, ein schöner Vergleich, lieber Roland, Natur und Technik, beide verlieren Blätter. Danke dafür und lieben Gruß, christa


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 18.11.2011

Liebe Christa,

ach je, das ist wirklich sehr ärgerlich. Manchmal könnte man den Computer schon mal in die Wüste wunschen. Ich habe mich auch schon oft geärgert. Hoffentlich kannst Du Dich noch erinnern, ungefähr was Du geschrieben hast.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Christa Astl (18.11.2011)

Liebe Heide, ich wusste Gottseidank noch ziemlich genau, was ich geschrieben habe und konnte das Ganze noch einmal schreiben. Danke für dein Mitgefühl und liebe Grüße, christa


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 17.11.2011

...Christa, nicht ärgern, nur wundern;-) wer suchet, der findet die Datei vielleicht noch. Lächel*
GlG von Bertl.

 

Antwort von Christa Astl (17.11.2011)

Dieses Sprichwort gilt für einen Computer nicht, und was gelöscht ist, findet er nicht mehr. Selber Schuld, wenn ich sie drei Tage ungespeichert offen lasse ;-(( Lieben Gruß, christa


Bild Leser

Ursula-H (eMail-Adresse privat) 17.11.2011

HALLO
JA DIE TECHNIK HAT SO SEINE TÜCKEN. SCHADE WOHNEN WIR NICHT IN DER NÄHE VON DIR, MEIN MANN IST PC INVORMATIKER ER BAUT ABER DIE DINGER VON GRUND AUF SELBER ZUSAMEN. SEINE KUNDEN SIND ARZTE, WP SEITEN BESITZER USW.- DA WIR NICHT REICH WERDEN WOLLEN NIMMT ER AUCH NICHT DAS ÜBLICHE HONORAR, UND DADURCH HAT ER IMMER ARBEIT UND DIE KUNDEN VERTRAUEN IHM. - DIES SOLL KEINE WERBUNG SEIN, DENN DAS WÜRDE ICH AUF E-STORIES NIE TUN. ABER VIELEICHT GIBT ES IN DEINER NÄHE JEMANDEN DER AUCH AUF GÜNSTIGE UND ERLICHE ART DIESEN BERUF AUSÜBT!- ICH WÜNSCHE DIR DAS DU JEMANDEN FINDEST DER DIR WEITERHELFEN KANN.-- ABER DEINEN ÄRGER VERSTEHE ICH MANCHMAL KÖNNTE ICH AUCH DAS DING ZUM FENSTER RAUSS SCHMEISSEN.- ABER ICH HABE SO SCHÖNE SACHEN AUF DER FESTPLATTE FOTOS, GEDICHTE, UND AUCH EIN TAGEBUCH - SO WIE BRIEFE DIE ICH FÜR MEINE KINDER SCHREIBE. DA ICH SOZUSAGEN FAST KEINEN EIGENEN BESITZTÜMER HABE WERDEN DIESE SACHEN EINMAL MEINEN KINDERN GEHÖREN.-- EINE ANREGUNG BRENNE DOCH AB UND ZU DIE WICHTIGEN SACHEN AUF EINE CD, ODER SPEICHERE DAS GANZE AUF EINER EXTERNEN HART DISK AB.- SO MACHEN WIR DIES. IN DIESEM SINNE UND IN VERBUNDENHEIT DER LYRIK GRÜSST DICH HERZLICH, URSULA AUS DER SCHWEIZ!

 

Antwort von Christa Astl (17.11.2011)

Danke für deine aufmunternden Worte, das nächste Mal bin ich wieder vorsichtiger... Liebe Grüße, christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).