Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Mozartfrosch“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

rnyff (drnyffihotmail.com) 05.03.2012

Wunderbar und plasisch erzählt.Da kann ich nur sagen: Der Mozartfrosch, die Schillerkröte
Sie spielen beide auch noch Flöte
Besonders nachts in aller Stille
So braucht Frau Schnarcher keine Pille,

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (07.03.2012)

Der Mozartfrosch, die Schillerkröte lesen heimlich auch noch Goethe!


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 04.03.2012

Der Mozartfrosch. Da googele ich gleich mal. Was es nicht alles so in der Natur gibt. Oder noch gibt. Das ist schon phantastisch! Das Leben und seine Wunder. In Wahrheit unbeschreiblich. Und das jemand überaupt Worte dafür hat. Und das so schön bescreibt ist ein Wunder für sich! Grüße Klaus


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 04.03.2012

Liebe Inge!

Der Mozartfrosch - auf seiner Such
nach einem Blatt für sich und sie -
fand tief im Schlamm ein Liederbuch.
Nun singt er ständig schön wie nie.

Herzliche Sonntagsgrüße, Irene

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (04.03.2012)

Jetzt sucht er nur noch seine Brille in der Sonntagmorgenstille!


urmego (megohamburgyahoo.de) 04.03.2012

Morgen Inge,

gibt es überhaupt einen Mozartfrosch ? Aber die Idee ist sehr lustig und unterhalsam. Ich habe heute Morgen richtig laut lachen müssen.

Liebe Grüsse
Ulla ( mego )

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (04.03.2012)

Ja sicher gibt es ihn. Empfehlung: einfach googeln! Eine Schönheit ist er allerdings nicht!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).