Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Affäre“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

manana28 (klausheinzlgmx.de) 21.03.2012

Prima Gedicht! Gut inszeniert und wie immer toll gereimt! Bist ein Entertainer!

Herzlichst Dein Spezl Klaus

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (22.03.2012)

Hübsches Kompliment, Klaus... Danke, aber aus dem Stehgreif (wie ein echter Entertainer) kann ichs nicht Bin die letzten Tage immer auf KG mit Philosophie... Servus Dein Dichterspezl Paule


Sonnenfisch (sonnenfischlive.de) 20.03.2012

Das amüsiert mich köstlich, lieber Paul!
"Ein Mensch, der sich ein Schnitzel briet ..."
Wie wohltuend, wenn man menschliche Unvollkommenheiten
nicht mehr ebenso scheinheilig wie giftig moralisieren muss,
sondern sie roth-inspiriert bedichten, bespötteln und belächeln kann
... alles unter der Prämisse:
"ein Mensch".
Vielleicht lesen wir von dir noch weitere solch heiteren Verse?
"Ein Mensch malt sich aus, was denn wär' ..."
Herzlich: der Mensch August


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 19.03.2012

In Ehrlichkeit gesagt Paul hätten viele gerne eine „kleine Affäre“, nicht nur dem Kick wegen!!! Grüße Franz


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 17.03.2012

Hallo Paul,

Erzwungene Moral wird deinem Held zur Qual, und wär es nicht für Hagen... vielleicht würd' er es wagen.

LG,
Karl-Heinz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 17.03.2012

Lieber Paul,

da gibt's den Spruch:" Hättest du geschwiegen, wärest du ein Philosoph geblieben". So schweigt der Philosoph und denkt sich:" die Gedanken sind frei", auch wenn er auf seinen Freund eine Wut hat, lach, der Pharisäer.

liebe Grüße,

Heidi


Bild Leser

hansl (eMail senden) 17.03.2012

Lieber Paul,

*bingo* und so ist es auch in vielen anderen Bereichen:

Wer laut das Maul beim Wulff aufriss,
macht bei der Steuer selbst Beschiss! :-)

P.S. mein Haus hatte zwei Etagen das macht 800 m^3 = 800000 dm^3(Liter) - also fast ne Million - und das sind 800000000 cm^3 = ca. 1 Millarde Zuckerwürfel ..da freut sich der Chines ;-)

Liebe Grüße
Faro


hsues (hsues_47web.de) 17.03.2012



Lieber Paule, so gehts dahin mit manchem Traum..gut gereimt, herzl., Heino.

Der Mangel an Gelegenheit
hält manchen Mann im Zaum.
So hofft der, dass sich mit der Zeit
erfüllt manch schwüler Traum..

Gelegenheit, das weiß man wohl,
wird leicht zum Dieb der Liebe.
Doch kommt dazu noch Alkohol,
so "knickt" der manche Triebe!


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 17.03.2012

...Paul, das ist ganz normale Eifersucht unter Männern;-) der Bessere gewinnt. Lach*
LG von Bertl.


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 17.03.2012

Ja Paule, um es mit W. Busch zu sagen:
die Schwierigkeit ist immer klein,
man muß nur nicht verhindert sein!

so kenn ich den Paul wieder, im Gegensatz zu dem vorausgegangenem Gedicht!


heideli (heideli-mgmx.de) 17.03.2012

Nur angelehnt? Na ich wage mal zu erwidern: Das könnte glatt von ihm sein!
Großartig!
(außer: "malt aus sich"- aber das sei Dir absolut verzeihen bei einem solchen Qualitätsgedicht!)
Musste mal sein, weil ich begeistert bin!
Liebe grüße von heideli
Mal sehn, vielleicht fällt mir heute auch mal wieder was ein.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).