Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„ALTERSPARADIES“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Elfchen“ lesen

readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de) 06.09.2012

Das sagt ja alles! Sind die Adams denn wirklich alle soooo schlimm? Umgekehrt wär\'s doch genauso denkbar... (Aber ein sehr gelungenes Gedicht!)

Gruß Adam Patrick

 

Antwort von Christa Astl (06.09.2012)

Lieber Patrick, mir ging es da um die FREIHEIT, man muss nicht lebenslänglich Tag und Nacht aneinander gekettet sein. Klar ist es auch umgekehrt denkbar und wird sicher auch gelebt. Lieben Gruß an Adam von Eva


mkvar (margit.kvardadrei.at) 26.02.2012

aber kein Adam mehr
liebe Christa. Aus
dem Alter bin ich
draußen. Lieb grüßt
dich Margit

 

Antwort von Christa Astl (26.02.2012)

Du hast es erfasst, liebe Margit! Es lebt sich ohne recht schön!!!! auch Frau kann sich ihr Paradies richten, nicht wahr? Lieben Gruß in einen schönen Sonntagnachmittag, Christa


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 25.02.2012

Liebe Christa,

ferin gesagt - aber mit dem "Aber" scheint mir doch noch etwas zu fehlen :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Christa Astl (25.02.2012)

Lieber FAro, das "aber" macht den Unterschied zwischen herkömmlichem Paradies und meinem! Viele Frauen im Alter leben allein und genießen "ihr Paradies"... Es geht nur darum, allein aus der Fülle des Lebens zu schöpfen, oder die Fülle erst mal zu erkennen! Lieben Gruß ins Wochenende, christa


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 24.02.2012

Liebe Christa,ein schönes Elfchen,doch der Adam glaub ich würd mir schon fehlen.Liebe Grüße zu dir schickt die Anna

 

Antwort von Christa Astl (24.02.2012)

Liebe Anna, du kennst ja mein "Paradies"! Wenn es mich dann ausapert, hoffe ich schon wieder auf Besuch! Milde Frühlingsgrüße (heute aus Innsbruck) von Christa


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 24.02.2012

...Trotzdem ist dieses Leben recht farbig, Christa! - gell?

 

Antwort von Christa Astl (24.02.2012)

Du sagst es, lieber Paule! Wenn niemand dazwischen oder davor steht, sieht man noch mehr Zwischentöne! Frühlingsgrüße von Christa


Henni Weiss (toskahenjohaon.at) 24.02.2012

Liebe Christa !
Ganz verstehe ich dich nicht...das alleine sein auch Freiheit bedeutet. Man kann auch zu zweit Frei sein und ich wünsche mir zum Elfchen einen Wichtl...keinen Adam !!!
Alles Liebe
Henriette

 

Antwort von Christa Astl (24.02.2012)

Du weißt doch mittlerweile, liebe Henriette, was für ein freiheitsliebender Einzelgänger ich bin. Da nehme ich Einsamkeit doch gerne in Kauf.... Ganz lieb grüßt dich christa


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 24.02.2012

Liebe Christa,

lach, jetzt fängst Du an, die wahre Schönheit des Lebens zu sehen. Die Freiheit ist bunt.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Christa Astl (24.02.2012)

Liebe Heidi, Die Schönheit des Lebens sehe ich mit Sehnsucht schon lange, doch lange Zeit fand ich keinen Weg in eine Freiheit.... Frühlingsgrüße von Christa


Art Columbo (mesa15-at-gmx.de) 24.02.2012

Liebe Christa,

schließ dich nicht in deinem Paradies ein! Der Mensch lebt nicht von Musik und Poesie allein. Er lebt vor allem auch von anderen Menschen. Und die sollten nicht nur virtuell existieren.

L.G., Michael

 

Antwort von Christa Astl (24.02.2012)

Du magst schon Recht haben, lieber Michael; aber dir richtigen Menschen findet man nicht leicht, und da bin ich lieber allein. Auch so kann man in Fülle leben.... Danke für deine Worte und liebe Grüße, christa


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 23.02.2012

Christa, was hilft das schönste Paradies ohne Adam? - oder umgekehrt, ohne Eva? ...sei es auch mit Ablaufdatum, egal!!!!!!
GN8 und lG von Bertl.

 

Antwort von Christa Astl (23.02.2012)

Lieber Bertl, in so einem Paradies kann Frau sich selber beStätigen - und das tut auch gut! Nachtgruß von Christa


Night Sun (m.offermannt-online.de) 23.02.2012

Liebe Christa, sollte das Gedicht auf das Witwendasein anspielen, fehlt in diesem Paradies eben doch der Lebenspartner und verwitwete Frauen müssen ihr Leben neu arrangieren, sei es allein, mit anderen Frauen oder Bekannten. Liebe Grüße, Inge

 

Antwort von Christa Astl (23.02.2012)

Liebe Inge, in meiner Nachbarschaft gibt es Frauen, die so allein in einem "Paradies" leben und recht zufrieden sind, für manche Arbeiten gibt es ja hilfsbereite Nachbarn - in meiner "Dichterklause" lebe ich auch auf eine solche Art. Auch als Frau kann man so vieles machen! Sicher, eine Umstellung ist es wohl, vom gemeinsamen Leben aufs Alleinsein, man muss auch da das Beste herausholen... Liebe Nachtgrüße von Christa


Klaus lutz (klangflockeweb.de) 23.02.2012

Das andere Paradies. Ohne einen Adam
der in den Apfel beißt. Und ohne eine Schlange die verführt. Nichts anderes als das pure schöne Leben! Dei Sprache ist ebenvole rTräume. In Wahrheit ist der Adam ein erträglicher Mensch. Und ohne Ihn fehlt etwas! Grüße Klaus

 

Antwort von Christa Astl (23.02.2012)

...die Äpfel esse ich selber, Schlangen sagen mir auch nichts vor, in meiner "Dichterklause" versuche ich solch ein Paradies zu leben.... Ob ich für ständig so glücklich sein würde, kann ich nicht sagen. Ich bin gerne allein! Liebe Grüße, christa


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).