Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wulff ohne BILDung“ von Ingrid E. Patrick

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid E. Patrick anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weltpolitik“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 06.01.2012

Wer ohne Fehl ist, der werfe den ersten Stein, Patty. Als Medienmensch sehe ich das alles ein wenig anders. Die Macht der Presse/BILD ist es, die mit Unterstützung der Opposition ein böses Spiel treibt und ein Amt beschädigt. Das Ausland lacht sich schlapp! Herzlichst RT, der dir alles Gute für das Neue Jahr wünscht.

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (06.01.2012)

Hallo mein lieber Rainer, schön, dich wieder einmal zu lesen. Zuerst einmal die besten Wünsche für dich und deine Familie für ein gesundes neues Jahr. Na ja, BILD ist nicht zimperlich, das wissen wir Werbe-Fuzzis. Aber Wulff hat getrickst, dann gelogen und ganz schnell seinen "Kredit" umgeschichtet. Wenn alles mit rechten Dingen zugegangen wäre, hätte er doch alles so lassen können. Dann fragt man sich natürlich, wie Geerkens an so viele schöne Reisen und lukrative Aufträge herankam... Was macht Wulff denn, wenn ihm ein ausländischer Staatsgast nicht passt? Bedroht er den dann auch und beschimpft ihn? Bemerkenswert: Er habe nicht genug Zeit gehabt, sich einzuarbeiten. Bundespräsidialamt - Ausbildungsstätte für Lehrlinge??? Er ist dem Amt nicht gewachsen - ich mochte ihn mal... Liebe Grüße Patty


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 05.01.2012

Die Piraten können da nicht helfen - die wissen noch nicht, was sie wollen (außer erst mal Geld kassieren für die Parteigründung)...
Da hilft nur eine französische Revolution - aber da schaute auch jeder nur auf seine Macht... Schafft den Menschen ab, das löst alle Probleme...
finstergestimmt: der Paul

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (05.01.2012)

Oh Paulchen, ich fürchte, du hast Recht. Obwohl ich mit den Berliner Piraten in Verbindung stehe, bin ich auch skeptisch. In unserer Regierung ist alles so verkrustet, dass sie da wohl keinen anderen an den lukrativen Pott heranlassen. Sei nicht finster, das hilft nicht. Davon kriegen wir nur mehr Falten. Schütt die Sorgen in ein Gläschen Wein, und trink das gemeinsam mit deiner Frau. Liebe Grüße an euch beide über den großen Strom Patty


R.Schön (Lyrikeringmail.com) 05.01.2012

Liebe Patty,

ich habe diesen Firlefanz auch verfolgt. Deutschland ist eine Lachnummer, traurig aber wahr...wurde schon viel geschrieben, mir fällt auch nichts mehr ein....und das, meine liebe Patty, braucht lange.

Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr, vor allem, Gesundheit, unser kostbarstes Gut!

Ganz liebe Grüße von Ramona

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (05.01.2012)

Hallo Ramona, schön von dir zu hören. Danke für die guten Wünsche, die ich von Herzen zurückgebe an dich und deine Lieben. Ich hoffe, ihr seid alle wohlauf. Dass dir nichts mehr einfällt, kann ich gar nicht glauben. Schick mir einfach eine Zeile - ich ergänze die zweite, dann du die dritte - und schon haben wir deine Schreibblockade überwunden. Es wäre doch gelacht! Herzlichst Patty


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 05.01.2012

Liebe Patty,

Wir haben hier alle die Schnauze voll, von solchen korrupten Menschen. Immer auf den eigenen Vorteil bedacht. Der Ministerpräsident hat ihn schon lange gelangweilt. Das Amt des Präsidenten ist ein schönes Amt zu Repräsentieren. Aber politisch nicht sehr bedeutend. Also, man bekommt viel bezahlt für einen netten Posten. Das will er um Gottes Willen doch nicht verlieren. Schon so viel peinliches auf politischer Ebene passiert, der Öttinger, der Westerwelle, der Schummeldoktorbaron und jetzt er. Die ganze Welt lacht schon über uns. Nein, er muss gehen. So einer ist untragbar.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (05.01.2012)

Ja, liebe Heidi, ich habe die Pressekonferenz heute gesehen: wie der Wulff rumeiert. Das ist zum Erbrechen! Das Land regiert wird schon lange nicht mehr. Unsere Politiker beweihräuchern sich alle nur noch selbst. Wo soll das noch enden? Danke für deinen Kommentar. Liebe Grüße - Patty


hsues (hsues_47web.de) 05.01.2012

Liebe Patty, dies leidige, mittlerweile lästige Thema war gestern auch meines "Präsidentenflasche"...meingott, was ist los in der BRD, das Ausland lacht sich "schepp" u. das zurecht! Berlusconigrüße..Herzl., Heino.

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (05.01.2012)

Wie recht du hast, Heino, was ist nur aus unserem Land geworden? Korrupter als bei uns geht es wirklich nicht mehr. Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße aus Austria Patty


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.01.2012

...ganz glanzvoll hast du das geschrieben,
wir dich deshalb besonders lieben!!!
Patty, eine Bravourleistung;-))) lG von Bertl.

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (04.01.2012)

Du bist immer sooo lieb zu mir, mein Bertl - und das tut mir so gut! Dafür gibt es für dich ein voll fettes Bussi! Aber es ist schon ärgerlich, wie sich ein Bundespräsident benimmt. Er "will seine Verantwortung gern weiter übernehmen". Das glaube ich - das heißt: weiter Vorteilsnahme im Amt, Bedienung der Gönner und Ausschöpfung aller Privilegien! Man kann den Bürgern drohen, die beschimpfen und sie einschüchtern. Bei Bild - Europas größter Zeitung, geht das nicht. Liebe Grüße an dich von deiner Patty


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 04.01.2012

Liebe Patty,

Jetzt werden wir alten Leute, die hier in Kanada eine deutsche Rente beziehen bis nach 2005 nachbesteuert. Wer z.b. eine kleine Rente von 300 Euro per Monat bezieht, kann mit einer Steuernachzahlung bis zu 2000 Euro rechnen, die kurzfristig bezahlt werden muss. So werden wir Auswanderer
doppelt besteuert, denn Kanada nimmt auch ein Stück vom Kuchen. Seit Jahren wurden die Renten nicht erhöht, aber jetzt kürzt man sie auf diese Weise. Das Volk wird regelrecht ausgeblutet, und was kommt dann ? Springen die Reichen ein ?

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (04.01.2012)

Ja, mein lieber Karl-Heinz, ich lebe ja auch im Ausland und weiß genau, was du meinst. Die benehmen sich, als seien wir "republik-flüchtig". Dabei haben wir für unsere Rente bereits ausreichend Steuern bezahlt. Nein, es wird niemand einspringen, das ganze Land wird ausgeblutet. Die ältere Generation, die nach dem Krieg das Land wieder aufgebaut und die sozialen Leistungen für Kinder und Kindeskinder finanziert hat, soll am liebsten eliminiert werden. Das hatten wir doch schon einmal... Danke für deinen Kommentar. Du bist bei mir in Facebook. Melde ich einfach ab und zu. Liebe Grüße von deiner Patty


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 04.01.2012

Peinlichkeit die man nicht überbieten kann Patty von Herrn Wulff! Ich schäme mich dass wir ihn als obersten Repräsentanten haben – „peinlich – peinlich“! Ich hänge Dir noch die Antwort an die ich Heino geschrieben habe!!!! Grüße Franz

Er sich wie eine Schlange windet
ob er dennoch Sympathien jetzt findet,
verloren hat nun jeden Schimmer,
„schlimmer werden Patty, kann´s wahrlich nimmer“!

Wie jämmerlich, „man bezeichnet ihn nun im Net als Mr. Patex!“!!! Was mich jedoch bei all diesem nachdenklich stimmt, er macht das Amt unseres Bundespräsidenten zu einer Lachnummer! Dies Patty gab es noch nie in unserer Geschichte!!! Selbst unseren Heinrich belächelte man zuweilen nachsichtig!!! Grüße Dir der Franz



 

Antwort von Ingrid E. Patrick (04.01.2012)

Ja, mein lieber Franzl, ich weiß genau, was du meinst und bin - wie immer - deiner Meinung. Ich war jetzt zwei Wochen bei Mama in Frankfurt. Was ist das für ein Chaos in Deutschland. Da kennt sich keiner mehr aus. Das ganze Land wird inzwischen zu einer Lachnummer. Welche Verantwortung haben wir Bürger nicht wahrgenommen und warum gucken wir nur zu und lassen uns alles gefallen? Ich fasse es nicht! Liebe Grüße an dich und Herzblatt Patty


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 04.01.2012

Liebe Ingrid,
ein sehr wortgewaltiges Gedicht, in dem völlig verständlicher Zorn mit voller Wucht aus deinem Ventil geschossen ist.
Ein klasse Gedicht, mit dem du mir sehr aus dem Herzen gesprochen hast.
LG. Michael

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (04.01.2012)

Lieber Michael, ich bin bekannt für "Kein Blatt vor dem Mund", wenn es um Politik geht. Trotzdem hat mich dein Kommentar zum Schmunzeln gebracht. Und jetzt eiert er weiter rum. Warum er fünf Jahre im Amt bleiben will? Das ist doch sonnenklar: Er will weitere Vorteilsnahme im Amt, will seine Gönner weiter bedienen und alle Privilegien ausschöpfen! Da könnte man glatt zum Piraten werden, haha. Vielen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße aus Austria Patty


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).