Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Einsame Gefährtin“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail senden) 25.03.2012

An diese Hans denken zu wenig Menschen! Ich für meine Person jeden Tag!!! Grüße Franz


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 23.03.2012

Da hast du wohl recht, ganz unerkannt und unbewusst steht sie immer an unserer Seite, die Vergänglichkeit. Aber je älter man wird, umso deutlicher gibt sie sich zu erkennen....
Lieben Gruß ins Wochenende, christa


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 23.03.2012

Lieber Hans,

wenn ich an meine Eltern denke und an all das, was sie vieles geschaffen haben und alles vergangen ist, werde ich schon traurig. Aber die Vergänglichkeit kann auch ein Freund sein. Schmerzen vergehen auch und genauso Leid. Sie ist also gerecht. So ist eben das Schicksal von uns allen hier. Deshalb sind ja all die Zeiten, die man erleben darf so kostbar.

liebe Grüße,

Heidi


heideli (heideli-mgmx.de) 23.03.2012

Lieber Hans,

Dein Gedicht finde ich großartig! Da kommt man automatisch ins Grübeln, weil wirklich alles vergänglich ist.
Ein Buch könnte man mit diesem Thema füllen- und zwar ein großartiges Buch- aus dem die menschen lernen können, wie unwichtig doch eigentlich ihre Taten sind-und wie klein im Vergleich zum Universum.
Danke, das war eben ein sehr schöner, wenn auch kleiner vergänglicher Moment, Dich gelesen zu haben!

Herzlichst
heide


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).