Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Verwechselte Reihenfolge“ von Karl-Heinz Fricke


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,

ach - was für eine schöne Pointe:

So wurde Heiner Schwerenöter
die Mahlzeit vom dem schweren Köter ;-)

Liebe Grüße
Faro

Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Lieber Faro, um ehrlich zu sein, ich musste selbst lachen, als ich es am Schluss überlas. Ich danke dir und grüße dich, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Prima gewitzdichtelt, lieber Karl-Heinz! Hab sehr lachen müssen! Danke dafür! Du bist mir einer... hab noch Tränen in den Augen... vor Lachen.

Herzlichst gruesst Dich
Klaus

Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Lieber Klaus, meine Gedichte sind immer abwechslungsreich. Lachen und Nachdenklichkeit wechseln sich ab, so wie auch im Leben. Ich danke dir und grüße dich herzlich, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Na die muss sich aber
gewehrt haben. Was der
Hund jetzt machen wird
bin ich neugierig. Ein
super Schmunzler wieder
von dir lieber Karl Heinz.
Lieb grüßt eure Margit

Karl-Heinz Fricke (09.02.2012):
Liebe Margit, Die alte Hexe hatte vielleicht einen Kuchenzahn, der schon gewackelt hat, aber darum ging es ja gar nicht. Herylichen Dank und liebe Grüße von uns, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl Heinz,

er hätte halt doch den Rum zuletzt trinken sollen. Der arme Wauz kann einem leid tun. Die schon sauertöpfische Hex, die noch nie Sex hatte, wird vom Anblick eines torkelnden Trunkenboldes, der ihr auch noch einen Zahn zieht, nicht arg begeistert gewesen sein und verklagt ihn jetzt wegen Körperverletzung und verlangt Schmerzensgeld, lach. Dann hat sie das Geld und nicht er. hehehe.
Das kommt davon, wenn man über Hexen schlecht redet.lach.

liebe Grüße,

Heidi

Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Liebe Heidi, Alkohol macht stark. Er hätte der alten Hexe vielleicht einmal dran schnuppern lassen, dann wäre sie gewiss nicht ausgeflippt als er ihr den Kuchenzahn zog. Ich danke dir und ich grüße dich, Karl-Heinz

Musilump23

09.02.2012
Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
in gedämpften Licht deiner bezeichneten “Kurfürstenbar“ brodelt das richtige “Rotlichtmilieu“.
Hier wechselt die Volksfrömmigkeit in den Düften ihrer Eigenarten und lässt nicht nur Löcher
durch die Sonne vom Himmel scheinen.
Dein Gedicht liefert humorvolle Bilder gleich in einen Reihenabwurf und ist ein absoluter
“Langeweilekiller“.
Der glühende “Tempelritter Heiner“ war mit Sicherheit kein Zauberlehrling, ihn lockte der Duft
und die Flora der alten Hexe in ihr Liebeselixier, wie zu einem “Neujahrsempfang“!
Mit frdl GR. Karl-Heinz

Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Lieber Karl-Heinz, auch dieser Kommentar ist allein in der höchsten Spielklasse. Morgen jedoch kommt die Kehrseite der Kategorien, denn ich klage an. Herzlich dankt und grüßt euch Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz, was Alkohol so alles anrichten kann. Ich habe herzhaft gelacht.
Herzlichst Uwe

Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Lieber Uwe, als ich das Gedicht fertig hatte, musste ich selbst lachen. Herzlich dankt und grüßt dich, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
eine "verwechselte Reihnfolge" kann Folgen haben, ein Ablacher...dumm gelaufen:-)))
Liebe Schmunzelgrüße schickt Dir Gundel

Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Liebe Gundel, Als der Hund den Heiner ansichtig wurde, vergass er den Zahn und zog ihn der Hexe anstatt. Was sollte er sonst machen ???? Herzlich dank und grüßt dich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz!
Das kommt davon,wenn der Alkohol die Sinne vernebelt!
Ich schick dir einen lachenden Gruß,deine
Brigitte

Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Liebe Brigitte, Das war noch einmal einer aus meiner Humorkiste. Es gelingt nicht immer. Ich danke dir und grüße dich herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Danke, dass du nicht Rainer geschrieben hast, lieber Karl-Heinz! Gern von mir gelesen. RT schickt dir einen Freundschaftsgruß.

Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Lieber Rainer, Ich wollte erst Rainer schreiben, aber dann sagte ich mir, dann habe ich es mir beiden zu tun. Ich danke dir und ich grüße dich. Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Schmunzelgrüße Dir der Franz! Wenn der Rum OK war dann war´s ja grins in Ordnung!!! Grüße der Franz
*Wünsche der Gesundheit euch beiden!!!

Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Hallo Franz Die Hexe schenkte ihm keine Huld, daran war Rum und der Küter schuld. Ich danke dir und grüße euch, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,

gibt es da noch ne Fortsetzung? Ich habe sehr gelacht...nicht der Heiner, du bist einer! :)

Ganz liebe Grüße von Ramona

Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Liebe Ramona Als der Hund den Rum getrunken hat die Hexe den Heiner gewunken. Dieser hat dann ohne Gewissen, den Hund in den Hintern gebissen. Ich danke dir und ich grüße dich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Ladet eine Hex zum Sex dich ein,
kann der letzte Zahn noch störend sein;-)grins*...

...das sollte man immer bedenken, der muss vorher raus!!!

Karl-Heinz, gN8 und lG von Bertl.



Karl-Heinz Fricke (10.02.2012):
Hallo Bertl, ich danke dir. Mit Hexe und Hund ging es mächtig rund. Liebe Grüße, Karl-Heinz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).